So werdet ihr zur dominanten Frau

© Ian Dooley / Unsplash

Das tolle an Sex ist unter anderem auch die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und weiterzuentwickeln – und in neue Rollen hineinzuschlüpfen. Wie wäre es, wenn ihr an einem Abend den Ton angibt? Und ihm zeigt, was euch gefällt?  Macht es euch Freude, ihn zu beherrschen, zu beeinflussen und zu verführen? Probiert euch aus und findet heraus, ob es euch Spaß macht, in die Rolle als dominante Frau hineinzuschlüpfen.

So werdet ihr zur dominante Frau

  1. Erzwingt nichts
    Der Vorschlag kam von ihm und ihr habt eigentlich keine Lust auf diese Rolle? Dann wird es auch nichts. Eine gewisse Neigung zur Dominanz vereinfacht das Spiel. Wenn ihr alles nur ihm zuliebe tut, wird es schnell langweilig.
  2. Übernehmt die Führung
    Und das Tempo. Er will etwas? Nein, ihr und eure Wünsche kommt zuerst. Belohnt ihn mit schmutzigen Worten, wenn er etwas macht, was euch gefällt. Eine feste Stimme verdeutlicht ihm eure Position.
  3. Seid konsequent
    Vielleicht kommt ihr euch am Anfang komisch vor, aber zieht euer Experiment unbedingt durch. Lasst euch nicht von eurem Plan abbringen, außer euer Partner sagt das Safeword.
  4. Sorgt dafür, dass er euch ausgeliefert ist
    Es gibt viele Hilfsmittel, die euch dabei unterstützen und die Illusion erhöhen, dass euer Partner euch hilflos ausgeliefert ist. Dazu gehören Augenbinden oder – der Klassiker – Handschellen.
  5. Probiert verschiedene Arten der Dominanz aus
    Es gibt Körperstrafen, die eure Dominanz festigen. Sprecht euch ab, was euch und eurem Partner da gefallen könnte. Aber es muss nicht immer ein Klaps mit der Hand auf den Hintern sein – ihr könnt ihn auch mit Worten dominieren.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.