R. K. Lilley

Love is War - Sehnsucht

Love is War - Sehnsucht Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.

Das intensive Ende einer temperamentvollen Liebesgeschichte

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 12. November 2018

Dantes erneuter Verrat trifft Scarlett hart, hat sie doch gerade erst wieder begonnen zu vertrauen. Wirklich nichts, scheint den Hass in ihr besänftigen zu können. Nicht mal die einstigen Gefühle … Doch als plötzlich Bastian, Dantes Bruder, vor der Tür steht, scheint sich das Blatt noch einmal zu wenden. Ihre Liebe mag Krieg bedeuten, aber vielleicht auch Hoffnung … Mit „Love is War – Sehnsucht“ endet die Dilogie, um Scarlett und Dante, von R.K. Lilley. Eine Geschichte voller starker Gefühle und Leidenschaft. Obwohl es nun schon ein Jahr her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe, ließ mich etwas an der Geschichte von Dante und Scarlett nicht los! Ich musste unbedingt noch wissen, wie sie endet! Der Klappentext lässt die Gefühlsexplosion des ersten Teils nachfühlen, und zugleich auf einen positiven Ausgang hoffen. Das Cover gleicht, bis auf die Farbgebung, dem des ersten Teils haargenau. Der Farbton ist nun freundlich und passt sich somit der Handlung im Inneren an. Der Schreibstil ist locker und fesselnd. Man taucht hier in die Perspektiven von Scarlett und Dante ein, und erlebt sowohl bedeutungsvolle Momente der Vergangenheit und Gegenwart. Obwohl es schon solange her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe, bin ich wieder gut in die Story hineingekommen. Das Buch knüpft nahtlos an das desaströse Ende vom Vorgänger an. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass es erst etwas brauchte, bis die Geschichte in Gang kommt und wirklich weitergeht. Doch dann war ich, genau wie beim ersten Teil, so sehr gefesselt, dass die Seiten nur so dahinflogen. Scarlett und Dante sind zwei sehr interessante Charakteren, mit einer eindrucksvollen Geschichte. Sie sind wie Yin und Yang, verbunden durch Liebe und getrennt durch Hass. In diesem zweiten Teil der Reihe erfährt man endlich, was damals zwischen ihnen vorgefallen ist, und wie der Hass Einzug in die Liebe fand. Die Idee der verschiedenen Lebensumstände und deren Einflüsse ist zwar nichts neues, aber hier doch sehr beeindruckend dargestellt. Die Auflösung all der verzwickten Umstände ist erstaunlich! Trotzdem empfand ich manche Ereignisse als zu düster und zu erschreckend, eher wie ein unnötiges Ausschmücken der Story. Ich bin jedoch froh, die Geschichte von Dante und Scarlett abgeschlossen zu haben. Sie ist sehr intensiv, packend und expressiv, Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Das intensive Ende einer temperamentvollen Liebesgeschichte

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 12. November 2018

Dantes erneuter Verrat trifft Scarlett hart, hat sie doch gerade erst wieder begonnen zu vertrauen. Wirklich nichts scheint den Hass in ihr besänftigen zu können. Nicht mal die einstigen Gefühle … Doch als plötzlich Bastian, Dantes Bruder, vor der Tür steht, scheint sich das Blatt noch einmal zu wenden. Ihre Liebe mag Krieg bedeuten, aber vielleicht auch Hoffnung … Mit „Love is War – Sehnsucht“ endet die Dilogie um Scarlett und Dante, von R.K. Lilley. Eine Geschichte voller starker Gefühle und Leidenschaft. Obwohl es nun schon ein Jahr her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe, ließ mich etwas an der Geschichte von Dante und Scarlett nicht los! Ich musste unbedingt noch wissen, wie sie endet! Der Klappentext lässt die Gefühlsexplosion des ersten Teils nachfühlen, und zugleich auf einen positiven Ausgang hoffen. Das Cover gleicht, bis auf die Farbgebung, dem des ersten Teils haargenau. Der Farbton ist nun freundlich und passt sich somit der Handlung im Inneren an. Der Schreibstil ist locker und fesselnd. Man taucht hier in die Perspektiven von Scarlett und Dante ein, und erlebt sowohl bedeutungsvolle Momente der Vergangenheit und Gegenwart. Obwohl es schon solange her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe, bin ich wieder gut in die Story hineingekommen. Das Buch knüpft nahtlos an das desaströse Ende vom Vorgänger an. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass es erst etwas brauchte, bis die Geschichte in Gang kommt und wirklich weitergeht. Doch dann war ich, genau wie beim ersten Teil, so sehr gefesselt, dass die Seiten nur so dahinflogen. Scarlett und Dante sind zwei sehr interessante Charakteren, mit einer eindrucksvollen Geschichte. Sie sind wie Yin und Yang, verbunden durch Liebe und getrennt durch Hass. In diesem zweiten Teil der Reihe erfährt man endlich, was damals zwischen ihnen vorgefallen ist, und wie der Hass Einzug in die Liebe fand. Die Idee der verschiedenen Lebensumstände und deren Einflüsse ist zwar nichts neues, aber hier doch sehr beeindruckend dargestellt. Die Auflösung all der verzwickten Umstände ist erstaunlich! Trotzdem empfand ich manche Ereignisse als zu düster und zu erschreckend, eher wie ein unnötiges Ausschmücken der Story. Ich bin jedoch froh, die Geschichte von Dante und Scarlett abgeschlossen zu haben. Sie ist sehr intensiv, packend und expressiv, Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Knallhart und schonungslos!

Von: vanniis book paradise Datum: 07. January 2018

Meinung: Der erste Teil hatte mich damals ziemlich zwiegespalten zurückgelassen, da er einerseits in vielen Punkten wieder sehr 08/15 war, aber andererseits auch einige neue und interessante Aspekte mit eingebunden hatte. Doch schon allein wegen dem erstklassigen Cliffhanger (wobei man hier schon in der Mehrzahl reden müsste... ^^) am Ende von Band 1 musste ich einfach wissen, wie es weitergeht und wie die Geschichte von Dante und Scarlett zu einem Happy End finden soll. Ähnlich wie im vorangegangenem Teil wird die Geschichte abermals auf zwei Zeitebenen geschildert und beleuchtet somit Gegenwart und Vergangenheit der beiden Protagonisten. Auch diesmal konnten besagte Rückblenden wieder einige Pluspunkte für die Geschichte rausholen, da hier viele brisante Details aufgedeckt werden, an welchen man als Leser ziemlich zu knabbern hat. Im Gegensatz zum ersten Teil, beansprucht nun auch Dante einige Kapitel für sich, sodass man auch seinen Charakter und vor allem seine Beweggründe für so manche Handlung endlich besser nachvollziehen kann. Sowohl Dante, als auch Scarlett sind zwei schwierige Protagonisten und nicht jeder wird sie mögen, aber sie ergänzen sich nun einmal in ihrer Art und Weise perfekt. Ich würde schon fast sagen, dass sie wie Feuer und Eis sind, aber dass würde ihrer Beziehung nicht mal annähernd beschreiben. Beide sind wie Feuer und so entzündlich wie Benzin. Dante ist der übertriebene und aufbrausende Beschützer und Scarlett ist ebenso angriffslustig, wie eifersüchtig. Vor allem Scarlett ist ein Charakter, der nicht jedem zusagen wird, da sie gerne aneckt und provoziert. Sie ist eben nicht das nette kleine Mädchen von Nebenan, aber gerade das habe ich so gemocht. An überraschenden Wendungen und einer spannungsgeladenen Atmosphäre fehlt es im zweiten Teil definitiv nicht. Alle unbeantworteten Fragen aus Teil 1 finden hier nun endlich ihre Antwort und werden mit noch weiteren schockierenden Wahrheiten untermauert. Zusammenfassend bietet der zweite Teil viele schockierende Wendungen und eine Grundstory, die man so schnell nicht wieder vergessen wird. Auch wenn Scarlett und Dante vor allem in ihrem Äußeren sehr klischeemäßig daherkommen, sind ihre Erlebnisse umso hässlicher. Hier gibt es nicht nur dieses eine typische dunkle Geheimnis aus der Vergangenheit, sondern das echte und oftmals recht grausame Leben. Manch einem könnte das schon wieder too much sein, aber ich fand soviel grausame Realität mal recht erfrischend. Wer also auf der Suche an eine Geschichte mit viel Story, aber auch knisternder Erotik ist, wird hier definitiv fündig werden. Obwohl die Geschichte im 'Knackpunkt' Erotik recht explosiv und präsent ist, steht die verkorkste (tatsächlich trifft es dieses Wort genau auf den Punkt) Lebensgeschichte von Scarlett und Dante immer noch im Fokus. Die Geschichte ist sehr direkt und in manchen Punkte überzogen, aber trifft somit genau den richtigen Nerv. Das Ende konnte mich noch einmal richtig umhauen. Die Ereignisse überschlagen sich und viele offene Fragen werden endlich beantwortet. Auch tun sich nochmal einige unerwartete Wendungen auf, mit denen ich so tatsächlich nicht gerechnet hätte. Obwohl ich in diesem Punkt recht anspruchsvoll bin, konnte mich das Buch sogar gefühlsmäßig nochmal richtig packen, sodass ich mich am liebsten weinend in mein Bett gekuschelt hätte. Entsprechend emotional, sowie genial war auch der Schreibstil der Autorin. Das Ende ist insgesamt ein wirklich runde Sache und lässt mich als Leser mit einem lachenden, als auch einem weinendem Auge zurück. Fazit: Tatsächlich konnte der zweite Teil nochmal einiges raushohlen und mit einem gelungenen Abschluss ein rundes Ende für die Geschichte rund um Scarlett und Dante zaubern. In meinen Augen ist der Abschlussband sogar einen Ticken stärker, als der Vorgänger und kann einfach ein bisschen mehr überzeugen. Trotz der erotischen Präsenz erzählt die Autorin immer noch eine knallharte und mitreißende Story, welche den Leser in jedem Fall mitreisen kann! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Sehr intensiv und spannend

Von: Faltine Datum: 26. November 2017

Inhalt: Scarlett versucht irgendwie wieder mit der Situation klar zu kommen – sie bereut zutiefst, dass sie sich Dante gegenüber wieder geöffnet hat. Doch dann sucht Bastian sie auf um ihr Dinge zu erzählen, die alles in ein ganz anderes Licht rücken. Was ist damals wirklich geschehen...? Meine Meinung: Mein Inhalt fällt dieses Mal etwas mager aus, aber das liegt daran, dass jedes weitere Wort zu viel Spoilern würde und das möchte ich nicht ;) Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, die Kapitel haben eine tolle Länge und werden dieses Mal von Scarlett und Dante erzählt. Auch dieses Mal springen wir in der Zeit, in diesem Band allerdings etwas öfter als im ersten. Die Rückblenden hatten es ganz schön in sich und waren verdammt heftig (entschuldigt meine Wortwahl), durch die neuen Erkenntnisse, kommen viele Charaktere ganz anders rüber als im ersten Band. Besonders Dante und Scarlett machen eine große Verwandlung durch. Die Story war dieses mal noch intensiver als im ersten Band, ich musste teilweise echt schlucken. Dadurch, dass die Sichtweise gewechselt wurde, wurden viele Handlungen auch plausibler, was mir sehr gut gefallen hat. Aufgrund der noch gesteigerten Spannung und der Charaktere hat mir dieser Teil sogar noch besser gefallen. Ich bin allerdings froh, dass es nur ein Zweiteiler ist, weil noch mal machen das meine Nerven nicht mit :) und weil mir der Schreibstil so gut gefallen hat, werde ich in Zukunft mehr nach der Autorin Ausschau halten ;) Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Buch ♥

Toller Abschlussband der Dilogie.

Von: Julia | BücherFantasie Datum: 04. November 2017

Nachdem mir die Gestaltung vom ersten Band der "Love is war"-Reihe so gut gefallen hatte, hatte ich natürlich darauf gehofft, den zweiten Band in den gespiegelten Farben Pink und Schwarz zu sehen – geworden ist es Silber und Lachs, was mir zwar leider nicht besonders gut gefällt, aber aufgrund eines tollen ersten Bandes auch eigentlich nebensächlich ist. Ich war natürlich sehr gespannt darauf, wie es Scarlett nun geht, wie sie mit der Endszene in Band eins umgehen wird und in welche Richtung sich ihr Leben nun verändert. Der Plot im Allgemeinen nimmt in "Love is war – Sehnsucht" viel mehr Fahrt auf, als im vorherigen Band. Das, was ich bemängelt habe, nämlich, dass der Plot nur gedehnt wurde, lässt sich in diesem Werk nicht erkennen. Jetzt, nach dem Lesen des zweiten Bandes, habe ich ohnehin mehr den Eindruck, als wäre "Verlangen" nur als Einführungsband gedacht gewesen, während in "Sehnsucht" alle Geheimnisse aufgedeckt werden: Was Dante und Scarlett miteinander verbindet, warum sie sich getrennt haben, wer im Hintergrund die Fäden zieht und warum er wieder Kontakt zu ihr aufgenommen hat. Obwohl "Sehnsucht" knapp 100 Seiten mehr als Band eins hat, wirkte die Erzählung doch um einiges temporeicher und spannender. Gerade dann, als die beiden die Vergangenheit verarbeiten und mit sich und dem anderen ins Reinen kommen. Zusätzlich wurden auch kleine Nebenplots eingebaut, wie beispielsweise Dantes Bruder und Scarletts Mitbewohnerin, was mir gut gefallen hat. Ich finde es ein bisschen schade, dass die Nebenfiguren in der gesamten Dilogie ein bisschen zu kurz kamen. Gerade über Dantes Vater oder über seine Ex-Verlobte hätte ich gerne mehr erfahren, da jeder Mensch auch guten Seiten hat und gerade diese beiden Figuren durchweg negativ dargestellt wurden. Sicher gibt es da auch viele Momente in deren Vergangenheit, die sie geprägt haben und die sie zu den Menschen gemacht hat, die sie heute sind. Das kam mir zu kurz. Mehr Raum dafür hätte ich definitiv nicht verkehrt gefunden. Scarlett und Dante haben mir in diesem Band beide gleichermaßen gut gefallen. Beide sind ein bisschen ruhiger und weniger streitlustig, als im ersten Band, was aber auch viel mit der eigentlichen Plotspannung zu tun hat. Der Fokus wird mehr auf die Liebe und den Zusammenhalt gelegt, statt auf Krieg und Verletzungen, weswegen man auch andere Seiten an den beiden Hauptprotagonisten kennenlernt. Gerade bei Dante ist es offensichtlich, weil er in diesem Buch auch eigene Kapitel bekommt und man es so besser schafft, in seinen Kopf zu schauen und seine Gedanken zu verstehen – die im ersten Band oftmals bei Streit und Diskussionen schlichtweg untergingen. Auch dieses Mal hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Gerade weil der Plot nicht ganz so spannungsgeladen (bezüglich den Auseinandersetzungen von Scarlett und Dante) aufgebaut war, wie der erste Band, hat man hier auch die emotionale und liebende Schriftsteller-Seite von R. K. Lilley kennengelernt. Und auch an dieser Stelle muss ich sagen: Ihre Bücher werden mir in Erinnerung bleiben und ich hoffe sehr auf baldige Neuerscheinungen. Fazit Der zweite Band, "Love is war – Sehnsucht", hat mir einen ganz kleinen Ticken besser gefallen, als der erste Band. Ich fand nicht nur die Ausarbeitung des Plots und die Dynamik besser, auch die Einführung von Dante-Kapiteln haben mir sehr gut gefallen und ein umfassendes Bild über die Charaktere und deren Gedanken gegeben (mir persönlich hat die Kriegsstimmung im ersten Band aber besser gefallen, deshalb gibt es die gleiche Bewertung von mir). Alles in allem ist die "Love is war"-Reihe definitiv empfehlens- und lesenswert und hält einige Überraschungen für den Leser bereit!

Love is war Sehnsucht- R.K.Lilley

Von: conquer.the.world.with.books Datum: 27. October 2017

Verlag: Heyne Verlag 
Erschienen: 14.08.2017 
Seitenanzahl: 448
 Preis: 12,99€
 Klappentext:
 Zerstörung. Verrat. Ruin. Wahre Liebe.
Wenige Wochen sind vergangen, seit Dante zum zweiten mal Scarletts Herz gebrochen hat. Scarlett ist fest entschlossen, endlich von Dante loszukommen und ihn ein für alle mal zu vergessen, als sich sein Halbbruder Bastian bei ihr meldet. Bastian hat Neuigkeiten, die alles verändern und die Ereignisse der letzten fünf Jahre in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Können Scarlett und Dante am Ende doch noch gemeinsam glücklich werden?
 Quelle: Amazon
 Meinung:
 Mir hat ja der erste Teil schon sehr gut gefallen, wobei es eigentlich nur ein Einstetig zu dem zweiten Teil war.
Nach dem Cliffhanger des ersten Teils, habe ich recht schnell Teil 2 gelesen. Das Buch war so spannend und flüssig geschrieben, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen ( trotz Leseflaute). Die Kapitel werden abwechselnd aus Scarletts und Dantes Sicht erzählt, was mir gut gefallen hat. Genau wie im ersten Teil, auch in Gegenwart und Vergangenheit. So hat man die Hintergrund Geschichte der beiden gut verstanden. In jedem Kapitel kommt ein Zitat vor, welche immer sehr gut zum Inhalt passten.
Ich kann verstehen, dass es so einige Leute nicht mögen, da es schon einen aggressiven und direkten Schreibstil hat.
Die Handlung ist in diesem Teil auch nicht ohne, aber das ist sie in der realen Welt auch nicht, oder ? 
Ob Dante und Scarlett wieder zusammen finden und was in der Vergangenheit passiert ist, müsst ihr selber lesen.
Von mir bekommt das Buch 5 Sterne.

Love is war 2

Von: Chrissi die Büchereule Datum: 26. October 2017

Dante macht wieder einen Schritt zurück, er lässt Scarlett wieder zurück. Bricht ihr wieder das Herz und lässt sie allein. Ich konnte die Verwirrung, Wut und Enttäuschung spüren, die Scarlett hegt, ich hätte am liebsten auch in das Buch gegriffen und Dante geschüttelt. Dennoch glaubte ich an Dante und dachte mir da stimmt was nicht, mein Gefühl hat mich nicht betrogen. In diesem Band verstehen wir die Leser, immer mehr was wirklich passiert ist, es sind eigentlich zwei Bücher bzw. Geschichten da jeder abwechselnd seine Geschichte erzählt. Wir bekommen mehr Einblicke in die Familie von Dante und die Intrigen und Geheimnisse die hier gehütet werden. Diesmal ist das Buch sehr temporeich, vieles passiert und neue Leute erscheinen auf der Bildfläche. So wie der Bruder von Dante und er hilft denn beiden. Er ist ein Charakter denn man mag, aber ich musste mich erst an ihn gewöhnen, ich mochte ihn, aber ich hatte Angst ihm zu vertrauen. Dieser Teil war atemberaubend spannend und ich kam kaum zum Luftholen, es war einfach klasse gemacht. Der Leser hat nun noch einen genaueren Einblick in das Leben der Protagonisten bekommen und ihr Leben und die verschiedenen Wendungen machten es zu einer rasanten Mischung. Es war einfach ein Buch was mich bewegte, zum Weinen brachte und mich zum mitfiebern einlud. Es war ein Lesefeeling und ein Buch das ich immer wieder greifen werde, es war ein Buch das sich anders entwickelte als ich dachte und ich war traurig als ich das Buch schloss. Ich war mittendrin im Geschehen und bin mit Wehmut gegangen. Der Autorin ist hier ein überraschendes Buch mit viel Emotionen und Tiefe gelungen, die denn Leser fesselt und nicht mehr loslässt. Mir ging es so als ob ein Film vor meinem inneren Auge ablief.

Der zweite Band der Love is War Dilogie, kommt einem Höllenritt gleich

Von: Magische Momente Datum: 22. October 2017

Nachdem mich Band 1 der Dilogie wirklich sehr begeistern konnte, konnte ich es kaum erwarten zu ergründen, wie es weitergehen würde. Besonders der Cliffhanger von Band 1 war übel und so stürzte ich mich auf die Story. Der Einstieg gelang mir jedoch nicht ganz so leicht, auch wenn nahtlos am Geschehen angeschlossen wird. Ich brauchte einige Zeit um wieder in die Geschichte hineinzufinden und mich darauf einzulassen. Scarlett und Dante sind dabei einfach zwei Protagonisten, die dich mit Haut und Haar verschlingen und alles aus dir raussaugen. Es ist wie ein Sog, dem man einfach nichts entgegenzusetzen hat. Hat man erstmal begonnen, ist man auch schon wieder restlos verloren. Die düstere , drückende und von Wut durchzogene Atmosphäre unterstreicht das Ganze noch sehr gut. Die Autorin hat es toll verstanden, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich kann nicht anders als zu sagen, daß die Charaktere wirklich speziell sind. Für mich persönlich hatte die Beziehung von Scarlett und Dante schon etwas von Besessenheit an sich. Sie ist nicht gesund, teilweise fand ich es schon etwas heftig, wie miteinander umgegangen wurde. Die Entwicklung von beiden ist jedoch deutlich zu spüren, aber gleichzeitig spürt man auch die ganze Wut und das Zerbrochene dahinter. Beide sind sehr leidenschaftliche Personen, was man mit jeder Zeile mehr spürt und begreift. Auch hier gibt es wieder reichlich explizite Szenen, dessen sollte man sich bewusst sein. Ebenso ist es dringend notwendig, den ersten Band vorher zu lesen, um die Zusammenhänge zu begreifen. Hier erfahren wir sowohl von Dante als auch von Scarlett die Perspektiven, was sie nicht nur lebendig werden lässt. Sondern Ihnen auch viel Raum und Tiefe verschafft. Auch wenn mich Band 1 schon begeistern konnte, so war es nichts im Vergleich zu diesem emotionalen Höllenritt der mich hier erwartete. Denn mit vielen hatte ich gerechnet, aber ganz sicher nicht damit. Was die Autorin hier aufs Papier bringt, ist wirklich heftig. Eine Intrige jagt die nächste. Der Schmerz und das Leid fließt nur so durch die Adern. Man kann nicht anders, als in jeder Sekunde mitzufiebern und mitzuleiden. Dabei wusste ich nicht wohin mit meinen ganzen Emotionen. Es hat mich förmlich in Stücke gerissen und sprichwörtlich an den Rande des Wahnsinns getrieben. Die Autorin legt dabei sehr viel Gefühl in ihre Worte, zeigt aber gleichzeitig in all ihrer Klarheit das offensichtliche auf. Dabei schreckt sie auch vor Wendungen nicht zurück, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließen. Schockiert, fassungslos, entsetzt und das immer wieder. Ich habe natürlich auch die schönen Momente genossen. Das Prickeln gefühlt und die Sehnsucht erlebt. Sehr schön fand ich hierbei, daß man immer wieder in der Vergangenheit und Gegenwart hin- und hergewechselt hat. Denn es taten sich so viele Fragen auf, die hier endlich Erlösung fanden. Man erfährt mehr über die Hintergründe, die Randfiguren und begreift, welches Ausmaß das Ganze entwickelt und doch trifft man völlig unvorbereitet auf das wahre Grauen. Am Ende war ich wirklich komplett fertig und besonders im letzten Drittel hatte ich eine gewaltige Gänsehaut. Es ist keine normale Liebesgeschichte, daher konnte ich auch nicht jeden Handlungsstrang komplett nachvollziehen. Denn Dante und Scarlett taten einfach manchmal Dinge, die ich nicht verstehen wollte und konnte. Aber manchmal muss man das auch gar nicht. Denn dieses Werk reißt einfach mit, lässt einen Höhen und Tiefen erleben und gerade der emotionale Teil kam unheimlich gut dabei heraus. Der fließende und lebendige Schreibstil der Autorin hat dazu geführt, das ich das Buch förmlich verschlungen habe. Sie hat mich mit dieser Geschichte sehr bewegt und einfach auch gezeigt, das nicht immer alles ist, wie es scheint. Das wahre Abgründe vor einem lauern, die man so niemals erwarten würde. Für mich eine gelungene Fortsetzung. Fazit: Der zweite Band der Love is War Dilogie, kommt einem Höllenritt gleich. Eine packende und wendungsreiche Handlung, die mich zu keiner Zeit zur Ruhe kommen ließ. Die Emotionen kochten förmlich über und am Ende war ich sprichwörtlich fix und fertig. Eine Liebesgeschichte die mit expliziten Szenen bedeckt ist, aber darüber hinaus auch sehr viel Gefühl zwischen die Zeilen legt und auch unheimlich viel zu sagen hat. Wer Band 1 mochte, dem wird auch dieser gefallen. © magischemomentefuermich.blogspot.com

Schöne Geschichte

Von: Curly Datum: 20. October 2017

"Love is War - Sehnsucht" ist der zweite Teil um R. K. Lilleys Prota-Paar Dante und Scarlett. Um zu verstehen, wo die beiden sich befinden und warum sie so zueinander stehen, wie sie es tun, ist es unerlässlich, mit dem ersten Teil "Love is War - Verlangen" zu starten. Da man die Protagonisten bereits kennt, kann man sich natürlich gut in sie hineinfühlen. Wurde am Anfang der Reihe noch suggeriert, dass Dante der Böse und Scarlett sein Opfer ist, weiß man es mittlerweile besser. Der Lesefluss ist sehr gut. lediglich im Mittelteil wurde es mir zeitweise ein wenig zu gefühlsduselig und langatmig - ich wollte wissen, was genau passiert war und nicht zum tausendsten Mal lesen, wie sehr die beiden sich lieben... Davon abgesehen, rauscht man durch das Buch, da eine Enthüllung die letzte ablöst. Ich habe beim Lesen der Bücher mit Scarlett, aber auch mit Dante, gelebt, geliebt, gelitten und geflucht, wurde sehr gut unterhalten und habe seufzend von den beiden Abschied genommen.

Tolles Buch

Von: Michele.F Datum: 04. October 2017

Einfach eine klasse sowie großartige Fortsetzung. Nachdem ich den ersten Teil Love is War gelesen hatte wusste ich das ich unbedingt den zweiten Teil auch lesen werde. Und der zweite Teil hat meine Erwartungen übertroffen, das Buch war auf den ersten bis zu den letzten Seiten einfach nur toll an dem Buch stimmt alles vom Cover bis zum Schreibstil bis hin zur Geschichte und den Charakteren. R. K. Lilley habe ich jetzt für mich als tolle Autorin neu enteckt ich finde ihren Schreibstil einfach nur toll es lässt sich in einem rutsch und flüssig lesen. Die Charaktere lässt sie richtig zum leben erwecken. Ich bin Froh das ich mich selbst dazu überwunden habe den ersten Teil von Love is War zu lesen, es lohnt sich wirklich, Ich kann die Bücher wirklich jedem Empfehlen der gerne in diesem Genre Bücher liest.  Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.

eine wahre Steigerung zum Vorgängerband - elektrisierend, spannend, nervenaufreibend

Von: Tasty Books Datum: 25. September 2017

Meinung: "Herzen sind dazu da, gebrochen zu werden" - Oscar Wilde "Ein Wort befreit uns von aller Last und allen Schmerzen des Lebens: Das Wort heißt Liebe" - Sophokles Beide Zitate wirken gegensätzlich und sind doch so eng miteinander verflochten. Sie passen zur Geschichte genauso perfekt, wie all die anderen die R.K.Lilley gewählt hat. Jedes für sich einziartig, doch zusammen bedeutend und eine wahre Sache des Herzens. Hat mir R.K. Lilley in Band 1 einfach zuviele Fragen offen gelassen, schenkt sie mir in der Fortsetzung genau das, nachdem sich mein Leserherz verzehrt hat: Antworten. Nach und nach taucht sie mit uns tiefer in die Geschichte ein, verflechtet Vergangenheit und Gegenwart zu einem undurchtrennbaren engem Band des Schmerzes, der Verzweiflung, der Angst und des Hasses, aber auch der Liebe, der Sehnsucht und der Hoffnung. An manchen Stellen mag es dem einen oder anderen Leser zu viel sein, dies ist aber für mich die logische Konsequenz daraus, dass die Autorin in Band 1 einfach zuviele offene Fragen aufwirft. Das Gute ist, dass sie dabei niemals die Leidenschaft und das Feuer, welches zwischen Scarlett und Dante brennt, verliert. Werden die Schatten der Vergangenheit es endgültig erlöschen oder wird es fortbestehen und stärker brennen als jemals zuvor? Durch die informativeren Rückblicke in die Vergangenheit hat sich meine Bindung zu Scarlett deutlich verbessert ine wahre Sache des Herzens. Hat mir R.K. Lilley in Band 1 einfach zuviele Fragen offen gelassen, schenkt sie mir in der Fortsetzung genau das, nachdem sich mein Leserherz verzehrt hat: Antworten. Nach und nach taucht sie mit uns tiefer in die Geschichte ein, verflechtet Vergangenheit und Gegenwart zu einem undurchtrennbaren engem Band des Schmerzes, der Verzweiflung, der Angst und des Hasses, aber auch der Liebe, der Sehnsucht und der Hoffnung. An manchen Stellen mag es dem einen oder anderen Leser zu viel sein, dies ist aber für mich die logische Konsequenz daraus, dass die Autorin in Band 1 einfach zuviele offene Fragen aufwirft. Das Gute ist, dass sie dabei niemals die Leidenschaft und das Feuer, welches zwischen Scarlett und Dante brennt, verliert. Werden die Schatten der Vergangenheit es endgültig erlöschen oder wird es fortbestehen und stärker brennen als jemals zuvor? Durch die informativeren Rückblicke in die Vergangenheit hat sich meine Bindung zu Scarlett deutlich verbessert. Ich konnte sie, auch rückwirkend auf Band 1, viel besser verstehen, ihre Entscheidungen und Handlungen nachvollziehen. Auch wenn ich in manchen Situationen trotzdem nur den Kopf schütteln konnte, aber jeder Mensch - ob real oder fiktiv- ist und verhält sich anders. Dante hingegen - seufz - ob es am Namen liegt oder an seiner Rolle im Buch, ich liebe ihn. Auch hier klären sich viele Verhaltensweisen auf und mehr als einmal hatte ich diesen "Aha, nun versteh ich das" - Effekt. Dazu lernen wir einige Charaktere, die bereits in Band 1 erwähnt wurden näher kennen und vor allem Bastian, Dantes Bruder, bekommt seine ganz eigen persönliche und in meinen Augen tragische Rolle. Was ist ein Mensch bereit für einen anderen aus Liebe zu tun? Eine Frage, die sich auf alle Arten der Liebe projezieren lässt und dieser Charakter, der mich beeindurckt hat, auf seine ganz eigene Art beantwortet. Auch das Finale der Dilogie punktet mit gandenloser Ehrlichkeit und Direktheit. Eine Kunst diese so einzusetzen, dass der Leser von Anfang bis Ende begeistert ist. Meiner Meinung ist es R.K. Lilley in Band 2 gelungen, die richtige Balance zwischen Hass, Liebe und Leidenschaft zu finden. Auch dieses mal sind die erotischen Szenen sehr stilvoll, aber direkt, jedoch für mich kein bisschen vulgär beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Bis zum Ende hin gelingt es der Autorin, die Spannung trotz der Offenbarungen hoch zu halten und das Ende nicht zu verraten. Mit ihren letzen Kapiteln hat R.K. Lilley aus einem besonderen Grund mein Herz nochmal in Aufruhr gebracht und es verdammt schnell schlagen lassen. Mein Fazit: Vielen Dank an Heyne und Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar. Wie bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben. Denn dieser Band zeigt meiner Meinung nach das ganze Potential der Autorin. Alles was mir fehlte hat die Autorin in ihrem Finale eingebaut und konnte mich damit vollstens überzeugen, auch wenn es immer noch kleine Unstimmigkeiten zwischen der Protagonistin und mir gab. Love is war - ein Titel einer Dilogie der soviel wahres in sich trägt und doch die Möglichkeit eines Happy Ends oder einer Niederlage offen, sowie bereit hält. Für welchen Fall sich R.K.Lilley entschieden hat, sollter ihr unbedingt lesen. Meine Bewertung wären 4,5 Sterne, auf Grund der gnadenlosen Direktheit und Worte, die mich Mitten ins Herz treffen, sowie der perfekt gewählten Zitate an jedem Anfang eines Kapitels runde ich auf 5 auf.

Not just breaking her , breaking me too

Von: Bibliophilie Hermine Datum: 25. September 2017

Es war Atemberaubend. Bombastisch. Explosiv. Und manchmal einfach zu viel. Ich kam kaum hinter her , ich konnte es kaum weglegen. Es war wie ein Unfall, eigentlich will man nicht hinsehen, kann aber nicht anders. Diese selbstzerstörerische Geschichte hat mich einfach gefesselt und mich nicht losgelassen. Der erste Teil versprach eine Geschichte mit vielen Geheimnissen. Es gab so viel ungeklärtes. Durch Szenen aus der Vergangenheit und Szenen aus der Gegenwart, die sich mit der Sichtweise abwechselt erfährt man alles was man wissen muss. Und es hat mir mehrmals das Herz zerrissen. Wie kann jemand so stark sein und doch so zerstört? Ich fühlte wirklich Bewunderung für die Charaktere. Die Anziehung ist in jedem Wort spürbar. Und Liebe und Hass gehen Hand in Hand. Ich wusste teilweise einfach nicht was ich fühlen sollte. Allerdings war es mir manchmal auch einfach zu viel. Dante und Scar harmonieren auf eine Weise die trotzdem unharmonisch wirkt. Wie Magnete die sich anziehen , sich drehen und sich wieder abstoßen. Alles drehte und wendete sich ständig. Es war Liebe , es war Hass, es war grandios. Besonders möchte ich ansprechen, dass die Erotischen Szenen in diesem Buch zwar sehr häufig sind, aber auch die emotionale und körperliche Abhängigkeit der beiden perfekt symbolisieren und verdeutlichen. Hier wirkt nichts deplatziert oder schmuddelig sondern, es ist eine Waffe der Manipulation in dem Krieg der beiden. Die Szenen sind wirklich gut eingesetzt. Liebe ist Krieg. Und jeder Krieg ist voller Opfer. Der Titel passt perfekt. Lügen, Verrat, Liebe und Hass. Eine Geschichte die süchtig macht. In der man jedes Wort spürt. Emotionsgeladen, rasant. Eindringlicher Schreibstil, der einen an den Abgrund führt. Manchmal war es mir zu viel, manchmal musste ich einfach weiterlesen wie im Rausch. Absolute Leseempfehlung.

Ein wenig schwächer als Band 1.

Von: Bücherfarben Datum: 25. September 2017

++ Meine Meinung zum Buch: ++ Der Schreibstil von R. K. Lilley war wieder prickelnd, flüssig und erotisch, da gibt es nichts dran auszusetzen. Meine Liebe zum Schreibstil der Autorin ist nach wie vor vorhanden, da dieser, wie im ersten Band, einfach richtig toll war und mich vollkommen in die Geschichte zog. In diesem zweiten Band haben wir Dante und Scarlett wieder live in Action erlebt und ich muss sagen, dass ich dieses mal von Scarlett ein wenig genervt war, da sie mir ein wenig wie ein naives Mädchen rüber kam. Deshalb musste ich das Buch auch öfter als Band 1 aus der Hand legen um mich nicht all zu sehr aufzuregen. Dante war wieder das Böse in Person und was anderes hätte ich bei ihm nicht erwartet. Zwei Protagonisten, die mich aufgewühlt haben und die mich sprachlos zurück gelassen haben. Band 2 war von der Dicke her im Vergleich zum ersten etwas dicker und meiner Meinung nach hat sich die Story hier irgendwie gezogen und es wurden Szenen eingebaut, die für mich völlig uninteressant waren und das Buch unnötig in die Länge gezogen hat. Die Idee der Story war allerdings echt toll ausgedacht, auch wenn sie zäh wurde nach einer gewissen Zeit des lesens. Auch in der Handlung gab es eine kleine Schwachstelle, die ich nicht übersehen kann und zwar war es Scarletts handeln und ihr Tun. Des öfteren konnte ich dies nicht nachvollziehen und ergab für mich keinen Sinn. An sich ist der Handlungsstrang der Geschichte nachvollziehbar und ich kam gut damit zurecht, allerdings hat es durch Scarlett einige Punkte gegeben, an denen man den Faden verloren hat und man den Strang erst neu finden musste. ++ Mein Fazit zum Buch: ++ Als Schlusswort muss ich sagen, dass Band 2 an sich dem ersten Band in nichts nachsteht. ABER es gab zwei Punkte, über die ich nicht hinweg sehen kann und dem Buch deshalb einen Diamanten abziehen muss. Zum einen wäre es die Story. Diese zog sich unnötig in die Länge, da die Autorin Szenen eingebaut hat, die langweilig waren und zum zweiten musste ich den Handlungsstrang oftmals wieder suchen, da die Protagonistin diesen durchbrach. Deshalb gibt es für Band 2 gute 4 von 5 Diamanten.

Zu viel von allem

Von: Buecherzeugs Datum: 21. September 2017

Wir fühlten uns vereint... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir die Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, dass mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Ich lese wirklich sehr viel positives über den 2. Teil von #loveiswar aber ich muss sagen ich fand es genauso wie beim ersten, nur mittelmäßig gut. Es ist eine gute Geschichte für zwischendurch aber so wirklich umgehauen hat sie mich nicht. In Scarlett und Dante konnte ich mich nicht wirklich hineinversetzten und viele Handlungen fand ich nicht nachvollziehbar. Es gibt viele Geheimnisse die gelüftet werden aber mich hat es irgendwann total gestört dass alle in diesem Buch Bescheid wussten aber nie klar Text geredet haben. Genauso wie im ersten Teil, gibt es hier auch wieder Kapitel aus der Vergangenheit, was ich sehr gut fand. Dennoch ist mir hier einfach zu viel von allem und für mich keine Geschichte die ich ein zweites Mal lesen würde. Deshalb von mir 2,5/5⭐️

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges für den Leser bereithält

Von: Anna Salvatore Datum: 20. September 2017

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/09/abschluss-der-dilogie-love-is-war.html COVER/GESTALTUNG Eigentlich wieder alles top, nur eines stört mich gewaltig: Auf den Buchrücken ist jeweils ein halbes Herz an den Seiten zu sehen, aber es ist nicht möglich, sie 'eins' werden zu lassen. Das hätte aber meiner Meinung nach selbstverständlich sein müssen, denn was sonst haben zwei halbe Herzen, die sich NICHT finden, mit der Geschichte zu tun?! Das sieht nun einfach irgendwie merkwürdig aus. MEINUNG Wieder wurde es sehr dramatisch und sehr mitreißend. Die Vorgeschichte und die Chemie zwischen Dante und Scarlett ist einfach unglaublich. Durch diese Verbindung und die außergewöhnlich biestigen Charaktere hebt sich diese Reihe positiv vom Genre ab und bleibt mein bisheriger Spitzenreiter. Scarlett und Dante sind (mal wieder) beide körperlich perfekt, aber was ihre Eigenschaften angeht... Und das liebte ich wieder! Scarlett ist nicht das Mauerblümchen, das auf einmal von dem großen Dante beeindruckt ist. Sie steht für sich ein, ist selbstsüchtig. Aber auch sie ist nur ein Mensch. Genau wie Dante. Er ist nicht perfekt, hat sich oft nicht im Griff und muss Machtlosigkeit kämpfen. Die Geschichte nimmt dieses Mal noch dramatischere Verläufe. Und damit meine ich nicht, irgendwelche Eifersuchtsattacken, sondern Heftigeres. Als zwei Mal hintereinander etwas mit Scarlett passiert, fand ich es allerdings schon unglaubwürdig. -> Aber dann denke ich mir, wo kann man solche Geschichten denn nicht wahr werden lassen, wenn nicht in einem Roman? Und so gab es ordentlich Abwechslung und Spannung, auch ein paar Entwicklungen, mit denen ich so nie gerechnet hätte. Einziges Manko: In diesem Band war es mir etwas zu viel Gefühlsgelaber. Über jede Sache ewig zu reden war zwischendurch schon recht nervig. FAZIT Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges für den Leser bereithält und sich immer noch aus dem New Adult-Genre abhebt! - 4 von 5 Feenfaltern - Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! © Anna Salvatore's Bücherreich

Viel besser als Teil 2!

Von: Young Adult - New Adult - Romance Datum: 14. September 2017

Love is war: Sehnsucht ♡ R.K.Lilley Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Bei ‚Love is war: Sehnsucht’ handelt es sich um die Fortsetzung von ‚Love is war: Verlangen’ und erzählt endlich die Geschichte von Scarlett und Dante weiter. Nachdem Dante Scarlett schon wieder tief verletzt hat und ihr erneut das Herz gebrochen hat, ist sie fest entschlossen, diesmal wirklich mit ihm und der ganzen Sache abzuschließen und ihn endgültig aus ihren Gedanken zu streichen. Doch dann erhält sie eine Information, die alles verändert... Mehr verrate ich nicht, damit es für euch genauso spannend bleibt, wie es für mich war! ;) Endlich bekommt man die Antworten auf die offenen Fragen aus Band 1. Daher hat mir der zweite Teil schon viel besser gefallen und mich schon mehr begeistern können als sein Vorgänger. Wieder erfährt man die Geschichte abwechselnd aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Da man auch erfährt, was damals zwischen den Beiden geschehen ist und wie es danach für Scarlett und ihn weiterging, kann man sich endlich auch besser in beide hineinversetzen und es gelang mir dadurch auch, mit Scarlett mitzufühlen. Die Spannung wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten. Was mir wieder am besten gefallen hat? Die Zitate am Beginn von jedem Kapitel! Ich liebe Zitate! 4 von 5 ♡

Viel besser als der Vorgänger!

Von: Luna-liest Datum: 14. September 2017

Nach dem Dante Scarlett’s Herz erneut in tausend Stücke gerissen hat, will sie endlich von ihm loskommen. Sie beschließt ihn ein für alle Mal aus ihrem Leben zu streichen, bis sie unerwartet auf Bastian trifft, den Halbbruder von Dante. Was er ihr erzählt, hebt ihre Welt erneut aus den Angeln und stellt alles Bisherige in Frage… Nachdem ersten Teil waren meine Erwartungen an das Buch eher gering, ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Dieses Buch hat mich völlig umgehauen. Scarlett hat sich sehr weiterentwickelt. Im ersten Teil hat sie mich teilweise sehr genervt mit ihren ständigen Ausbrüchen. In diesem Buch ist das viel besser, natürlich ist sie noch impulsiv aber auf eine normalere Art und Weiße. Man lernt aber zu verstehen, warum sie so ist wie sie ist und was sie innerlich so gebrochen hat. Auch von Dante erfahren wir endlich mehr. Ungefähr die Hälfte der Kapitel sind aus seiner Sicht geschrieben. Und ich verspreche euch eines. Er ist ein Traum! Ich hätte mir in Band 1 nie gedacht, dass ich Dante so verfallen würde. Besonders gefallen haben mir die Kapitel aus der Vergangenheit. Beide mussten sehr viel durchmachen, vor allem aber Scarlett. Ihre Geschichte hat mich immer wieder schockiert und sprachlos gemacht. Sie hatte wirklich keine schöne Kindheit und es wird klar, warum die Beiden so ein starkes Band verbindet. Im Laufe des Buches werden immer mehr Geheimnisse gelüftet, so dass die Spannung stetig steigt und alle offenen Fragen aus Band 1 beantwortet werden. Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen. Es enthält alles was eine gute Geschichte braucht: Spannung, Emotionen, Dramatik und unerwartete Wendungen. Die tiefe Leidenschaft und das pure Verlangen die schon in Band 1 spürbar waren, sind auch hier wieder nahezu greifbar. Abgerundet wird dieser Zweiteiler durch ein wunderschönes Ende, das keine Wünsche offenlässt. Der Schreibstil ist durchwegs flüssig und sehr angenehm zu lesen, so dass man sich gut in die Geschichte fallen lassen kann. Fazit Unbedingt Lesen! Auch an alle die von Band 1 enttäuscht waren. Dieses Buch hat alles was eine gute Story braucht. Spannung, Emotionen, Dramatik, unerwartete Wendungen und tiefe Leidenschaft. Mich hat dieses Buch ab der ersten Seite in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ganz klare Kaufempfehlung!

Spannender und abwechslungsreicher als Band 1

Von: Leapunch Datum: 13. September 2017

Gleich zu Anfang muss ich leider schon wieder Punkte abziehen, denn ich hätte es schön gefunden, wenn die Cover das Herz zusammen formen. Ansonsten gefällt es mir gut, dass die Cover ähnlich gestaltet wurden und somit auf den ersten Blick klar ist, dass es sich um eine Reihe handelt. Der graue Hintergrund mit Struktur gefällt mir hingegen ganz gut, man hätte ja auch wieder schwarz nehmen können und dann nur den Titel in einer anderen Farbe, aber diese Kombination gefällt mir besser. Ich war nach dem Cliffhanger wirklich gespannt auf die Fortsetzung, auch wenn mir der erste Teil leider nicht so gut gefallen hat. Der Schreibstil ist wie auch im ersten Teil sehr flüssig und somit lässt sich die Geschichte schnell und locker lesen. Also ganz gut für zwischendurch geeignet. Der Cliffhanger aus dem ersten band wird recht schnell bestätigt, bzw. die Vermutungen dadurch wurden bestätigt. Gott sei dank haben sie dieses kindische "Streitverhalten" abgelegt und man kann nun auch mehr Romantik erfahren. Die beiden geben eigentlich ein ganz süßes Paar ab, das durch eine gemeinsame Vergangenheit eine Vorgeschichte haben. Ein besonderer Pluspunkt war, dass wir endlich Dante so richtig kennen lernen. Die Charaktere machen eine offensichtliche Entwicklung durch, dass hat mir sehr gut gefallen. Die Handlung unterscheidet sich deutlich von Band 1, deswegen blieb bei mir auch eine erneute Enttäuschung aus und ich konnte mich mehr auf die Geschichte konzentrieren und diese auch genießen! Mir haben auch die Rückblicke in die Vergangenheit sehr gut gefallen, dadurch bekommt man noch einen besseren Eindruck, welche Verbindung die beiden haben. Die Dramatik kommt natürlich auch bei diesem Buch keineswegs zu kurz und dadurch wird die Spannung aufrecht erhalten und es macht das Lesen einfach interessanter. Ein weiterer Pluspunkt sind die Zitate am Anfang jedes Kapitels, das musste ich jetzt noch einmal erwähnen, einige davon habe ich mir gleich rausgeschrieben! Fazit: Definitiv besser als Band 1, trotzdem hatte ich ein Paar Kritikpunkte und leider hing mir die Enttäuschung von Teil 1 noch nach. Ich habe mich aber deutlich besser auf die Protagonisten konzentrieren können und sie dadurch auch ins Herz geschlossen. Dank der Wandlung des Verhaltens von kindisch, wütend zu verliebt und besonnen (manchmal) habe ich die Geschichte diesmal sehr genossen. Es lohnt sich also durchzuhalten und Band 2 auch zu lesen!

Sogwirkung mit leichten Schwächen

Von: Weinlachgummi Datum: 09. September 2017

Nachdem mir Band 1 bis auf kleine Kritikpunkte richtig gut gefallen hat, musste ich gleich Band 2 lesen. Besonders nach dem Ende von Band 1. Leider hat mir sein Nachfolger und somit auch schon der Abschluss der Reihe nicht mehr ganz so gut gefallen. Die Geschichte von Scarlett und Dante ist nicht einfach zu erzählen. Sie arm und verwahrlost, er reich und mächtig, trotzdem Freunden sie sich als Kinder an, denn ihre Wut und ihr Stolz verbinden sie. Wie auch in Band 1, wird die Geschichte in Zwei Zeitebenen erzählt. Es wird immer wieder in die Vergangenheit geschwenkt. Nach Band 1 wussten wir, wie die zwei sich kennengelernt haben und wie sie sich immer näher kamen. Aber wieso aus Liebe Krieg wurde, dies wussten wir nicht. Doch hier erfahren wir es und zwar in allen grausigen Einzelheiten. Die Geschichte konnte mich wieder total fesselnd, der Schreibstil der Autorin ist toll. Einfach gehalten und sehr flüssig, aber trotzdem aussagekräftig. Ich war so gespannt, was damals passiert ist und auch,wie es in der Gegenwart weiter geht. Wird es ein Happy End geben? Kann Frieden herrschen? Die Charaktere werden noch mal genauer beleuchtet und man lernt sie noch besser kennen. Auch bei den Nebencharakteren gab es zunächst Vertiefungen bzw. entwickelte sich da eine Geschichte. Diese verlief sich aber leider wieder. Vielleicht ja für einen weiteren Band? Scarlett ist wirklich kein einfacher Charakter, aber ich mochte sie auf eine Art. Nur diese Fixierung auf Schönheit im Allgemeinen störte mich etwas. Ok, es ist LA und alle sind Schauspieler, aber müssen den alle so wunderschön aussehen. Besonders eine Szene am Strand fand ich da etwas übertrieben. Trotzdem haben mir die Szenen aus der Vergangenheit manchmal eine Gänsehaut beschert und auch von der Gegenwart war ich gefesselt. Allgemein hatte ich immer den Wunsch weiter zu lesen, weil es so spannend geschrieben war. Es werden so einige Geheimnisse gelüftet. Doch irgendwann wurde es mir zu viel. Ich möchte natürlich nichts verraten, aber die Autorin hat da einfach zu viel rein gepackt für meinen Geschmack. Mit der Zeit dachte ich nur, was das auch noch? Es wurde dann für mich unrealistisch, weil es einfach zu viel war. Ein paar dieser Elemente für sich, hätten gut funktioniert, aber alle zusammen, too much. Mein Fazit: Der Sog von Band 1 schwappte auch auf Band 2 über. Ich habe das Buch regelrecht verschlugen, weil ich unbedingt wissen wollte, was passiert bzw. passiert war. Doch als dann alle Geheimnisse gelüftet waren, erschien es mir als zu viel, zu übertreiben und somit unrealistisch. Trotzdem fand ich die Geschichte von Scarlett und Dante toll zu lesen. Und ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

Noch besser als der erste Teil

Von: Lines Bücherwelt Datum: 07. September 2017

Ich fand ja schon den ersten Teil der Reihe einfach klasse, es stand für mich sofort fest, dass ich auch den zweiten einfach lesen muss. Zum einen war der Cliffhanger im ersten Band echt fies und zum anderen war ich einfach gespannt, ob Dante und Scarlett noch eine gemeinsame Chance haben. Ich begann mit dem Lesen und kam sofort in die Story rein, ich konnte der Handlung ohne Probleme folgen. Dieser zweite Band schließt nahtlos an seinen Vorgänger an und genau das gefiel mir richtig gut. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig gehalten. Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Sicht von Dante und Scarlett, das fand ich einfach toll, denn so lernte ich die beiden noch besser kennen, außerdem gelang es mir so, ihre Gedanken und Gefühle noch besser nachvollziehen zu können. Wie auch schon im Vorgängerband gibt es auch hier immer wieder kurze Rückblenden in die Vergangenheit. Während ich beim ersten Band noch gefühlt 1000 Fragen hatte, so setzte sich hier das Puzzle zusammen. Alle meine Fragen wurden beantwortet. Es war teilweise erschreckend und machte mich sprachlos, eine Intrige jagt die nächste, eine Lüge nach der anderen. Und dennoch ist Scarlett nicht daran zerbrochen, nein, sie gibt nicht auf. Sie erkennt auch ganz langsam, dass die Zeit eben doch einige Wunden heilen kann, was im ersten Band noch unvorstellbar war. Die Handlung ist einfach klasse, neben nervenaufreibenden und schockierenden Momenten gab es hier auch wieder extrem heiße und sinnliche Erotik. Das Ende war in meinen Augen einfach klasse, es bleiben keine Fragen offen, und als ich das Buch beendet hatte, legte ich es mit einem Lächeln im Gesicht zur Seite. Ich finde diese Reihe ist etwas Besonderes, sie hebt sich ab und begeistert. Ich bin heilfroh, dass ich sie gelesen habe. Eine emotionale und gefühlvolle Story, die mich nicht mehr losgelassen hat. Klare Leseempfehlung. Fazit: Mit "Love is War - Sehnsucht" ist der Autorin eine tolle Fortsetzung gelungen, die keine Wünsche mehr offen lässt. Eine leidenschaftliche, emotionale und auch spannende Handlung, ihr flüssiger Schreibstil und tolle Charaktere überzeugten mich auf ganzer Linie. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Alle Geheimnisse werden gelüftet

Von: Bambee Datum: 02. September 2017

Auch beim 2 Band gefällt mir das Cover richtig gut, wenn nicht sogar besser als beim ersten. Dieses mal wird im Buch ist aus Scarletts und auch Dantes Sicht geschrieben. Ein sehr angenehmer, lockerer Schreibstil wie auch zuvor im ersten Band. Nach dem ärgerlichen und sehr offenem Ende im ersten Buch musste ich einfach wissen wie es weiter geht. Das Buch fängt passend an und man ist wieder mitten drin. In diesem Buch wurde es auch wieder in damals und heute gegliedert, so versteht man die Komplette Geschichte und am Ende werden auch alle fragen beantwortet sein. Hier erfährt man genau wie es zwischen Scarlett und Dante so endete und auch was Scarlett alles in den jungen Jahren durch machen musste. Dieses bereitete mir eine Gänsehaut und ein schauer lief mir den Rücken hinunter. Man versteht auch Dante viel besser, warum er so handelte und was sein gemeinsamer Plan mir seinem Halbbruder Bastian ist… Auch hier gab es erotische Szenen und man merkte die Bindung zwischen den beiden sehr deutlich. In diesem Band wurden viele Geheimnisse gelüftet. Mit nichts davon habe ich gerechnet und war einfach nur perplex. Das hat dem Buch eine strake und spannende Wendung gegeben, so dass man immer weiter lesen wollte. Der letzte Teil hat mir sehr gut gefallen, besonders das Ende !

Steht dem ersten Teil in nichts nach

Von: Liebe dein Buch Datum: 01. September 2017

Kurzbeschreibung: Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Cover: Leider leider sagt mir das Cover gar nicht zu. Das ist echt enttäuschend, besonders weil das Cover des ersten Teils so schön ist. Ich hatte mir schon ein tolles Doppelcover erträumt (z.B. Herzen, die sich ergänzen), der Traum wurde mir aber nicht erfüllt. Die Farbkombination von Silber und Orange gefällt mir gar nicht, zu mal ich die Farbe Orange auch allgemein nicht mag. Schade! Lieblingszitat: "Man lernt mehr über den anderen, wenn man gegeneinander ankämpft, als wenn man sich liebt. Manche Dinge lernt man bloß im Krieg." (Seite 362) Meine Meinung: Der erste Band hat uns Lesern mit einem gewaltigen Cliffhanger zurückgelassen. Es war ein recht vorhersehbarer Cliffhanger und meine Vermutungen haben sich im zweiten Teil auch bestätigt. Aber dadurch war ich kein bisschen weniger gespannt, auf diese Geschichte und ihre Auflösung. Der Schreibstil war genauso toll wie in "Love is War -​ Verlangen". R. K. Lilley reißt einen in dieses Geschichte hinein. Man ist wirklich gefesselt, taucht vollkommen in das Buch ein und muss einfach weiterlesen bis es zu Ende ist. Ich habe das Buch ungern aus der Hand gelegt. Neu waren hier die Erzählperspektive aus Dantes Sicht. Diese hat mir wirklich gut gefallen. Nachdem sein Geheimnis auch für die Leser gelüftet war, konnte man dadurch viel besser seine Gefühle und Beweggründe nachvollziehen. Der Fokus liegt in diesem Teil insgesamt weniger auf dem Hass, sondern auf der Liebe. Und dadurch konnte ich auch die Charaktere noch ein wenig lieber gewinnen. Man lernt durch die neue Erzählperspektive auch Dante viel besser kennen und lieben. Scarlett und Dante können einem einfach nur leid tun. Sie haben beide unglaublich viel im Leben ertragen müssen. Traurige, tragische Schicksale, die einem nahegehen. Wir haben in der Story erneut den Wechsel zwischen der Erzählung von Damals und Heute. Und ich muss sagen, dass mich die Damals-Parts zwischendurch sehr gestört haben. Nicht, dass ich diese Geschichte nicht spannend fand, aber der Heute-Part hat mich viel mehr interessiert und "Damals" hat da einfach gestört. Die Anteile kamen mir auch deutlich höher vor. Am Anfang kommt die Geschichte auch etwas schleppend in Gang. Es wird viel drumherum erzählt. So werden beispielsweise Beziehungen von Scarletts Freunden angedeutet, aber in der weiteren Geschichte nie wieder aufgegriffen. Aber nachdem sich Scarlett und Dante einige Male wiedergesehen haben, kommt die Geschichte zum Glück richtig in Gang. Es gibt sogar einen kleinen Spannungsaufbau. Es dreht sich viel um das Geheimnis von Dante. Und obwohl beide Charaktere dieses Geheimnis kennen, dauert es sehr lange bis auch die Leser es erfahren. Es bleibt aber auf einem niedrigen Spannungsniveau, da es teilweise sehr vorhersehbar war, bereits am Ende des ersten Bandes wusste man wenigstens etwas Bescheid. Die Gefühle in der Geschichte werden wahnsinnig gut übertrage. Man wird von Scarletts und Dantes Geschichte mitgerissen (nicht nur durch den Schreibstil). Und fühlt bei allen Ereignissen tief mit. Besonders das Ende und der Epilog konnten mich wirklich berühren. Ich konnte sogar ein paar Tränen nicht verhindern. Es ist rührend, aber ohne dabei kitschig zu werden. Denn diese Geschichte ist alles andere als kitschig. Es ist wahr. Es ist tragisch. Es ist einmalig. Fazit: Die Meinungen bei diesem Buch gehen weit auseinander, aber ich finde, dass "Love is War - Sehnsucht" eine sehr schöne, leidenschaftliche und mitreißende Geschichte ist. Der zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Ein kleiner Abzug gibt es für die langatmigeren Damals-Parts. Von mir gibt es vier Sterne. Schade, dass die Reihe mit diesem Band abgeschlossen ist.

Liebe und Kries auf ewig verbunden, aber es kann nur einen Sieger geben - "Love is War Sehnsucht"

Von: booksaremybestfriends Datum: 31. August 2017

Hallo Bookies ♥ Zur Warnung, diese Rezension schreibe ich direkt, nachdem ich „Love is War Sehnsucht“ ausgelesen habe und deshalb könnte es etwas emotionaler als sonst werden. Jetzt erstmal die Eckdaten zum Buch. „Love is War Sehnsucht“ ist der 2. und finale Teil einer Dilogie aus dem Heyne Verlag. Generell geht es, wie der Titel schon verrät, um die Liebe/Beziehung zwischen Scarlett und Dante, die sich weiß Gott nicht leicht gestaltet. „Love is War Verlagen“ hat mich ziemlich unbefriedigt sitzen lassen.. dieser Cliffhanger und die Tatsache, dass wir eigentlich gar nicht wussten was eigentlich los war, man was habe ich mich darüber geärgert. (Ich verlinke euch meine Rezension zum ersten Tei hier) Zum Glück schließt der 2. Teil ziemlich nahtlos an die Geschehnisse aus dem ersten Band an. Ich kann leider nicht sehr viel über den Inhalt verraten ohne euch zu sehr zu spoilern, denn Teil 1 ist wirklich lesenswert! Aber was ich sagen kann ist, dass sich viele Dinge so entwickelt haben, wie ich es erwartet habe, andere aber so überhaupt nicht (ich stehe auf unerwartete Wendungen!) Die kampflustige Scarlett steht sich mit ihrer Wortgewalt ins nichts zum ersten Teil nach. Aber Dante hat sich irgendwie verändert, es scheint als lebe er sein Leben endlich mit offenen Augen. Auch hier fällt es mir wieder schwer euch viel zu erzählen ohne zu viel zu verraten. Argh der Fluch der Rezension eines weiteren Teils einer Reihe 😀 In Scarlett und Dante haben sich zwei sehr starke Persönlichkeiten gefunden, die schon sehr lange ihre Herzen aneinander verloren und ihre Seelen verbunden haben. Das merkt man sowohl im „Hier“, wie auch im „Damals“ – das Buch erzählt gleichzeitig die Vergangenheit von Scarlett und Dante und ihre Gegenwart. Was mir im ersten Band sehr schlüssig vorkam, hat mich in diesem Band leider teilweise etwas verwirrt und war mir eine Spur zu übertrieben. Ja Scarlett hatte eine schwere Kindheit und Jugend aber sorry, ein Mädchen so viel ertragen lassen ist schon etwas übertrieben… Manchmal haben mich auch die großen Zeitsprünge etwas überfordert im „Damals“, aber darüber kann ich hinwegsehen. Den Schreibstil von R.K. Lilley habe ich in „Love is War Verlangen“ schon lieben gelernt und so ist es auch geblieben. Die Art, wie sie ihre Figuren zeichnet und welche Emotionen so herüberbringen kann mit Worten beeindrucken mich sehr. Jetzt kommt auch schon der emotionale Teil. Bei mir unterscheidet sich ein 4 Sterne Buch in einem Punkt ganz wesentlich von einem 5 Sterne Buch, das Zauberwort lautet Gefühl! Die letzten paar Seiten und Worte von „Love is War Sehnsucht“ haben es geschafft mir Tränen in die Augen zu treiben und damit war es für mich entschieden. Ich bewundere es so unglaublich, wenn fremde geschriebene Worte mich zu großen Gefühlen bewegen können, denn das bedeutet, der Autor hat einen guten Job gemacht und liebt seine Geschichte und seine Figuren, denn er hat es geschafft, dass ich sie liebe. (Lange verwirrender Satz 😀 ich hoffe, ihr versteht den Sinn trotzdem) Was mir noch sehr am Herzen liegt und was für mich ein ganz wichtiger Punkt in diesem Buch war/ist, dass wir selbst die Einzigen sein dürfen, die in unserem Leben Entscheidungen treffen! Quasi die Moral, die ich aus „Love is War Sehnsucht“ gezogen habe, ist ganz einfach, nur Ich entscheide wen ich liebe und wen nicht! Ich alleine bin der Autor meines Lebens und nur ich und mein Herz sind diejenigen auf die ich hören muss. Alles was Scarlett und Dante durchgemacht haben, war nicht ihre Schuld und sich durch sowas die Liebe des Lebens versauen zu lassen, das verdient niemand! Versaust du dir selbst deine Beziehung, musst du damit leben, aber wenn es jemand anders tut, hast du Lücken in deinem Herz, die sich nie wieder schließen werden. Emotionaler Teil Ende! Ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht, die „Love is War“ Dilogie ist für mich einfach nur lesenswert! Ich gebe ganz klare 5 Sterne und kann nur jedem raten die Bücher zu lesen.

Noch besser als der erste Teil!

Von: Avery Little Book Datum: 29. August 2017

Das Cover passt super zum ersten Teil und die beiden sehen wirklich schön miteinander aus. Aber alleine dieses Cover finde ich von der Farbkombi her nicht so wunderschön. Das Orange des Schriftzuges gefällt mir einfach nicht, aber so etwas ist ja immer Geschmackssache. Inhalt: Nachdem Dante Scarlett schon wieder verlassen hat, sind beide am Boden. Er hat ihr Herz gebrochen und beide wissen nichts mehr mit sich anzufangen. Ihre Liebe stand schon immer unter einem schlechten Stern. Sie hüten Geheimnisse voreinander, die die Macht über sie besitzen und in der Lage sind, alles, was zwischen ihnen jemals war und ist, zu zerstören... Einstieg: Der erste Teil hat ja mit einem totalen Cliffhanger geendet und ich musste unbedingt wissen, wie es weitergehen würde. Deswegen habe ich mich total auf den Erscheinungstermin dieses Buches gefreut und mich voller Freude darauf gestürzt. Ich bin auch wirklich direkt in das Buch hinein gekommen und war wieder in der Geschichte drin. Über Scarlett hat man im ersten Teil ja schon viel erfahren. Ihre Kindheit und Jugend waren wirklich hart, weil sie in einen Abfalleimer als Baby gelegt wurde, da sie niemand wollte. Deswegen wurde sie oft gehänselt. Jetzt ist sie eine starke Frau, die als Schauspielerin Karriere macht. Doch Dante hat immer noch die Macht über ihre Gefühle, egal, was sie tut. In diesem Buch gewinnt ihr Charakter noch deutlich mehr an Komplexität und man versteht endlich ihre Handlungsgründe, denn man erfährt, was ihr alles Schreckliches widerfahren ist, als sie noch jünger war. All das hat sie gezeichnet und bestimmt sie auch in ihrem jetzigen Leben noch in gewisser Weise. Man konnte sich so viel besser mit ihr identifizieren und hat wirklich mit ihr mitgefühlt und mitgelitten. Dante war mir im ersten Teil noch ein gewisses Geheimnis für mich, weil ich einfach nicht verstanden habe, warum er manchmal so gehandelt hat, wie er es getan hat. Aber auch sein Charakter gewinnt in diesem Teilen deutlich an Einzelheiten. Man kann endlich seine Handlungsgründe nachvollziehen und kann verstehen, was in seinem Kopf vorgeht. Er ist ein aufopferungsvoller und leidenschaftlicher Mann, der mit dem ganzen Herzen lieben kann. Ich habe ihn in diesem Band total liebgewonnen und finde er ist ein toller Charakter. Im ersten Teil ist ja nicht besonders viel passiert und ich wusste nicht so ganz genau, wo die Autorin nun mit ihrer Geschichte hinmöchte, aber in diesem Buch ist das ganz anders, denn hier passiert so einiges, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Die ganzen Handlungsstränge und Taten sind alle irgendwie miteinander verwoben und es wird ein Geheimnis nach dem nächsten aufgedeckt. Bei diesem Buch wird einem also auf gar keinen Fall langweilig. Man wollte immer mehr erfahren und die Spannung wurde dadurch über das ganze Buch aufrecht erhalten. Ich war wirklich überrascht, da ich nicht damit gerechnet hätte, dass es so gut werden würde. Die Seiten sind förmlich an mir vorbeigeflogen und schnell hatte ich das Buch auch schon beendet, weil ich einfach immer weiterlesen musste. Auch der Schreibstil hat mir wie beim ersten Teil wieder sehr gut gefallen, weil er schön flüssig ist und sich gut lesen lässt. Ich finde es auch klasse, dass immer abwechselnd ein Kapitel aus Scarletts und Dantes Perspektive kommt, da man so beide Parteien gut verstehen kann. Auch der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist super gewählt, weil man so nachvollziehen kann, was den beiden alles widerfahren ist und wie sich das auf die jetzige Zeit auswirkt. Fazit: Dieses Buch konnte seinen Vorgänger toppen, da die Geschichte und Charaktere hier deutlich an Komplexität gewinnen und ein Geheimnis nach dem nächsten aufgedeckt wird, sodass einem nie langweilig wird. Man muss einfach immer weiterlesen. Alle, die den ersten Teil nicht so gerne mochten, sollten dem zweiten Teil trotzdem eine Chance geben! Ich kann euch die Reihe insgesamt wirklich nur empfehlen :) Bewertung: 4,5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

…rasante und emotionale Fahrt durch das Gefühlschaos sowie der Vergangenheit...

Von: Buch Versum Datum: 28. August 2017

💘📖🔖 REZI ZEIT 💘📖🔖 Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. >>Hier gehts zum Buch<< <3 Fazit: 5 / 5 Sterne <3 …rasante und emotionale Fahrt durch das Gefühlschaos sowie der Vergangenheit... Der Krieg geht weiter,... die letzte Schlacht hatte Dante gewonnen aber holt Scarlett bald auf ? Rasant geht es weiter,... Das ist der 2. Band der Reihe, es ist ratsam und zur Logik erforderlich den vorherigen Bande zu lesen. Das Cover ist passend zu Reihe, wunderschön verspielt. Die Farbwahl ist toll gewählt. Der Klapptext ist spannend und macht neugierig auf mehr. Die Hauptprotagonisten bestehen aus Scarlett und Dante. Scarlett ist eine taffe Frau, stark und voller Elan, jedoch voller Geheimnisse. Ihr Charakter ist bemerkenswert, Sie ist stark, mutig und trotz allen Hindernissen Ihrer Vergangenheit. Sie beeinflusst so vieles positiv auch wenn Sie soviel durchgemacht hat. Dante ist ein einflussreicher Geschäftsmann, er kümmert sich jedoch auch liebevoll und herzlich um die Menschen, die Er liebt. Besonders stark war seine Beziehung zu seiner Grandma, diese war alles für Ihn und mit dem Verlust und dem Umgang zeigt Er seine Verletzlichkeit. Sein Einsatz im Krieg gegen seine Feinde und für Scarlett ist grandios. Bei der Beobachtung des Engagement verliert man auch selber sein Herz an Dante. Der Schreibstil von R.K. Lilley ist sehr bildlich, flüssig und fesselnd. Die Autorin schafft eine wundervolle Welt, voller Geheimnisse und Intrigen, besonders aber eine emotionale und spannende. Die Erzählweise ist emotionell und gefühlvoll. Diese reißt einen mit und belebt den Lesefluss, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Die Symbolik und der Vergleich mit dem Krieg ist perfekt beschrieben und gut durchdacht. Man bekommt durch die wechselnden Perspektiven jede mögliche Einsicht in die Protagonisten und fühlt mit Ihnen. R.K. Zieht den Leser in einen Bann und kann auch durch den Wechsel der Zeit immer mehr Lücken der Vergangenheit schließen. Ins besonders verarbeitet man mit den Hauptprotagonisten die Trauma. Erstaunlich sind auch die steigernden Intrigen sowie Verbrechen, die den Leser schockieren aber auch amüsieren. Außerdem ist die Liebe und der Wechsel innerhalb der Gefühlschaos zwischen den beiden Protagonisten mitreißend. Die erotische Spannung, die den Leser fesselt und spürbar sowie gut beschrieben ist. Die Autorin bietet dem Leser eine emotionale, spannende und amüsante Geschichte. Das Buch zeichnet sich durch die Aufarbeitung der Trauma und Vergangenheit sowie der Liebe zwischen Dante & Scarlett aus. Es hat mir sehr viel Freude bereitet das Buch zu lesen. Das Buch hat mich berührt, geschockt, amüsiert, überrascht, emotional mitgerissen und gut unterhalten. Fazit: Nach dem schlimmen Cliffhanger aus Band 1 habe ich den 2. Teil hervor gesehnt. Ich war erstaunt und emotional total involviert. Sehr durch die Sprünge der Vergangenheit sowie Perspektiven mitgerissen & begeistert, sowie aber auch geschockt. Emotion geladene Geschichte mit Lösung der Lücken innerhalb der Vergangenheit von Scarlett und Dante. Spannender & aktionistischem Verlauf sowie sehr kreative & schockierende Intrigen. Man bekommt innerhalb des Buches soviel Symbolik und bildliche Beschreibung geboten. Die Autorin begeistert den Leser mit einer komplizierten Lebensgeschichte, die nicht nur Liebe sondern auch Freundschaft beinhaltet. Der Weg von Scarlett und Dante ist mit vielen stolper Steinen gepflastert. Es war eine Freude bei der Lösung dieser dabei zu sein und trotz Überblick noch von der Autorin überrascht zu werden. Der zweite Band war etwas schwächere Band, trotz dessen hat die Autorin es geschafft die Reihe wundervoll zum Ende zu bringen. Der rote Faden bis zur Erklärung der Vergangenheit wurde sehr gut durchdacht & logisch abgeschlossen. Emotionelle Lektüre umhüllt mit Spannung, Aktion und Liebe. Vielen Dank für das Lesevergnügen. ! Empfehlung ! <3 Danke für das Rezi Exemplar an den Verlag Heyne.

Schöne Liebesgeschichte!

Von: Tanjas Bücherpalast Datum: 28. August 2017

"Man lernt mehr über den anderen, wenn man gegeneinander ankämpft, als wenn man sich liebt. Manche Dinge lernt man bloß im Krieg." (S. 362) Meine Meinung: Nach der Tragödie am Ende des ersten Bandes geht es hier natürlich einige Wochen weiter. Scarlett war eigentlich der Meinung, sie könnte Dante niemals verzeihen, was er ihr angetan hat und möchte es auch nicht. Doch er war ihre erste große Liebe und diese vergisst man nicht so leicht, erst Recht nicht, wenn der Kerl sich wegen jeder Kleinigkeit meldet, was ihr ziemlich auf den Keks geht. Doch schon bereits zum Ende des 1. Bandes haben viele Leser vermutet, weshalb es überhaupt zu dieser Katastrophe gekommen war und hier findet man nun die ganze Wahrheit heraus. Denn Dante kann sie auch nicht vergessen. Und doch machen sie sich weiterhin gegenseitig fertig. Aber eine Information, die an Scarlett tritt, verändert ihr ganzes Leben. Ihre Beziehung und all ihre Vergangenheit. Denn es gibt tatsächlich einen Grund für all das, was geschehen ist, nur muss Scarlett es aus seinem Munde hören. Doch jedes Mal wenn sie sich begegnen, knistert es zwischen den beiden, als wäre nie etwas vorgefallen und der Krieg bricht wieder los. Scarlett war wie auch im ersten Band ziemlich zielsicher und aussagekräftig, in diesem Buch merkt der Leser jedoch auch, dass sie sanfte Seiten an sich hat und vor allem auch verletzliche. Dies zieht sich auch über das ganze Buch, sodass man hier eine andere Seite von Scarlett kennen lernt. Auch Dante überraschte mich in diesem Buch sehr. Er war mir auch schon im ersten Band ziemlich sympathisch, aber dieses Buch hat einfach alles getoppt. Ich war jedes Mal voller Hoffnung, dass er sich doch als der Mistkerl herausstellte, den Scarlett in ihm sah, doch aufgrund dessen, dass man seine Vergangenheit nun auch kannte, konnte ich es einfach nicht. Er ist mir ziemlich ans Herz gewachsen, deutlich mehr als Scarlett und ein gewisses Mitleid hatte ich dann doch mit ihm, weil er das alles nicht verdient hatte. Die Beziehung zwischen den beiden war natürlich wieder prickelnd, man konnte es wirklich nicht anders formulieren, jedoch hat es mir nicht sonderlich gefallen, wie sie nach diesem Drama aufeinander getreten sind. Da hatte ich mir dann doch - wie auch im ersten Band - gewünscht, dass Dante sie ziehen lässt, oder eben anders herum. Der Verlauf ihrer Beziehung hat mir jedoch das Herz zerrissen, weil ich es unglaublich schön und zu gleicher Zeit auch ziemlich traurig fand, da sie beide ihr Schicksal einfach nicht verdient hatten. Jedoch bin ich ziemlich schwer in den Anfang gekommen. Es wurde unglaublich viel drum herum erzählt und hauptsächlich aus Scarletts Sicht, was vorerst kaum etwas mit der eigentlichen Handlung zu tun hatte. Im Nachhinein erst merkt man, dass diese einzelnen Szenen doch viel zur Geschichte beitragen, dennoch waren sie recht langweilig und ich musste mich durch die ersten Seiten wirklich quälen. Aber sobald Dante und Scarlett aufeinander getroffen sind, hat sich dies ziemlich schnell geändert. Denn da ging die Handlung auch erst richtig los und da konnte ich dann auch schon kaum mehr aufhören zu lesen. Vielle Geheimnisse sind ans Licht gekommen, was ich nicht anders erwartet hatte, da es der letzte Teil war und einige haben mich ziemlich schockiert (sodass ich wirklich aufgeschrien oder geweint habe!), andere wiederum habe ich mir schon gedacht. Aber ungefähr die letzten 50 Seiten habe ich unter Tränen gelesen, weil ich alles einfach nicht wahrhaben wollte. Das Ende war nämlich unfassbar schön, aber auch so traurig und herzzerreißend, dass ich nicht anders konnte. Es hat mich wirklich zerstört. Der Schreibstil hat mir mal wieder sehr gut gefallen, da wusste ich aber auch, was schon auf mich zukommt. Diesmal hat es mir sehr gefallen, dass man nun nicht nur aus Scarletts, sondern auch aus Dantes Sicht alles nach verfolgen konnte und so habe ich ihn auch lieb gewonnen, da ich seine tatsächlichen Absichten kannte. Auch haben mir wie zuvor auch schon die "Damals"-Kapitel sehr gut gefallen, denn auch hier musste man nicht selbst überlegen, was damals geschehen sein mag, sondern hatte es Schwarz auf Weiß und konnte demnach die Handlung nachvollziehen. Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die mich aber leider erst ab der Mitte wirklich überzeugen konnte. Dennoch eine sehr herzzerreißende und schöne Liebesgeschichte voller Intrigen, Geheimnisse und Sehnsüchte. Es bekommt dementsprechend 4 von 5 Krönchen! Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares!

Liebe ist wie Krieg, leicht zu beginnen, schwer zu beenden.

Von: Booklorette Datum: 27. August 2017

Inhaltsangabe: Nach dem erneuten und vollkommen plötzlichen Bruch zwischen Scarlett und Dante, ist Scarlett am Boden zerstört, niemals wollte sie dieses Leid wieder erfahren. Erst als sie auf Bastian, Dantes Halbbruder, trifft, erfährt sie, dass er sie nicht freiwillig verlassen haben kann. Allgemein werden Geheimnisse aufgedeckt, mit deren Ausmaß niemals jemand gerechnet hat. Die Frage ist, bekommen sie nochmal eine richtige Chance oder sind die Geheimnisse, Lügen und Intrigen zu dunkel, um das Licht zu sehen? Meine Meinung: Allem voran, „Love is War - Sehnsucht“ ist der zweite Teil einer Diologie und kann NICHT alleinstehend gelesen werden! Der Klappentext zu diesem Buch fasst perfekt zu dem Gefühlt mit dem der Leser nach dem ersten Band zurückgelassen wird: „Zerstört!“ Ich bin unglaublich froh, dass ich Band 1 und 2 direkt nacheinander lesen konnte. Es ist wirklich schwierig eine aussagekräftige Meinung zu äußern, denn selbst heute, eine Woche nachdem ich „Love is War“ innerhalb von 12 Stunden verschlungen habe, finde ich keine Worte, die meine Begeisterung genügend Kraft verleihen könnten. Die tragische Geschichte von Scarlett und Dante hat mich gefesselt und lässt mich einfach nicht mehr los. Mein Herz schmerzt und dennoch liebe ich jede Sekunde dieser dramatischen, verrückten und krankhaften Hassliebe. Wobei die Betonung definitiv auf „krank“ liegt, aber genau das ist es, was einen besonderen Kick gibt und beim Lesen reizt. Genau wie im ersten Band wechseln die Erzählstränge zwischen Vergangenheit und Gegenwart, das Besondere an diesem Buch ist jedoch, dass nun auch Dantes Sicht dazukommt. Dem Leser werden durch seine Perspektiven die Augen geöffnet, es ist nicht alles so schwarz und weiß, wie es scheint, sondern wesentlich komplexer. Während man zuvor nur Scarlett als starke, aber zutiefst verletzte Frau gesehen hat, erkennt man, dass es Dante niemals besserging. Seine Liebe ist so stark, dass kein Opfer zu groß ist, auch keine (Selbst-)zerstörung. Endlich werden Rätsel gelöst und Fragen beantwortet, deren Wahrheit sowohl schockierend, als auch faszinierend ist. Ich habe niemals mit solch einer Komplexität gerechnet, deren Auflösung regelrecht süchtig macht. Ähnlich wie ein Süchtiger, der auf seine nächste Spritze wartet, habe ich mir mit jeder weiteren Seite eine Dosis verpasst. Ein Kick (Höhepunkt) nach dem anderen gejagt. Ein wirklich ganz kleiner Kritikpunkt ist ein Faktor, der nicht nach meinem Geschmack gewesen ist und meiner Meinung nach auch hätte entfallen können. Da er nicht ausführlich genug thematisiert wurde und einen kleinen bitteren Nachgeschmack bei mir hinterlassen hat, weil er einfach „too much“ wirkt. Zum Schluss möchte ich noch etwas Stilistisches erwähnen. Die (Liebes-)zitate zu Beginn jedes Kapitels runden nicht nur das optische Bild ab, sondern verleihen dem Buch bzw. den Büchern nochmals eine besondere Tiefe, zumindest ich bin bei einigen von ihnen ins Grübeln geraten. Fazit: Love is War – Sehnsucht vollendet eine fesselnde, dramatische und herzzerreißende Geschichte, die mit Leidenschaft und Herz erzählt wurde und mir noch lange im Kopf bleiben wird. Solche Tragödien sind es, aus denen Filme oder Serien gemacht werden sollten. Definitiv eins meiner bisherigen Jahreshighlights und somit eine ganz klare Leseempfehlung!

Eine mehr als gelungene Fortsetzung!

Von: Myri liest Datum: 26. August 2017

KLAPPENTEXT ZERSTÖRUNG. VERRAT. RUIN. WAHRE LIEBE. Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. MEINE MEINUNG Achtung: Bei "Love Is War - Sehnsucht" handelt es sich um die Fortsetzung zu "Love Is War - Verlangen", weshalb meine Rezension Spoiler zum ersten Teil enthalten kann! Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass mir der erste Teil "Love Is War - Verlangen" leider gar nicht gefallen hat. Bestimmt zählt es sogar zu den schlechtesten Büchern, die ich jemals gelesen habe. Also warum habe ich dann überhaupt der Fortsetzung eine Chance gegeben? Da mich der Cliffhanger am Ende des ersten Buches doch packen konnte und ich dann schließlich wissen wollte, was zwischen den beiden Protagonisten vorgefallen ist, damit sie sich so sehr hassen, wollte ich den zweiten Teil trotz allem lesen. Als ich das Buch ausgepackt habe, war mein erster Gedanke: Wow, wie wunderschön ist dieses Cover bitte?! Die Optik des ersten Buches konnte mich schon überzeugen, aber der zweite Teil sieht nochmal schöner aus. Die leuchtende organgene Schrift auf silbernem Hintergund wirkt traumhaft. Inhalt: Dante hat Scarlett endgültig das Herz gebrochen. Fest davon überzeugt, jetzt endlich mit ihm und der gemeinsamen Vergangenheit abschließen zu können, ertränkt sie ihre Schmerz in Alkohol. Doch so schnell kann sie ihre Vergangenheit nicht hinter sich lassen: Dantes Halbbruder Bastian taucht unerwartet auf und hat Neuigkeiten, die Scarlett die vergangenen Jahre aus einer vollkommen neuen Perspektive betrachten lassen ... Wer meine Rezension zum ersten Teil gelesen hat, weiß, dass ich große Probleme mit beiden Protagonisten hatte. Aber hier lernt man die Charaktere und ihre Beweggründe endlich besser kennen, sodass ich mich dann doch noch mit ihnen anfreunden konnte. Wahrscheinlich werde ich niemals die Vorsitzende des Scarlett-Fanclubs sein, da sie ihr Temperament einfach nicht im Griff hat. Allerdings schildert die Autorin endlich, wieso Scarlett so ist wie sie ist, was mich ihr Handeln dann doch verstehen lässt und ich sie zum Teil sogar verstehen konnte. Über Dante hat man im ersten Band unglücklicherweise kaum etwas erfahren - außer, dass er sowohl unverschämt reich, als auch unverschämt gutaussehend ist. Genauso wie bei Scarlett wird einem schließlich klar, welche Motive ihn die ganze Zeit angetrieben haben. Somit konnte ich ihn und sein Tun endlich nachvollziehen. Ebenso werden die Hintergründe der Nebencharaktere Stück für Stück aufgedeckt, sodass sich nach längerem Warten ein stimmiges Bild ergibt und die Geschichte damit einen Sinn ergibt. Der Schreibstil von R. K. Lilley hat mir hier um einiges besser gefallen! An was es genau lag, kann ich nicht sagen. Aber einen großen Beitrag dazu leistet die Tatsache, dass das Buch sich nicht nur über wenige Tage erstreckt und nicht nur aus ellenlangen Dialogen, aus denen man sowieso nicht schlauer wird, besteht. Die Geschichte konnte mich von Anfang an packen, weil ich endlich Antworten auf die vielen Fragen, die ich nach dem ereten Band hatte, haben wollte. Und diese Antworten bekommt man dann auch - allerdings häppchenweise, was den Spannungsbogen die ganze Zeit auf einem sehr hohen Level hält. Man vermutet immer wieder neue Dinge und immer wieder kommt man der Wahrheit ein Stückchen näher. Dass man bis zur letzten Enthüllung fast bis zur letzte Seite warten muss, hat mich auf heißen Kohlen sitzen lassen - im positiven Sinne! Genauso wie im ersten Teil wechselt die Erzählperspektive zwischen Scarlett und Dante. Dabei drosselt die Autorin die Geschehnisse wieder auf zwei Erzählebenen auf: einmal in der Gegenwart und einmal in der Vergangenheit. Nachdem der erste Teil leider ein totaler Reinfall war, bin ich nun umso begeisterter von der Fortsetzung"! Mit "Love Is War - Sehnsucht" erfndet R. K. Lilley das Rad sicherlich nicht neu, aber sie schafft es, den Leser in ihren Bann zu ziehen.

Schwächer als der Vorgänger

Von: Lila Bücherwelten Datum: 24. August 2017

Meine Meinung: Entgegen der meisten anderen Rezensionen empfand ich den zweiten Band der „Love is war“-Reihe als schwächer als den Vorgänger. War Band 1 noch etwas Besonderes durch die sehr sehr sehr spezielle Protagonistin und die wirklich interessante und so ganz andere Liebesgeschichte, war mir hier alles einfach alles etwas zu klischeehaft, zu übertrieben und zu viel. Die Szenen in der Gegenwart zwischen Scarlett und Dante beinhalteten für meinen Geschmack zu viel hin und her, die Protagonisten sagten in dem einen Moment A und im nächsten plötzlich B. Ihr Verhalten war für mich nicht immer nachvollziehbar und manchmal merkwürdig. Positiv fand ich allerdings, dass wir nun auch des Öfteren die Sicht von Dante kennenlernen. Das bereichert die Geschichte auf jeden Fall. Wie im Vorgänger gibt es auch hier Szenen aus der Vergangenheit, doch die waren hier für meinen Geschmack einfach viel zu viel. Sprich: zu düster, zu überladen, zu viele Schicksalsschläge, zu viel Drama, zu viel von allem. Ich war ehrlich bestürzt, was die Autorin hier noch für eine Handlung einbaut, denn sie kam mir einfach nicht glaubhaft vor. Natürlich kann ich das jetzt nicht näher ausführen, um euch nicht zu spoilern – aber ich fand es einfach unglaublich übertrieben. Die Grundstimmung war in diesem zweiten Band auch wesentlich düsterer als im ersten, was ich nicht ganz so prickelnd fand. Gerade den Humor fand ich im Auftakt noch so überzeugend. Fazit: Eine schwächere Fortsetzung, die nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann. Gerade die Kapitel aus der Vergangenheit waren mir persönlich einfach viel zu viel des Guten und auch der besondere Charme aus Band 1 war hier nicht mehr ganz so präsent.

Eine wunderbare Dilogie, die mich fesseln konnte

Von: Meli Datum: 24. August 2017

Enthält Spoiler zum Vorgänger! Inhalt Dante hat Scarlett schon wieder enttäuscht und erneut ihr Herz gebrochen. Nach wie vor will Scarlett ihn einfach vergessen, aber das fällt ihr nicht besonders leicht, denn er will trotzdem einfach nicht aus ihrem Leben verschwinden. Doch dann gibt es Neuigkeiten, die alles ändern können. Die Scarletts Leben auf den Kopf stellen werden ... Protagonisten Scarlett hat wirklich üble Dinge durchgemacht in ihrem Leben, begonnen bei einer Sache, bei der sie noch ein Baby war, und in einen Müllcontainer gelegt wurde. Danach wurde es nicht wirklich besser in ihrem Leben, aber Dante und seine Großmutter waren wahre Lichtblicke für sie, die das arme Mädchen auf ihrem Weg begleitet haben. Scarlett ist mir mit ihrer verkorksten Art und ihrem traurigen Leben schnell ans Herz gewachsen und ich habe mitgelitten und mitgefiebert, bei allem, was ihr so passiert ist. Sie hat Träume und Ängste und das hat sie alles so verletzlich gemacht, obwohl sie nach außen meist nur gelassen, schlagfertig und kühl war. Dieses Mal gab es auch Kapitel aus Dantes Sicht, die ich auch klasse fand. Man wusste, wie nahe sich die beiden standen und dass Dante Scarlett sehr viel bedeutet. Und nun kam Dantes Sicht dazu und man sieht nochmal, dass sie ihm genau so wichtig ist. Sie ist einer der wichtigsten Personen in seinem Leben und er wollte sie schon immer nur beschützen und sie lieben. Er hat nie damit aufgehört und braucht sie in seiner Nähe, trotz all der Dinge, die sie einander angetan haben. Tiffany ist ein ätzendes Miststück, zumindest aus Scarletts Sicht. Sie war einfach wie eine Kopie von Dantes Mutter, und mischt sich immer irgendwie ein. Für Dante ist sie nur eine Freundin, die gar nicht so übel ist und es nicht verdient, von Scarlett so mies behandelt zu werden. Er versucht immer, einen Mittelweg zu finden, um auch Tiffany gut zu behandeln. Wenn er in der Nähe ist, ist Tiffany ein liebes süßes Mädchen, aber es ist klar, dass sie mehr von ihm will. In der Gegenwart ist schon alles längst vorbei und ihre Masche längst durchschaut, aber der Weg dahin ist auch interessant. Handlung und Schreibstil Es ging da weiter, wo das letzte Buch aufgehört hat, und zwar bei beiden Handlungssträngen. Es wurde als mal aus der Gegenwart und mal aus der Vergangenheit erzählt. Ich fand das gut gewählt, weil man so dabei war, wenn all die Dinge passierten, die zu dieser verkorksten Beziehung geführt hatten. Und so wurde auch Spannung aufgebaut, weil man den schrecklichen Dingen der Vergangenheit immer näher kam. Dantes Sicht hat auch allem eine neue Perspektive eingebracht. Endlich gab es Antworten auf all die Fragen, die im ersten Teil gestellt wurden. Es wurde ja eine Riesensache daraus gemacht und ich war wirklich sehr gespannt, was passiert ist. In der ersten Hälfte gab es ein wenig Aufklärung, aber es gab auch neue Mysterien. Aber zum Schluss wurde tatsächlich alles erklärt und die Auflösung hat mich echt überrascht. Es waren halt mehrere Jahre die erklärt werden mussten, und ich hatte etwas anderes erwartet, aber ich war vollkommen zufrieden. Manche Dinge waren echt unglaublich. Ich muss gestehen, dass mich das Ende echt berührt hat und ich sogar Tränen in den Augen hatte. Ich habe die Charaktere in dieser kurzen Zeit ins Herz geschlossen, oder begonnen sie zu verabscheuen. Ich weiß nicht, ob es am Schreibstil lag, oder an den schrecklichen Dingen, die passiert sind, bei denen sie durch die Hölle gehen mussten. Als ich die Gründe kannte, kam mir alles noch schlimmer vor und ich habe wirklich mit Scarlett und Dante gelitten. Fazit Die Reihe "Love is War" von R.K. Lilley ist nicht besonders lang und umfasst nur zwei Bücher, aber ich habe die Charaktere in Herz geschlossen und mit ihnen gelitten. Der Schreibstil hat es spannend gemacht, auch wenn es mich manchmal ärgerte, wie wenig ich wusste. Aber bei der herzzerreißenden Auflösung der Geschichte hat es sich gelohnt, die Bücher zu lesen.

Eine Geschichte, die mir lange im Gedächtnis bleiben wird!

Von: Tabeas_booktime Datum: 23. August 2017

Autor: R. K. Lilley Verlag: Heyne Seiten: 444 Preis: 12,99 Euro Inhalt: ZERSTÖRUNG. VERRAT. RUIN. WAHRE LIEBE. Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Meinung: Ich habe den ersten Teil ja sehr gemocht und habe nach zwei Tagen Unterbrechung direkt mit Teil zwei weitergemacht, weil ich wissen musste, wie es weiter geht. Da mir der erste Teil so gut gefallen hat, waren meine Erwartungen dem entsprechend hoch. Zu Beginn hatte ich so meine Zweifel, ob dieser Teil mithalten kann, denn es gab in meiner Augen viele unnötige Szenen, doch zum Ende hat sich heraus gestellt, dass auch diese Szenen einen Sinn machen. Ich werde jetzt gar nicht näher auf den Inhalt eingehen, denn ich möchte nicht vorweg nehmen. Auch in diesem Teil erlebt man die Dinge wieder aus der heutigen Sicht und von Damals, allerdings auch aus Dantes Sicht geschrieben. Den Dante von Heute mochte ich überraschender Weise sogar ziemlich gerne, aber seine Sicht von Damals hat mich manchmal schon ein bisschen aufgeregt. Scarlett war auch in diesem Teil kein Sympathieträger, aber ich bin trotzdem ganz gut mit ihrer Sicht klargekommen. Der Schreibstil von R. K. Lilley war wieder sehr flüssig und die Autorin hat mich aber auch völlig fertig gemacht, denn sie hat immer wieder Andeutungen auf Geschehnisse gemacht und dadurch war ich süchtig nach dem Buch. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass sie dann doch bei der ein oder anderen Szene schneller auf den Punkt gekommen wäre. Manche Szenen in diesem Buch fand ich wirklich schockierend, aber genau so etwas liebe ich. Ich habe schon bei vielen gelesen, dass sie das Ende ein bisschen überzogen fanden, aber mir das Ende gut gefallen. Also die Auflösung der Intrigen hätte man besser machen können, aber seit dem ich "Bourbon Kings" gelesen habe, bin ich, was das angeht, viel zu verwöhnt:) Zum Ende hin wurde ich dann aber noch einmal emotional und ich hätte mir so sehr gewünscht, dass diese eine Szene noch ausführlicher gewesen wäre. (Spoiler: Als Dante auf Mercy trifft) Ich habe die Diloge in einer Woche gelesen und ich bin so froh, dass ich es getan habe. Man könnte wirklich viel schlechtes über die Bücher sagen, aber ich fand sie irgendwie einfach nur geil:) Ich hatte auch irgendwie gerne noch ein paar Seiten mehr oder vielleicht noch ein ganzes Buch mehr über Dante und Scarlett gelesen. Bewertung: Auch wenn die Geschichte nicht perfekt war, wird sie mir sicherlich lange im Gedächtnis bleiben.

Love is war

Von: Hedwigs Bücherstube Datum: 20. August 2017

Der erste Teil konnte mich nicht wirklich überzeugen. Aber ich war neugierig auf den zweiten Teil. Das Cover ist genau wie beim ersten eher Schlich gehalten. Nur das die Farben nun um gedreht sind. Der Schreibstil ist hier auch wieder leicht und locker. Der Titel und Klappentext passt sehr gut zusammen. Und beide Teile zusammen sehen klasse aus. Dieses Mal haben wir die Sichten von Dante und Scarlett gelesen. Was mir sehr gut gefällt. Dadurch werden die Emotionen besser rüber gebracht. Auch hier ging es wieder in die Gegenwart und Vergangenheit. Mir hat der zweite Teil viel besser gefallen. Endlich lernt man die Charaktere besser kennen. Im ersten Teil habe ich sie manchmal nicht verstanden. Aber nun lernen wir auch den Hintergrund besser kennen. Manche Handlungen habe ich nicht ganz verstanden. Oder ich fand sie einfach zu übertrieben. Genau wie die Charaktere manchmal. Sie waren wie ein Orkan. Es war immer was los. Aber ohne den anderen konnten sie irgendwie auch nicht. An den Ausdruck von Dante und Scarlett muss man sich eben gewöhnen. Zum Inhalt werde ich nichts weiter verraten, denn dann würde ich euch sicherlich Spoilern. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. Vielen Dank an den Heyne-Verlag für das Rezensions-Exemplar.

Auch der zweite Teil hat mich gut unterhalten

Von: Nini Datum: 20. August 2017

"Love is War - Sehnsucht" ist der zweite Teil um R. K. Lilleys Prota-Paar Dante und Scarlett. Um zu verstehen, wo die beiden sich befinden und warum sie so zueinander stehen, wie sie es tun, ist es unerlässlich, mit dem ersten Teil "Love is War - Verlangen" zu starten. Denn im zweiten Teil startet der Leser praktisch dort, wo der erste Teil endet. Durch den Cliffhanger am Ende des ersten Buches meint man, breits zu wissen, was der Hintergrund von allem ist, aber ich kann euch sagen, dass man sich nicht im geringsten ausmalen kann, was noch alles zutage treten wird! Da man die Protagonisten bereits kennt, kann man sich natürlich gut in sie hineinfühlen. Wurde am Anfang der Reihe noch suggeriert, dass Dante der Böse und Scarlett sein Opfer ist, weiß man es mittlerweile besser. Der Lesefluss ist sehr gut. lediglich im Mittelteil wurde es mir zeitweise ein wenig zu gefühlsduselig und langatmig - ich wollte wissen, was genau passiert war und nicht zum tausendsten Mal lesen, wie sehr die beiden sich lieben... Davon abgesehen, rauscht man durch das Buch, da eine Enthüllung die letzte ablöst. Ich habe beim Lesen der Bücher mit Scarlett, aber auch mit Dante, gelebt, geliebt, gelitten und geflucht, wurde sehr gut unterhalten und habe seufzend von den beiden Abschied genommen.

Geheimnisse werden enthült

Von: sunshineandbooks1410 Datum: 19. August 2017

Inhalt: Nachdem Dante Scalett zum zweiten Mal das Herz brach, entscheidet sich Scalett nun endlich von Dante weg zu kommen. Doch das halten beide nicht lange aus und Dante überrascht Scalett immer wieder. Bis es endlich zu einem klärenden Gespräch kommt, in dem alle Wahrheiten auf den Tisch kommen... . Meinung: Sehnsüchtig habe ich auf die Fortsetzung gewartet und wurde im großen und ganzen auch nicht davon enttäuscht. Die Autorin bleibt ihrem Schreibstil treu und springt weiterhin zwischen Scalett's und Dante's Vergangenheit und Gegenwart. Der zweite Teil ist eine Spur härter als der erste. Die Wahrheiten die nun aufgedeckt werden, sind ziemlich hart und ich konnte es manchmal nicht fassen. Ich würde die Reihe unter 'Erotik-Thriller' einstufen. Das Ende hätte kürzer sein können, weil mich nicht alle Sex-Szenen interessierten. Intrigen sind hier viele vorhanden. Man konnte sich aber gut in die beiden hinein versetzen. Vielen dank an den @heyne_verlag für das Rezessionsexemplar.

Love is War - Sehnsucht

Von: fraeulein_lovingbooks Datum: 17. August 2017

Inhalt Wir fühlten uns vereint … nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. (Quelle: randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Scarlett ist zerstört und kommt nur schwer wieder in ihr Leben zurück – ihre Freundinnen und ihr guter Freund geben alles, um sie wieder lächeln zu sehen. Sie möchte Dante vergessen, aber er hat es ihr nicht einfach und nimmt immer wieder Kontakt auf, bis sie ihn schließlich austrickst. Und dann steht Bastian vor ihrer Tür und möchte mit ihr reden, ihr etwas erzählen, das viele Leben zerstört hat…und das der Feind ihr näher ist, als gedacht. Scarlett mochte ich schon in ersten Teil und hier ist es auch nicht anders. In den Rückblicken hätte ich ihre Großmutter am liebsten umgebracht, denn sie hat ein Leben mit ihrem Gerede zerstört. Sie hat ein kleines Kind mit ihren Wörtern vergiftet – kein Wunder, das man es mit Scarlett nicht leicht hat. Dante liebt Scarlett seit sie Kinder sind und er hätte auch nie aufgehört mit ihr zusammen zu sein, wenn sich nicht eine ganz bestimmte Person in den Weg gestellt hätte. Die ihm ein Ultimatum gibt: rette Scarlett oder gehe zusammen mit ihr unter. Er entscheidet sich aus Liebe für die Trennung und beide gehen ihre Wege – und macht eine Rückkehr für ihn fast unmöglich. Doch er kämpft um seine Liebe zu Scarlett – koste was es wolle. Auch Dante war mir in diesem Buch sympathisch – er hat sich als Kind, Jugendlicher und junger Mann immer um Scarlett gekümmert. Auch wenn er in einigen Szenen kläglich versagt hat und sie in Gefahr gebracht hat. Seine Wandlung innerhalb der Geschichte konnte mich überzeugen und ich habe mich gefreut, das man endlich hinter seine Fassade schauen konnte. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Dante und Scarlett, sodass man einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Der erste Teil konnte mich vollkommen begeistern, aber dieser kam für mich leider nicht daran heran. Für mich wirkte die Geschichte in sich zu chaotisch, bzw. das Wechselspiel zwischen Gegenwart und Vergangenheit war, jeweils in den einzelnen Geschichten, zu abgehackt und störte für mich den Lesefluss. Das ist für mich aber auch der einzige Kritikpunkt, ansonsten gefiel mir die Grundstory wieder sehr gut. Endlich bekommt man einen Einblick in die gemeinsame Vergangenheit und wie sie zu den Personen geworden sind, die sie jetzt sind. Man leidet mit den beiden und man freut sich über ihr gemeinsames Ende. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Autorin! Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung! 🌟🌟🌟🌟 Sterne

Love

Von: Buecherverrueckte Datum: 17. August 2017

Das Cover: Das Cover fand ich diesmal echt noch schöner, als das erste. Ich bin ja ein absoluter Fan von hellem Koralle und das in Mischung mit Hellgrau ist voll mein Geschmack. Der Schreibstil: R.K.Lilley hat ein schönen leichten Schreibstil der einen leicht durch die Bücher kommen lässt, er ist zu dem auch noch fesselnd, man kann einfach nicht aufhören zu lesen, was mich manchmal echt genervt hat ich hätte gerne länger gebraucht, aber der Schreibstil wollte mich nicht lassen. Zu den Charakteren: Scarlett: Zu tiefst verletzt und doch stark genug aufzustehen, hat sie mich mit ihrer Art manchmal echt vom hocker gehauen. Scarlett denkt zwar etwas Kurios, aber wie sollte man ihr das verübeln nach allem was sie durchgemacht hat und das sie dann Hoffnung in Dante hat, trotz allem was er ihr angetan hat kann ich irgendwo verstehen. Wer will den schon die Hoffnung aufgeben wenn es um die Liebe des Lebens geht? Niemand genau. Dante: Oh mein Dante war am Ende des ersten Bandes ein Arsch für mich ich hätte ihm am liebste verprügelt so sauer war ich. Nach dem ich Band Zwei gelesen habe, kann ich ihn verstehen mehr den je, er hat egal wie versucht Scarlett zu schützen, was für mich eher süß ist, auch wenn es die falsche Art war, wobei man das sehen kann wie man will. Scarlett hatte genug zu kämpfen, da brauchte sie nicht auch noch den Stress den Dante ihr abgenommen hat. Dante ist zwar sehr bestimmend, aber auch unfassbar süß und liebevoll. Adelaide: Ich glaube ich spreche so für alle die dieses Buch geliebt haben, wenn ich sage was ist sie bitte für ein dreckiges, hinterhältiges Miststück? Ich mein ihren eigen Sohn so in die Mangel zu nehmen ernsthaft? Gott Herr im Himmel ich weiß nicht mal wie ich sie beschreiben soll außer mit Miststück, hinterfotzig, eiskalt und absolut irre. Wie kann man soviel Hass nur mit sich rumschleppen? absolut nicht Normal. Zum Buch: Der Aufbau gefällt mir gut, da man nicht sofort alles erfährt was in der Vergangenheit passiert ist was die Gegenwart so kompliziert macht. Es war für mich die perfekte Mischung aus "Ich nehme Spannung raus" und "Ich führe Spannung ein", man hatte trotzdem das Bedürfnis sofort weiter zu lesen, wenn man mal eine Pause gemachte hat. Das Ende hat mich mal wieder Zerstört, aber auch glücklich gemacht das kann ich euch versichern.

Noch besser als der erste Band

Von: Nessis Bücher Datum: 14. August 2017

Inhalt: NICHT LESEN WENN BAND 1 NOCH NICHT GELESEN WURDE. SONST EVENTUELLE SPOILER. 🖤Geheimnisse werden gelüftet. Und davon eine ganze Menge. Scarlett und Dante befinden sich nach wie vor im "Krieg" und es bleibt abzuwarten ob sie jemals über all das hinweg kommen können und endlich wieder zusammen finden...🖤 Meine meinung: Wenn es in ersten Teil am Anfang Zweifel gab sind diese hier komplett ausgeräumt worden. Denn dieses Buch hat es in sich. Es hat mich einfach umgehauen. Dante und Scarlett sind nach wie vor zwei der zerstörerischsten Personen die ich bisher kennengelernt habe. Aber endlich erfahren wir auch Gründe für ihr Verhalten. Man lernt sie beide noch besser kennen und lieben und verstehen. Man leider mit den beiden, denn sie mussten beide in jungen Jahren mehr mitmachen als gut für sie war. Und mehr als man als Leser vielleicht verkraften kann. Hinter diesen Seiten lauert eine Geschichte die einen absolut in ihren Bann zieht und einen mit verdrehten gliedmaßen wieder ausspuckt. Heil kommt das leserherz aus dieser Geschichte jedenfalls nicht raus. Aber sie ist genauso schockierend wie liebenwürdig. Es passieren zwar Dinge aber auch das emotionale kommt hier nicht zu kurz. In meinen Augen ist es ein wahnsinnig starker, aussagekräftiger New Adult/Erotikroman. Man bekommt hier etwas geboten das man nicht in diesem Genre erwartet. Und deswegen gehört es für mich zu meinen must-reads. Es steckt viel mehr drin als man vermutet. Man wird überrascht und geflasht und auch ziemlich zerstört und verwüstet. Ich habe wirklich gelitten. Und könnte Scarlett am Ende umso besser nachvollziehen. Es ergab noch mehr Sinn. Und meine Fragen wurden alle geklärt. Meiner Meinung nach ist Love is war 2 wesentlich besser als Band 1. Stärker. Berührender. Die beiden sind sehr vielfältige Protagonisten. Sie haben mehr Seiten als ihre eigene Heshixjte und man entdeckt in jedem Kapitel wieder etwas neues über sie mit dem man nicht gerechnet hat. Ich bin begeistert und verliebt in dieses Buch. R. K. Lilley schreibt sich mitten in deinen Kopf und richtet dort ein emotionales Chaos an. Auf gute Weise. Schreibstil: Toller Humor. Sie schreibt leicht zu lesen aber mit einer gewissen Ernsthaftigkeit, die einem genau richtig die Gefühle der Charaktere vermittelt. Cover: An das erste kommt es zwar nicht gabz herab (schwarz und pink war einfach DAS Highlight) aber es ist trotzdem wunderschön. Mich überzeugt es mit dieser gabz besonderen Schlichtheit die gleichzeitig auffällig ist.

Überraschendes Ende..

Von: Katiswonderland Datum: 13. August 2017

Ich habe keine Worte für den Abschluss der ,,Love is War" - Duologie. Buch 2 war noch schlimmer als Buch 1. Ja, das ist möglich! Buch 2 ist geschrieben in Scarlett und Dantes "Vergangenheit" und "Gegenwart". Die "Vergangenheit" -Kapitel gehen nur sehr langsam voran und es kommt nichts Interessantes. Erst dann wurde die Geschichte ein wenig interessanter, langsam aber stetig. Die "Vergangenheit" -Kapitel zeigen nach und nach, was mit Scarlett und Dante passiert ist, was sie zerbrechen ließ und was den ganzen Hass auslöste, vor allem auf Scarletts Seite. Und glaubt mir, ihr werdet schockiert sein - zumindest war ich es! Ich habe nichts davon gesehen - aber es war alles sinnvoll. Dieses Buch ist, wie das erste, voller Angst, Hass, Eifersucht und Unsicherheiten. Es ist auch voller Drama. Die Bücher sind eigentlich ein perfektes Drehbuch für eine Seifenoper. Alles in allem war die Schlussfolgerung etwas übertrieben, aber der perfekte Weg, um diese Serie zu beenden. Ich beurteile dieses Buch mit 3 statt 2,5 Sternen, weil die schockierenden Überraschungen gegen Ende mich ein wenig sprachlos gemacht haben.

Sehnsucht

Von: elke1205 Datum: 10. June 2018

Anton kommt um Scarlett aufzuheitern. Wenige Wochen sind vergangen, seit Dante zum zweiten mal Scarletts Herz gebrochen hat. Scarlett ist fest entschlossen, endlich von Dante loszukommen . Sie ist noch immer dabei, ihren Schmerz in Alkohol zu ertränken, als sie eine vielversprechende Hauptrolle in einem Film erhält. Scarlett ist fest entschlossen, endlich von Dante loszukommen und ihn ein für alle Mal zu vergessen, als sich unerwartet Dantes Halbbruder Bastian bei ihr meldet. Bastian hat Neuigkeiten, die alles verändern und die Ereignisse der letzten fünf Jahre in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Können Scarlett und Dante am Ende doch noch gemeinsam glücklich werden?

Sehr berührend und noch besser als Band 1

Von: Books like Soulmate Datum: 22. February 2018

„Love is War (2) – Sehnsucht“ von R. K. Lilley Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 [D] | € 13,40 [A] Preis eBook: € 9,99 [D] | CHF 12,00 Seitenanzahl: 448 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-453-58056-5 Erscheint am: 14.08.2017 im Heyne Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe =========================== Klappentext: ZERSTÖRUNG. VERRAT. RUIN. WAHRE LIEBE. Wir fühlten uns vereint … nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Wenige Wochen sind vergangen, seit Dante zum zweiten Mal Scarletts Herz in Stücke gerissen hat. Sie ist noch immer dabei, ihren Schmerz in Alkohol zu ertränken, als sie eine vielversprechende Hauptrolle in einem Film erhält. Scarlett ist fest entschlossen, endlich von Dante loszukommen und ihn ein für alle Mal zu vergessen, als sich unerwartet Dantes Halbbruder Bastian bei ihr meldet. Bastian hat Neuigkeiten, die alles verändern und die Ereignisse der letzten fünf Jahre in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Können Scarlett und Dante am Ende doch noch gemeinsam glücklich werden? =========================== Mein Fazit: Das Cover gefällt mir auch diesmal ganz gut. Es ist passend auf Band 1 abgestimmt. Geschrieben ist diesmal aus der Sicht von Scarlett und Dante. sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit. Dieser Wechsel hat vieles verständlicher gemacht. Der Schreibstil ist flüssig und sehr emotional. Hier klären sich viele Fragen, die sich in Buch 1 aufgeworfen haben. Die Autorin versteht es Spannungsmomente aufzubauen. Die ganzen Hintergründe und Ereignisse der letzten Jahre werden Stück für Stück beleuchtet ohne alles auf einmal preiszugeben. Das hat die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten. Hier wird klar wie berechnend und eiskalt einige Protagonisten sein können. Scarletts Schicksal hat mich wahnsinnig berührt und manchmal musste ich doch ziemlich schlucken. Ich hätte sie am liebsten einfach nur in den Arm genommen. Dantes Reaktionen waren für mich absolut verständlich. Ich persönlich hätte mir den Epilog etwas länger gewünscht. Für mich blieben da noch 2-3 Fragen ungeklärt, was ich ziemlich schade fand. Dennoch hat mir dieser Teil besser gefallen und mich mehr berührt als Teil 1. von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Ich hoffe auf mehr Bücher der Autorin. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt...

Von: Pia N. Datum: 13. December 2017

Cover: passend zum ersten Band, diesmal mit orangenen Hightlights Schreibstil: wechselnde Perspektiven von Dante und Scarlett, erotisch, dramatisch, manchmal leicht verwirrend Meine Meinung Danke an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Einige Wochen sind vergangen nachdem Dante Scarlett zum zweiten Mal das Herz gebrochen hat. Scarlett ist gebrochen und versucht mit aller Macht ihre Liebe zu Dante zu ersticken. Sie feiert zu viel, sie trinkt zu viel und sie verdrängt zu viel. Doch Dante setzt alles daran Scarlett auch ein drittes Mal für sich zu gewinnen und geht aufs ganze. Viele Geheimnisse aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht und wir erfahren, dass Dante von jemanden erpresst wird. Dieser jemand ist sowohl Scarlett als auch Dante mehr als gut bekannt. Doch Dante versucht die Erpressung vor Scarlett geheim zu halten und gefährdet ihre Beziehung aufs neue. Als dann auch noch bekannt wird das Scarlett von jemandem aus ihrem nahen Umfeld beschattet wird und derjenige Informationen über ihre Beziehung zu Dante an den Erpresser weiter gibt, überschlagen sich die Ereignisse. Der Schreibstil ist locker und leicht. Durch die Sprünge zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart erfahren wir wieso Scarlett wurde wie sie ist und wieso ihre Liebe zum ersten Mal zerbrach. Die Liebe und Anziehung zwischen Dante und Scarlett wird in jeder Seite mehr als deutlich und so mangelt es nicht an prickelnden Szenen. Dante und sein Halbbruder Bastian finden nach jahrelanger Fehde endlich zueinander und kämpfen nun beide an Scarletts Seite. Können sie am Ende doch noch glücklich werden? Fazit: Eine absolut gelungene Fortsetzung und fünf Sterne wert.

Tolle Fortsetzung!

Von: romantische Seiten Datum: 06. December 2017

Das letzte Buch endete dramatisch und die Wege von Dante und Scarlett trennten sich erneut. Dante und Scarlett kennen sich seit Kindertagen und wurden als Jugendliche ein Paar. Ihnen wurden damals, aber auch heute, viele Steine in den Weg gelegt. Der reiche Junge, der sich in das arme Mädchen verliebt, das unter seinem Stand ist. Das war einigen ein Dorn im Auge. Dante und Scarlett hat das nie interessiert und zusammengehalten. Bis zu dem Tag. Als Dante mit ihr Schluss gemacht hat. Scarletts Welt ist eingestürzt, als Dante sich kurz darauf einer anderen zuwendet. Über die Jahre haben die beiden versucht sich aus dem Weg zu gehen, aber irgendetwas zieht sie immer wieder magisch zu einander. Jetzt hat Dante erneut Scarletts Herz gebrochen. Wird Scarlett wieder in den Krieg ziehen, so wie nach dem ersten Mal? Dante und Scarlett, eine große Liebe oder wenn aus Liebe Hass wird. Die beiden haben sich so oft gekränkt, das es ein Wunder ist, das sie trotzdem noch miteinander reden. Nach und nach erfährt man mehr über die beiden. Im ersten Teil fand ich beide nicht wirklich sympathisch. Dante war irgendwie da und Scarlett kam sehr hart rüber. Das hat sich in diesem Band geändert. Man erfährt, wie viel Scarlett durchmachen musste, aber auch Dante musste einiges ertragen. Dadurch versteht man nun auch den ersten Band besser. Nachdem man hinter die Fassaden schauen konnte. Wenn die miteinander geredet hätten, wäre wohl alles nicht so schlimm gekommen. Damals waren sie so jung und unreif. Irgendwann waren die Fronten einfach verhärtet. Gerade Scarlett macht in diesem Band eine große Wandlung durch. Dieser Teil hat mir deutlich besser gefallen, als der erste Teil dieser Dilogie. Der erste Band hat mich verwirrt zurück gelassen. Es gab viele Fragen und Probleme, die angeschnitten wurden, aber es gab keine Antworten dazu. Das war diesmal anders. Man hat im Laufe der Geschichte alle Antworten bekommen. So ergab endlich alles einen Sinn. Der Schreibstiel hat mir auch diesmal gefallen. Die Geschichte ist spannend erzählt worden. Alles in allem ein gutes Finale zu dieser Geschichte. Ich bin froh, das ich die Geschichte bis zum Ende gelesen habe und nicht nach dem ersten Band abgebrochen habe.

Guter Abschluss der Dilogie

Von: Lina Lovegood Datum: 22. September 2017

Nachdem Dante Scarlett im ersten Teil wieder verlassen hat, versucht sie wieder auf die Beine zu kommen. Der alte Hass schwelt wieder, aber man erkennt auch eine solche Verletzlichkeit bei ihr, die einen mit ihr mitfühlen lässt, obwohl sie jetzt nicht die sympathischste Protagonistin aller Zeiten ist. Aber genau das macht sie in meinen Augen so authentisch. Ihre Aktionen und Reaktionen sind meiner Meinung nach immer noch übertrieben und teilweise kindisch, aber man kann sie in diesem Band doch besser nachvollziehen. Es gibt in diesem Band viele Rückblenden in die Vergangenheit der beiden und alle offenen Fragen aus dem ersten Band werden gut beantwortet. Im ersten Band war es ja so, dass man als Leser eigentlich völlig im Ungewissen gelassen wurde, was mich schon sehr gestört hat. Hier wird aber auf alles eingegangen, was in Dantes und Scarletts Jugend passiert ist. Es waren so schreckliche Dinge, die mich wirklich schockiert und den Glauben an die Menschheit haben verlieren lassen. Aber genau das machte das Buch so interessant, denn so sieht man, wie schnell ein Teenager ausgenutzt und manipuliert werden kann. Dantes Gründe für die Trennung wurden ebenfalls offen gelegt, allerdings kann ich seine Beweggründe nicht zu hundert Prozent befürworten, aber nachvollziehen. Aber da handelt nun mal jeder anders. Man erhält in diesem Band auch Einblick in das Familienleben von Dante und merkt erst da, dass er aus einer noch viel kaputteren Familie stammt als Scarlett. Sein Vater ist in meinen Augen in keiner Weise eine Vaterfigur und verhält sich einfach nur widerwärtig und seine Mutter ist ein berechnendes Biest, der das Glück ihres Sohnes absolut nichts wert ist. Das hat mich wirklich sehr schockiert und ich konnte Dantes Abneigung ihr gegenüber noch besser verstehen. Am Ende kamen noch ein paar sehr heftige Sachen heraus, über die ich vorher noch nicht nachgedacht habe, die im Laufe der Geschichte aber bereits kurz erwähnt wurden, denen ich jedoch keine große Beachtung geschenkt habe. Die Lösung des Problems kam am Ende sehr abrupt und es ging mir etwas zu schnell, man wurde als Leser quasi vor vollendete Tatsachen gestellt und ich hatte das Gefühl, als würde die Autorin einfach nur fertig werden wollen. Deshalb bekommt das Buch von mir auch einen Stern abgezogen, denn das ging mir alles einfach zu schnell und war mir nicht gut genug ausgearbeitet. Ich finde, Love is War ist eine gute Reihe, die viele Erotikfans begeistern wird. Man sollte sich nur darüber im Klaren sein, dass man für eine Themen in den Büchern ein etwas dickeres Fell braucht, denn es ist teilweise schon sehr brutal und verstörend. Da das Ende zu abrupt kam, bekommt es von mir einen Stern Abzug, dennoch fand ich die Reihe wirklich gut und ich bin gespannt, ob R.K. Lilley noch weitere Bücher bei Heyne veröffentlichen wird. Nochmals vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Von mir bekommt Love is War: Sehnsucht 4 von 5 Sternen.

Achterbahn der Gefühle...

Von: AnMaPhi Datum: 07. September 2017

Lieblingszitat: S. 117: "Liebst du mich zumindest genauso sehr, wie du mich hasst?" Meinung/Fazit: Der Schreibstil von R.K. Lilley ist flüssig und man ist direkt im in der Geschichte drin. Die einzelnen Kapitel werden in "Jetzt" und "Damals" unterteilt und man kann somit die Liebesgeschichte von Scarlett und Dante in der Vergangenheit und der Gegenwart miterleben. Das Buch „Love ist War-Sehnsucht“ knüpft direkt an das Buch „Love is War - Verlangen“ an. Der Spannungsaufbau war von der ersten Seite gegeben, besonders da man immer wieder in die Vergangenheit katapultiert wird, um die gesamten Handlungen und Gefühle von Scarlett und Dante nachzuvollziehen. Für mich war es eine Geschichte über die erste große Liebe mit vielen Höhen und Tiefen, die mich teilweise am Rande des Wahnsinns gebracht hat. Ich empfehle dieses Buch jedem, der an die große Liebe glaubt und daran, dass Liebe keine Grenzen kennt und man auch noch nach Jahren sagen kann: Ich habe dich geliebt, ich liebe dich immer noch und ich werde dich immer lieben! Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag für das Leseexemplar.

Sünden bestraft das Leben

Von: Sturmhoehe88 Datum: 29. August 2017

Format: Kindle Edition Dateigröße: 1201 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453580567 Verlag: Heyne Verlag (14. August 2017) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B01N4AVZYE Preis TB: 12,99€ Preis Ebook: 9,99€ Inhaltsangabe zu „Love is War - Sehnsucht“ von R. K. Lilley Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Meine Meinung Es geht weiter mit der Hass erfühlten komplizierten Liebesgeschichte rund um Scarlett und Dante. Wie schon in Band 1 geht es auch hier in Band 2 weiter. Scarlett ist voller Hass, auf Dante der sie nach allem wieder einmal hat sitzen lassen. Scarlett legt alles daran ihm ebenso weh zu tun, wie er es bei ihr tut, und Scarlett scheint Erfolg zuhaben. Jedoch ist der Verlauf alles andere als von Hass und Wut geleitet. Die Leser werden hier mit Situationen konfrontiert, mit denen niemand rechnet. Am Ende hat man ein völlig anderes Bild vom Geschehen, und man kann nicht glauben zu was so manche Menschen im Stande sind. Dieses Buch ist ein gelungenes 2 Band und knüpft bestens an Band 1 an, so das man schnell wieder in mitten der Geschichte um Scarlett und Dante ist. Ebenso hat man hier dank der Rückblickenden Kapitel in die Vergangenheit ein gutes Bild von dem Leben das beide Charaktere zuvor gelebt haben. Man erfährt so einige Dinge, die man nicht erwartet hat. Ich muss gestehen, das ich so manches mal mit beiden Charakteren gelitten habe, ebenso habe ich mich mit ihnen gefreut oder auch mal geschmunzelt, wenn die beiden mal wieder am gegenseitigen Zerstören waren, oder sich geneckt haben. Ich fand es wirklich fesselnd und spannend, daher spreche ich eine klare Kauf und Leseempfehlung aus. 5/5 Sterne