Monica Murphy

Rose - So wild

Rose - So wild Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.

Und vielleicht will ich das auch gar nicht.

Zu wenig Handlung, zu viel Sex

Von: BookWonderland Datum: 06. March 2017

Ich habe die Together Forever Reihe von Monica Murphy gelesen und geliebt und daher war es klar, dass ich auch die Sister in Love Trilogie lesen würde. Leider hat mich der erste Teil über Violet Fowler nicht ganz überzeugen können, aber ich wollte der Geschichte mit Rose noch eine Chance geben. Rose ist die jüngste der drei Fowler Schwestern und steht eher im Schatten von Violet und Lily. Lily ist die skandalöse, Violet die erfolgreiche und jetzt ist Rose an der Reihe und will endlich mal im Mittelpunkt stehen. Sie trifft in Cannes auf Caden, den geheimnisvollen und attraktiven Fremden. Nachdem sie ihn in London wiedertrifft, erlebt sie eine aufregende Zeit voller Leidenschaft und Abenteuer. Doch ihre Begegnung war nicht so zufällig, wie Rose es am Anfang vermutet. Man hat Rose schon im ersten Band kennen gelernt und da wirkte sie irgendwie sympathischer. Sie war selbstbewusst und hatte einen starken Willen. Doch diese Rose habe ich in diesem Teil nicht wiedergefunden. Ihre Art passte so gar nicht und vorallem die Szene am Pool fand ich eher billig. Caden ist der typischer Bad Boy, der sein Herz aber am rechten Fleck hat. Er hat mir von beiden schon besser gefallen und ich fand es toll mehr über ihn zu erfahren. Leider konnte ich zu keinen eine richtige Beziehung aufbauen, denn was in dieser Geschichte fehlte, war Tiefe und es ging zu 75 Prozent nur darum, wo und wie die beiden es miteinander getrieben haben. Ich habe nichts dagegen, wenn es in einem Buch auch erotischer zugeht, aber wenn die Erotik die eigentliche Handlung verdrängt, dann finde ich das enttäuschend. Dabei war diese eigentlich sehr interessant mit schlagfertigen Dialogen und einer gewissen Tragik, aber nicht packend genug. Ich werde die Sisters in Love Trilogie nicht weiterverfolgen, aber hoffe, dass mich die nächsten Bücher von Monica Murphy wieder überzeugen. Vielleicht dann wieder mehr Handlung und weniger Sex.

Ich habe mitgefiebert

Von: Kathaflauschi Datum: 26. September 2016

Rose und Violet sind mit ihrem Vater und ihrer Großmutter zu den Filmfestspielen gereist. Dabei trifft sie auf Caden, der sie anzieht und einfach nur verschwindet. Rose nimmt sich vor, bei Fleur zu kündigen um ihren Vater aus den Weg zu gehen und ein Neuanfang zu wagen. Sie möchte sich selbst finden und ihren eigenen Weg gehen. Nie hätte sie gedacht, das sie dabei Caden wieder trifft. Dabei beginnt das Abenteuer von neuem. Das Buch ist genauso geschrieben wie der erste Teil, in abwechselnder Sicht, dabei erfährt man mehr über die Protagonisten und deren Gefühle. Man erfährt nicht viel über London, doch wie weit man bereit ist, sich zu verändern und das nur für die Person, die man liebt. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert, zwar war das Schema das gleiche wie beim ersten Teil, ein braves Mädchen verliebt sich in ein Bad Boy, dennoch habe ich mitgefiebert, wie es zu Ende geht.

Mittelmäßige Fortsetzung um den Familienbetrieb der Fowler-Sisters

Von: Sarah M. Datum: 01. September 2016

Rose, die jüngste Fowler-Schwester sieht es an der Zeit endlich einmal im Mittelpunkt zu stehen und ihre Schwestern in den Schatten zu stellen. Auf einer Veranstaltung trifft sie den mysteriösen Caden. Mit ihm erlebt sie die aufregendste Zeit ihres Leben und kann sich ihrer Lust und ihren Träumen hingeben. Doch nach all den Stunden pures Verlangen, muss sich Rose bald fragen, ob ihre Begegnung so zufällig war, wie gedacht... Nachdem ich vom ersten Band der Fowler-Sisters wirklich begeistert war, habe ich gehofft, dass Band zwei dort anknüpft. Leider war dies jedoch nicht grundsätzlich der Fall. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich einzigartig und konnte mich defintiv überzeugen, jedoch hat es die Story von Rose und Caden nicht komplett geschafft. Unterteilt wurde das Buch auch hier in den Sichtweisen der beiden Hauptprotagonisten. Währenddessen Rose im ersten Teil der Reihe sehr selbstbewusst, lieb und fliegenfleuterich wirkte, fehlte ihr hier irgendwie der „Biss“ und auch Caden fehlte dass gewisse Etwas, um mich überzeugen zu können. Hinzu kam dann noch die mir fehlenden zwischenmenschlichen Beziehungen, da sich Caden und Rose bei dreiviertel Prozent vom Buch im Bett befinden oder sich an anderen Orten „an die Wäsche gehen“. Dadurch fehlte mir leider auch die Einbeziehung bisher bekannter Charakteren, die zwar durchaus ihre Auftritte hatten, zu denen ich allerdings leider keinen Zugang mehr fand. Den einzigen Tiefgang im Buch stellten für mich dann die tragischen Ereignisse in den Familien beider Hauptprotagonisten dar. Die zugleich ernsten Themen wurden von der Autorin zumindest für die persönliche Bedeutung der Protagonisten gut integriert. Wie schon bei Band eins ist auch das Cover vom zweiten Band mit einer schwarzen Polsteroptik getaltet worden. Der Name der jüngsten Fowler-Schwester wurde hier in grün gehalten, die Farbe der Wahrheit. Passend gewählt zum Inhalt des Buches, denn gerade im zweiten Band spielt die Wahrheit in so mancher Weise eine ausschlaggebende Rolle. Der zweite Band der Reihe „Sisters In Love“ reichte für mich nicht an den ersten Teil der Reihe heran und wirkte aufgrund der vielen erotischen Szenen eher etwas lieblos.

Macht sonnige Stunden noch heißer, jedoch fehlende Handlung

Von: Kaya Datum: 25. August 2016

INHALT Rose Fowler ist die jüngste der drei Fowler Schwestern und ist ebenfalls eine steinreiche Erbin der Kosmetiklinie ihrer Großmutter, steht aber im Gegensatz zu ihren Schwestern nie im Mittelpunkt der Familie. Das versucht Rose nun mit allen Mitteln zu ändern und trifft einige unüberlegte Entscheidungen, die sie mit dem mysteriösen Caden zusammentreffen lassen. Zwischen den beiden herrscht von Anfang an eine große physische Anziehungskraft, was dazu führt dass sie einfach nicht die Finger voneinander lassen können... Vorab Hinweise: Altersfreigabe: Ich würde das Buch ab 18 empfehlen, da es praktisch nur aus Sexszenen und vulgären Ausdrücken besteht. Muss man den 1. Band vorher gelesen haben? Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Band der "Sisters in Love" Reihe. Es gibt insgesamt drei Bände, wobei jeder Band die Liebesgeschichte einer anderen Schwester behandelt. Es ist nicht notwendig, den 1. Band vor diesem hier zu lesen und man muss auch den 3. Band nicht lesen, um mit Rose's Geschichte abschließen zu können. Natürlich tauchen die anderen Schwestern als Nebenfiguren auf, jedoch habe ich selbst nicht den 1. Band gelesen und konnte trotzdem gut in die Verstrickungen und die eigentliche Geschichte einsteigen. Tipp, wenn ihr das Buch lesen möchtet: Wenn ihr euch entscheidet, das Buch zu lesen, kann ich euch empfehlen, die Playlist ganz am Ende des Buches mal durchzulesen. Leider habe ich diese erst entdeckt, als ich das Buch schon fertig hatte, da sie sich neben der Danksagung befindet. Ich hätte sie gerne früher entdeckt, um das Leseerlebnis auch auf musikalischer Ebene erleben und vertiefen zu können. MEINE MEINUNG POSITIVES Die ersten Seiten des Buches haben bereits Interesse bei mir geweckt, da mir das Grundszenario sehr gut gefallen hat. Ich fand es spannend, über die Verstrickungen, Verheimlichungen und Intrigen der Fowler Familie zu lesen, und sich generell inmitten der Probleme der Reichen und Schönen zu befinden. Es fühlte sich vor allem am Anfang sehr nach einem alten Film für mich an. (Jedoch liegt das sicher auch daran, dass ich den 1. Band nicht gelesen hatte, und damit die ersten Seiten hier für mich der Einstieg in die Welt der Schwestern war.) Während des ganzen Buches wurden immer wieder skandalöse Geschichten über die älteste Schwester Lily eingeworden, um welche es im 3. Band der Reihe geht, und was mich sehr gespannt auf sie gemacht hat. Der männliche Protagonist, Caden, weckte auch gleich von Beginn an mein Interesse, da er mal nicht wegen des "skandalösen" Aussehens als Bad Boy betitelt wird sondern wegen seines Verhaltens, was für mich mehr Sinn ergab. Der Einstieg in die Geschichte ist wahnsinnig amüsant und der Autorin unglaublich gut gelungen. Sowohl die Location als auch das erste Zusammentreffen der Protagonisten Rose und Caden, macht einfach Spaß und liest sich herrlich in der heißen Sonne. Auf mich hatte die Anziehung zwischen den beiden Protagonisten oftmals einen Suchtcharakter, jedoch bei weitem nicht so extrem wie das Paradebeispiel fürs Süchtigmachen: Die After Reihe. Dafür war mir Rose einfach zu wenig ausgearbeitet, aber dazu bei NEGATIVES mehr. Der Schreibstil ist extrem hemmungslos und sehr versaut, gepaart mit unzähligen saloppen bis zu vulgären Ausdrücken. Man muss sich daran gewöhnen und ich habe mich nicht wirklich daran gestört, aber es auch als ein wenig zu viel empfunden. Jedoch passt der Schreibstil zu der Hemmungslosigkeit zwischen den beiden Protagonisten und unterstreicht diese noch. Und mir gefiel der Umgang der beiden miteinander, ich hatte das Gefühl, dass dieser sehr ausgeglichen war. LONDON. Ein Großteil des Buches spielt in London und ich liebe diese Stadt einfach so sehr, dass ich mich immer wahnsinnig freue, wenn eine Geschichte dort spielt. Und als die Protagonisten auch noch auf die selbe Rooftop Bar am Trafalgar Square gegangen sind, auf der ich erst diesen Mai war, war ich vollkommen begeistert. *-* ♥ Cadens Charakter hat mir richtig gut gefallen. Man lernte ihn wirklich von Kapitel zu Kapitel besser kennen und am Ende des Buches hatte ich so einen anderen Eindruck von ihm als noch am Anfang, und diese Entwicklung hat mir gut gefallen. Generell ist die Handlung rund und für mich so abgeschlossen, dass ich nicht unbedingt den nächsten Band lesen muss, auch wenn mich Lilys Geschichte interessiert. NEGATIVES Auch wenn mir Rose's unabhängiges, oftmals unüberlegtes aber unentschuldigtes Verhalten sehr gut gefallen hat, und für Erfrischung sorgte, fand ich ihren Charakter dennoch zu flach. Sie hätte mehr Potential gehabt, aber das meiste der Charakterentwicklung ging einfach für Caden drauf, weshalb Rose für mich eindeutig zu kurz kam. Rose's Schwester Violet, von der der 1. Band der "Sisters in Love" Trilogie handelt, hat mir überhaupt nicht gefallen und war mir extrem unsympathisch. Ich empfand sie als Stein im Weg zu Roses Entwicklung zu einer unabhängigen Frau und sie kam mir stets unglaublich reserviert, kalt und herrisch vor. Ich fragte mich oftmals, wie meine Meinung wohl über sie wäre, wenn ich den 1. Band zuerst gelesen hätte, aber ich fühle nicht wirklich das Bedürfnis, mehr über sie herauszufinden. Violets Verhalten am Ende des Buches war dann jedoch fragwürdig versöhnlich, wo ich mich schon auf eine weitere Belehrung eingestellt hatte. Glücklicherweise ist Violet dennoch nur eine Nebenfigur, und wenn man vorher den 1. Band gelesen hat, mag man sie ja wahrscheinlich auch, bzw. versteht sie besser. Jedoch finde ich es dann jetzt schon schade, dass sie, obwohl sie ja während ihres Buches sicher auch eine Entwicklung durchgemacht hat, sich am Ende trotzdem so gibt, wie sie es in diesem Buch getan hat. Ein großer Negativpunkt für mich ist die fehlende Handlung. Die Geschichte besteht wirklich zu gut 90 % aus Sex und die restlichen 10 % drehen sich darum, die Vergangenheit der beiden Protagonisten aufzudecken. Das wird schon oftmals langweilig, vorallem in der Mitte des Buches, legte ich auch eine Pause ein, weil es einfach immer wieder das gleiche war. Der Beginn und das Ende der Geschichte sind eindeutig die Stärken des Buches. FAZIT Das Buch eignet sich durch seine Leichtigkeit und Vielzahl an erotischen Szenen hervorragend als Sommerbuch, mit dem man einige heiße Stunden erleben kann. Man sollte vorher wissen, dass im Buch sehr viel vulgäre Sprache benutzt wird, die sicher nicht jedermans Geschmack ist, und dass generell ein Großteil des Buches aus der expliziten Beschreibung von erotischen Szenen besteht. Das Buch punktet bei mir durch die spürbare Anziehung zwischen den Charakteren, dadurch dass ein Großteil des Buches in London spielt (meine Lieblingsstadt) und dass sowohl die Charaktere als auch der Schreibstil absolut hemmungslos sind. Abzüge gibt es von mir für die fehlende Handlung neben den Sexszenen und für die schwache Ausarbeitung von Rose's Charakter. Das führt dazu, dass das Buch sich zwar unterhaltsam lesen lässt, es sich aber oft so anfühlt, als würde man nichts anderes lesen als sich immer wiederholende erotische Szenen. Dennoch mochte ich das Buch im Großen und Ganzen. MEINE BEWERTUNG IN STERNEN Ich verleihe diesem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Ein Erotik-, aber auch Liebesroman.

Von: Sophia´s Bookplanet Datum: 04. August 2016

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich den ersten Band dieser Trilogie gelesen habe. Dennoch kann ich mich noch sehr gut erinnern, wie ich zwischen einer 2er und 3er Bewertung hin und her gesprungen bin, da ich dem Buch nicht sonderlich viel abgewinnen konnte, es aber gehalten hat, was dem Leser versprochen wurde, die Erotik. Daher habe ich ihm eine 2 gegeben, auch wenn ich das jetzt gerne revidieren würde, denn der zweite Band ist wirklich so viel besser gewurden. Rose ist mir trotz ihrer Stimmungsschwankungen bedeutend lieber als Violet, die in Rose' Geschichte ebnfalls einge Auftritte hat. Rose ist die jüngste Tochter, erscheint mir aber nach diesem Buch als die Wildeste, was der Titel ja bereits perfekt zum Ausdruck bringt. Sie will sich von ihrer Familie, oder zumindest der Firma ihrer Familie lossagen, so wie es ihre große Schwester Lily getan hat. Doch gleichzeitig weiß sie, dass ihr Abgang im Gegensatz zu Lilys sehr wohl bemerkt und keineswegs akzeptiert werden würde, auch wenn sie ihrer Meinung nach die ist, die kaum respektiert wird. Diesen Aspekt der Geschichte finde ich einerseits interessant, jedoch wurde er nur sehr knapp angeschnitten und wirkte daher eher langweilend. Was machst du, wenn du etwas über deine Familie herausfindest, was du überhaupt nicht wissen willst? - S. 7 Was jedoch auf jeden Fall ein viel interessanterer Part in diesem Buch ist: Caden. Ein Meisterdieb von äußerst teurem Schmuck, der noch dazu unverschämt und ein Frauenaufreißer ist. Er macht sich lediglich die Mühe, mit Rose ins Gespräch zu kommen, da er es auf ihre Kette mit riesigen Diamanten abgesehen hat. Nur leider geht dieser Plan wie so häufig nicht auf. Ihre erste Begegnung finde ich wirklich äußerst unterhaltsam, da bereits dort einige Sachen passieren, die man nicht erwartet. Und nein, sie schlafen nicht gleich miteinander! Im Gegensatz zu Violets und Ryders Beziehung kann ich diese hier bedeutend besser nachvollziehen, auch wenn sie ebenfalls nur auf Sex basiert. Aber hier kann ich zumindest verstehen, warum Gefühle zwischen unseren Protagonisten, aus deren Perspektiven abwechselnd erzählt wird, entstehen. Ihre Story konnte mich um einiges mehr begeistern als dieses ganze "Ich will Violet besitzen" - Gehabe von Ryder. Rose und Caden haben Spaß miteinander und das nicht nur in sexueller Hinsicht, sodass dieses Buch viel mehr einer Liebesgeschichte ähnelt als der erste Band. Ich werde alles tun. Weil Rose Fowler zu mir gehört. - S. 377 Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, dass bereits bekannte Charaktere wie Ryder und Violet wieder aufgetaucht sind, vor allem bei ersterem. Ryder und Rose finde ich einfach süß und im Gegensatz zu Violet glaube ich bei ihm auch, dass er sich um Rose sorgt und sie beschützen will. Bei ihrer Schwester hatte ich jedoch zumeist nur den Eindurck, sie will unserer Protagonistin etwas vorschreiben oder sie ist neidisch. Aber auch Rose' andere, ältere Schwester Rose durften wir in diesem Buch, zumindest am Ende, noch etwas besser kennenlernen, was ja eine gute Basis für den finalen Band der Trilogie ist. Bisher muss ich sagen, dass ich Lily und Rose einfach bedeutend mehr mag als Violet, weshalb auch dieses Buch hier eigentlich eine bessere Benotung verdient als "Violet - so hot", doch dafür gibt es auch in diesem Band ein paar kleine Makel, die ich nicht einfach außen vor lassen kann. Fazit: Ein Erotik-, aber auch Liebesroman, denn im Gegensatz zu seinem Vorgänger kann man die Gefühle, die Rose und Caden schon bald füreinander hegen, nachvollziehen. Es geht ziemlich heiß, aber auch humorvoll zu, was mir wirklich sehr gefallen hat. Ich weiß nicht, ob Band 3 da mithalten können wird.

Rezension zu Sisters in Love - so wild

Von: Nancys Leseecke Datum: 01. August 2016

Auch bei dem 2. Band dieser Reihe haben wir wieder ein schwarzes Cover im gleichen Stil, Roses Farbe ist grün geworden. Auch hier hat sich wieder gezeigt das die Autorin einen schön zu lesenden Schreibstil hat und es zügig voran geht. Diesmal bekommen wir die Sicht von Rose und Caden zu lesen. Dieser Band hat mir ehrlich gesagt sogar besser gefallen als der Erste! Es ist im Grunde zwar das gleiche Schema aber doch wieder anders. Rose und Violet sind mit ihrem Vater und Ihrer Großmutter nach Cannes, zu den Filmfestspielen gereist. Auf der Party später trifft Rose einen unbekannten Mann, Caden, der sie magisch anzieht und nach einer verführischen Situation am Pool einfach verschwindet. Rose reist danach mit Violet nach London, da sie vor hat bei Fleur zu kündigen und ihrem Vater aus dem Weg zu gehen. Sie versucht sich selbst zu finden und ihren eigenen Weg. Per Zufall trifft sie in London Caden in einem Pub wieder und das Abenteuer was in Cannes plötzlich endete wieder aufflammt. Wie schon geschrieben es ist im Schema das gleiche wie im ersten Buch aber doch anders. Auch diesmal verliebt sich ein liebes braves Mädchen in den Bösen Jungen. Diesmal jedoch merkt man schnell das es sich doch um Liebe handelt. Es gibt diesmal keine Fesselspielchen oder anderes dieser Art. Ich persönlich hab zum Schluss echt mit Rose und Caden gelitten und fand es echt schade wie es gelaufen ist und freu mich umso mehr über das Ende. Über London erfahren wir nicht viel aber umso mehr über das Gefühlsleben der beiden und wie weit man bereit ist sich zu verändern, für eine Person die man liebt. Würdest du es auch tun? :) Fazit Ich finde dieses Buch sehr gelungen und freu mich schon mit Lily weiter zu machen und ich hoffe das ich noch mehr über Rose und Caden erfahren werde.

Ein gelungener Roman mit Intrigen, Drama, Leidenschaft und Liebe

Von: Lotti's Bücherwelt Datum: 26. July 2016

>>Sie ist eine Herausforderung. Und Herausforderungen gefallen mir.<< Rose ist die jüngste der drei Fowler Schwestern. Sie ist die, die nie im Mittelpunkt steht, die, deren Anstrengungen nie gewürdigt werden. Und nachdem ihr Vater im Begriff ist, seine intrigante, falsche Miststück-Freundin auf den Posten zu befördern, der ihrer Meinung nach eher ihr zustehen würde, überlegt sie, alles hinzuschmeißen und den Familienkonzern zu verlassen. Einen letzten Termin will sie noch mit ihrer Großmutter und Konzerngründerin wahrnehmen, bevor sie die Bombe platzen lässt. Und genau auf dieser Veranstaltung begegnet sie zufällig Caden. Caden mit der düsteren, wilden Aura. Caden, der seine Finger nicht bei sich behalten kann... - Und das nicht nur in dem Sinn, dass er magisch von Rose angezogen ist, sondern auch primär von ihrem wertvollen Familienschmuck. Was passiert, wenn die Anziehung zu stark ist? Was, wenn Gefühle ins Spiel kommen und Grenzen überschritten werden? ‚Rose – So Wild‘ ist der zweite Teil einer ‚Sisters In Love‘ Trilogie von Monica Murphy, und ich finde, er ist noch besser gelungen als der erste. Der Plot ist gut durchdacht und umgesetzt worden und der Schreibstil ist schön zu lesen. Die Geschichte wird uns aus wechselnder Perspektive der beiden Protagonisten erzählt, wodurch wir einen tieferen Einblick in beide Gefühlswelten bekommen. Die Charaktere sind auch gut gezeichnet. Ohne zuviel verraten zu wollen, kann ich sagen, dass Caden hin und her gerissen ist zwischen seinem 'Job' - der durch unglückliche Umstände die einzige Möglichkeit ist, das Leben seiner Mutter und auch sein eigenes zu finanzieren - und seinem Gefühl, genau dadurch nicht gut genug für Rose zu sein. Rose hingegen ist nicht nur mit ihrer beruflichen Zukunft überfordert, da ist auch noch dieses Familiengeheimnis, das sie aufgedeckt hat und von dem sie nicht weiß, ob sie es ihren Schwestern anvertrauen kann. Und natürlich steht die leidenschaftliche Affäre der Beiden im Vordergrund. Ich freue mich schon auf den dritten Band über Lily, von der wir ja nun eine ganz neue Seite kennenlernen durften. Fazit: Ein gelungener Roman mit Intrigen, Drama, Leidenschaft und Liebe

Rose - so wild

Von: Bücherfarben Datum: 21. July 2016

# Inhalt: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. # Meine Meinung: Das Cover lehnt sich an das von Band 1, nur dass die Musterung und das "Wappen" anders sind und es ist eigentlich sehr passend und sieht echt edel aus. Mir gefällt es, denn es wirkt so schlicht und doch wunderschön. Mich erinnert es an die Ledercouch von früher, die auch in etwa so aussahen. Auch die Farbwahl gefällt mir, denn das beißende grün vom Namen finde. Müsste ich dem Cover eine Punktzahl geben, dann wären es wohl 8 oder 9 von 10 möglichen Punkten. Auch in diesem Band erkenne ich am Schreibstil, dass Monica Murphy am Werk war, denn er lässt sich flüssig lesen und hat diesen gewissen Grad an Anspruch in sich, der mir sehr gefällt. Auch dieses lebhafte und bildliche im Schreibstil sticht mir ins Auge und lässt Bilder vor meinem geistigen Auge aufblitzen. Mir gefällt der Schreibstil von Monica Murphy sehr und ich bin Fan von der Autorin. Wie man am Titel erkennen kann dreht sich im zweiten Band der Trilogie alles um Rose Fowler und bisher, meiner Meinung nach, die interessanteste Schwester. Es war interessante zu sehen, wie unterschiedlich die Schwestern doch sind, denn Rose ist definitiv ganz anders als Violet. Im ersten Band dachte ich, Violet sei die zerbrichliche Schwester aber in Wirklichkeit ist es Rose die es ist und das wurde mir am Ende des Buches sehr deutlich gezeigt. Mich hat es fasziniert, welche Wandlung Rose durchgemacht hat und wie sie sich entwickelte. Caden ist einfach mein Bookboyfriend, mehr kann ich zu ihm einfach nicht sagen. Die Handlung in diesem Band ist vollkommen anders wie die bei Violet - So hot. Auch wenn ich anfangs dachte, es wird kompliziert und nervaufreibend so habe ich mich definitiv geirrt, denn die Geschichte um Rose Fowler war für mich sehr angenehm zu lesen und ich mochte den Handlungsstrang der Geschichte sehr gerne, denn er war doch ganz anders als wie bei Violet und ich muss sagen, ich bin fasziniert von diesem Aufbau der Story. # Fazit: Bisher muss ich sagen ist Rose - so wild mein Lieblingsteil der Reihe, denn ich habe mich nicht nur in die erfrischende und spannende Handlung verliebt sondern auch in Caden, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Die Geschichte rund um Rose Fowler und Caden Kingsley konnte mich von sich überzeugen und zeigte mir viele Facetten. # Bewertung: 5 von 5

Rose & Caden

Von: Mein Bücherchaos Datum: 09. July 2016

Den ersten Band der Sisters in Love Reihe fand ich sehr unterhaltsam und gut gelungen. Deshalb freute ich mich auch schon sehr auf den zweiten Band der über die jüngste der drei Schwestern handelt. Das Cover passt sehr gut zum ersten Band der Reihe. Es wirkt sehr edel, auch wenn man auf dem Matten-Cover leider sehr die Fingerabdrücke sieht. Das Buch wurde von Monica Murphy sehr fließend und unterhaltsam geschrieben, sodass ich den zweiten Band schnell beendet hatte. Jedoch hatte ich wiedermals das bekannte Loch in der Mitte. Der Anfang war noch spannend, sowie das Ende, aber die Mitte zog sich sehr und konnte mich kaum fesselnd. Schade, denn das Buch startete so gut. Leider konnte es erst kurz vor dem Ende wieder an Fahrt aufnehmen. Geschrieben wurde es aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Rose. Rose lernte ich bereits im ersten Band als eine der drei Fowler Schwestern kenne. Sie ist eher die Ruhige der drei, bis sie in diesem Band endlich mal ausbricht und ihren eigenen Weg gehen möchte. Doch dann trifft sie auf Caden und ist von Anfang an von ihm begeistert. Doch meint er es ernst mit ihr? Caden ist ein sehr guter Kontrast zu der ruhigeren Protagonistin, denn er ist das komplette Gegenteil. Er hat nie feste Beziehungen und lebt in den Tag hinein. So musste er schon früh lernen, wie hart das Leben sein kann und geriet auf die schiefe Bahn. Aber kann er sich und sein Leben für Rose ändern? Wäre der Mittelteil unterhaltsamer und fesselnder gewesen, hätte es ein super Buch werden können. So fand ich den zweiten Band der Trilogie leider eher langweilig und einschläfernd. Ich hoffe sehr darauf, dass der letzte Band wieder besser werden und nochmal eine Schippe draufschlagen wird. Der zweite Band der Fowler Sisters Trilogie konnte mich leider nicht vollkommen von sich überzeugen. Den Mittelteil empfand ich leider als langweilig und einschläfernd. Den ersten Band fand ich viel spannender. Hoffentlich kann der letzte Band wieder an Fahrt aufnehmen.

Band 1 gefiel mir deutlich besser!

Von: Leapunch Datum: 30. June 2016

Passend zum ersten Teil ist das Cover im selben Stil gehalten, mit jedoch kleinen Ausnahmen, der Farbakzent ist hier grün und die Umrandung des Titels ist formlich anders, sodass man sieht die Bücher gehören zusammen, es handelt sich aber um einen anderen Teil. Ich mag es besonders gerne wenn Reihen so gestaltet sind, denn dann sieht es im Bücherregal einfach noch schöner aus! Der Schreibstil ist wie auch im ersten Teil sehr flüssig, sexy und die Charaktere werden gut beschrieben sodass man sie sich sehr gut vorstellen kann und vor allem versteht. Sie wirken nicht aufgesetzt und passen sehr gut zusammen. Mir persönlich hat Rose jedoch nicht so gut gefallen wie Violet, sie ist anfangs die Schwester, die nicht im Mittelpunkt steht, denn sie arbeitet zwar in der Firma aber leitet nicht und führt auch kein polarisierendes Leben. Ihre "Verwandlung" fand ich da schon ziemlich übertrieben. Im ersten Teil hat man Rose ja schon kennen gelernt, sie wirkte nett aber nicht schüchtern, die hat Violet immer ihre Meinung gesagt und deswegen war ich umso gespannter wie es in Band 2 mit ihr weiter geht. Gleich zu Anfang des Buches findet man sich auf einer großen Gala wieder, bei der sie endlich zeigen will was in ihr steckt. Für mich persönlich schon der Moment, festzustellen das ich sie nicht besonders mag, denn ihre Gründe, warum sie sich so verhält erinnern mich ein wenig an ein trotziges Kind. Diese Einstellung ändert sich auch nicht im geringsten während des Buches. Wahrscheinlich ist es Geschmackssache aber Violet wirkte einfach authentischer. Die Geschichte von Rose ist aber trotzdem sehr lesenswert, schon alleine wegen dem attraktiven Caden, der mir eigentlich ganz sympathisch war auch wenn er einen Plan verfolgt. Trotz das der mysteriöse Caden in Rose Leben tritt und die Geschichte so spannend macht, fand ich die Entwicklung nicht so rasant wie im ersten Teil. Ich denke das dritte Band dann nochmal richtig fetzt. Auch wenn Rose nicht so mein Fall war, so ist die Geschichte sehr spannend weil man viel über die Familienverhältnisse erfährt und natürlich auch über Fleur. Fazit: Leider nicht so spannend wie Band 1 aber das liegt daran, das Rose mir einfach nicht so sympathisch war wie Violet. Trotzdem interessant um mehr über die Familie und Fleur zu erfahren. ich hoffe Band 3 wird nochmal richtig spannend.

Gelungene Fortsetzung!

Von: Lisa Datum: 28. June 2016

***Achtung: Kann Spoiler vom ersten Band enthalten!*** Meine Meinung Die Geschichte Im ersten Teil der Sisters in Love Reihe haben wir nur sehr wenig von Rose erfahren. Sie stand eher im Hintergrund und ist nicht sonderlich aufgefallen. Hingegen scheint Lily, die Älteste der Fowler Schwestern das komplette Gegenteil von Rose zu sein. Aber dazu gibt es ja dann den dritten und letzten Teil der Reihe, der sich um Lily dreht. Die Geschichte beginnt mit einer geheimnisvollen 'Kennenlern-Phase' von Rose und Caden, die den Leser sofort neugierig macht und in seinen Bann zieht. Wie auch im ersten Teil, sind die Absichten der beiden jedoch nicht ganz die gleichen, was der Geschichte eine gewisse Spannung verleiht. Diese Spannung ist mit der Zeit leider etwas in den Hintergrund geraten, weshalb ich den Eindruck hatte, dass sich die Story etwas in die Länge zog mit all den Sex-Szenen. Hingegen hat der Schluss dann wieder mit interessanten Wendungen überrascht und konnte mich voll und ganz überzeugen. Die Charaktere Die Geschichte wird abwechselnd aus Rose' und Cadens Sicht erzählt, was dem Leser ermöglicht, die wahren Gedanken und Gefühle der beiden Protagonisten zu erfahren. Rose schien die Ablenkung mit Caden gerade richtig zu kommen, da sie mit der Situation mit ihrem Vater und Pilar immer noch nicht zurechtkommt und sich stets unsicher ist, wie es mit ihrer beruflichen Karriere bei Fleur weitergehen soll. Bei Caden erhält sie endlich die Aufmerksamkeit, nach der sie sich bisher vergeblich gesehnt hat. Aber auch Rose stellt Cadens Leben völlig auf den Kopf, denn eigentlich führt er etwas ganz anderes im Schilde, von dem er nicht möchte, dass es Rose je erfährt. Ich konnte mich in beide Protagonisten gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen nachvollziehbar. Rose war mir durch ihre ehrliche Art von Anfang an etwas sympathischer als Caden, weshalb ich sehr mit ihr mitgefiebert habe. Der Schreibstil Monica Murphy hat eine wunderbare Art, eine Geschichte authentisch auf Papier zu bringen. Mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil habe ich sofort in das Geschehen gefunden und konnte alles um mich herum vergessen. Ich persönlich liebe das Gefühl, wenn ich total vergesse, dass ich am lesen bin und einfach nur noch starr Seite für Seite verschlinge. Dies kann nur eine fesselnde Geschichte mit einem noch fesselnderem Schreibstil. Der Titel Mir gefällt es richtig gut, wie jedes Buch nach einer der drei Schwestern benannt ist. Auch die Farben finde ich sehr schön gewählt, sodass die Bücher super schön miteinander aussehen. Das Cover Die Cover der Trilogie ähneln sich alle sehr. Mir gefällt dieses schwarze, samthafte Cover trotzdem jedes Mal ein bisschen mehr. Es ist schlicht, geheimnisvoll und sexy! :D Fazit Sisters in Love - So wild ist eine gelungene Fortsetzung der Sisters in Love-Serie, bei der es mit viel Erotik und Geheimnissen weitergeht. Wer die Trilogie noch nicht kennt, sollte sie sich auf jeden Fall mal näher ansehen! :)

Kurzweilige Fortsetzung

Von: Somayas Bücherwelt Datum: 27. June 2016

Nachdem Violet mich im ersten Band der Reihe nur bedingt überzeugen konnte, war ich gespannt, wie es sich mit Rose verhalten würde. Recht schnell zeigte sich, dass es hier durch andere Kritikpunkte auf das gleiche Ergebnis hinauslaufen würde, wie beim Vorgänger. Das Buch erschien mir von der ersten Seite an als sehr kurzweilig. Allerdings hätten es trotzdem auch hier rund 100 Seiten weniger locker getan. Denn diese bestanden aus ausführlichen Erzählungen, welche Praktiken und in welchen Stellungen die sexuellen Begegnungen denn von den Protagonisten ausgelebt wurden. Klar, bei einem Buch, dass ins Genre erotischer Liebesroman fällt, gehört das dazu. Allerdings brachte es die Geschichte lange Zeit wirklich gar nicht voran und hier hätte man sicher etwas kürzen können. Vielleicht habe ich es auch als so extrem gehäuft gefunden, weil ich in diesem Teil wirklich kein Fan der Wortwahl war. Sowohl im direkten Bezug auf die Worte, welche genutzt wurden, als auch im Bezug auf die Häufigkeit der Wiederholungen. Rose fand ich im Vergleich zu Violet in Teil 1 der Reihe deutlich interessanter und hatte bei ihr auch mehr das Gefühl, dass sie für sich einsteht und auch wirklich für das kämpft was sie will und nicht einfach alles geschehen und mit sich machen lässt. Etwas seltsam fand ich hier nur, wie sie die Gewichtigkeit der Probleme um Caden verteilt. Caden hätte ebenfalls ein sehr interessanter Charakter sein können, hat mich aber leider oft auch sehr genervt. Sein Bad Boy Image war irgendwie reines Gehabe und sein Selbstmitleid konnte ich auch nicht immer ertragen. Ehrlich gesagt musste ich bei ihm häufig an Edward aus der Twilight-Saga denken … und schon bei diesem fand ich dieses ständige Gejammere, dass er ja viel zu gefährlich für die Protagonistin sei einfach nur nervig. Noch schlimmer wird es dann aber, wenn genau dieser Protagonist dann einem anderen Selbstmitleid vorwirft. Alles in allem hatte ich aber meinen Spaß mit dem Buch, auch wenn sich das hier nicht immer so anhört und mochte die Wortwechsel zwischen Rose und Caden. Auch die Tatsache, dass Violet und Ryder in diesem Buch wieder eine mehr oder weniger aktive Rolle übernehmen mochte ich lieber, als wenn es zwar als Reihe ausgelegt ist, aber eigentlich nichts miteinander zu tun hat.

Eine unterhaltsame und interessante Fortsetzung der Reihe!

Von: Caboo_Stories Datum: 14. June 2016

In dem zweiten Band der Sisters in Love Trilogie geht es um Rose Fowler und ihre Geschichte die große Liebe zu finden. Rose ist die jüngste der drei Schwestern. Und jetzt, da Violet beruflich sowie in der Liebe ihren Weg gegangen ist und Karriere macht, fühlt sie sich ausgeschlossen und unnütz. Rose hat das Gefühl nicht in der Firma gebraucht zu werden und für niemanden wichtig zu sein. Was zur Folge hat, dass Rose in eine Depression fällt, sich sehr zurückzieht und zu nichts mehr wirklich Lust hat. Sie überlegt sogar die Firma ihres Vater zu verlassen und dort zu kündigen. Zwar macht Rose in diesem Buch nicht so eine starke charakterliche Entwicklung durch wie Violet im ersten Band, doch auch diesmal war es sehr spannend für mich zu erfahren, wie das Leben für Rose weitergeht, welche Entscheidungen sie trifft und ob sich zum Schluss alles zu einem Happy - End entwickelt oder nicht. Vor allem war es interessant welchen Einfluss Caden auf ihre derzeitige Einstellung zum Leben hat. Wie auch bereits im ersten Buch ist der Schreibstil von Monica Murphy wieder klasse. Und auch diesmal waren die recht häufig vorkommenden Erotikszenen sehr ansprechend geschrieben. Insgesamt hat mich die Geschichte um Rose und Caden gut unterhalten. Sehr gespannt bin ich jetzt auf den dritten Teil. Denn Lilly, die älteste Schwester, hat jetzt schon zum Ende des zweiten Bandes eine größere Rolle gespielt und wurde sehr gut in die Geschichte integriert. So hat Monica Murphy es geschafft eine gute Lösung für die Übergänge zu den einzelnen Büchern zu finden. Der 2. Band der Sisters in Love Trilogie ist meiner Meinung nach eine sehr unterhaltsame und interessante Fortsetzung der Reihe, die Lust auf mehr macht. Deshalb bewerte ich auch dieses Buch mit guten 4 von 5 Sternen.

Gelungener Mittelteil der Reihe!

Von: Lines Bücherwelt Datum: 13. June 2016

Der erste Band rund um Violet hat mir richtig gut gefallen, ich war gespannt ob es die Autorin auch schaffen würde mich mit Band 2 zu überzeugen. Die Idee der Reihe finde ich ja richtig klasse, 1 Familie, 3 Schwestern, 3 Bücher etwas ähnliches hatte ich noch nicht gelesen. Rose kennt der Leser ja schon aus dem Vorgängerband, sie ist das Nesthäkchen und war schon immer die ruhige. Rose und Caden sind einfach toll, die beiden passen wirklich super zusammen. Obwohl sich Rose nicht auf ihn einlassen möchte so kann sie seinen Charme und der Anziehungskraft nicht Widerstehen. An sich kann ich sagen das mir dieser Band gut gefallen hat, dennoch muss ich sagen das er etwas schwächer ist als der Vorgängerband. Das machte aber nichts denn Roses Story ist absolut lesenswert. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier sehr locker und flüssig. Ich bin quasi durch die Seiten geflogen. Auch wenn ich wollte ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch dieser Band entwickelte nach kurzer Zeit eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte. Die Charaktere sind authentisch gezeichnet. Der geheimnisvolle Caden war mir sofort sympatisch. Rose allerdings nervte mich manchmal. Manchmal wollte ich sie einfach schütteln und ihr sagen jetzt hör doch mal auf. Denk nicht so viel nach. Das ist nämlich Roses Problem, sie denkt einfach zu viel nach, ihre Gedanken drehen sich im Kreis und dennoch kommt sie nicht zu einem Ergebnis. Ich fand es gut das sie sich endlich mal eine Pause von Fleur Cosmetics nimmt. Die Handlung an sich ist sehr spannend und fesselnd und natürlich wahnsinnig leidenschaftlich denn zwischen Rose und Caden geht es heiß her. Hier in diesem Teil gibt es weniger Lügen und Intrigen, dafür bekommt der Leser hier aber eine prickelnde Liebesstory, ich hätte mir dennoch gewünscht das die beiden ihre Zeit nicht nur im Bett verbringen. Allerdings schaffte es die Autorin auch mich noch mal zu überraschen, der Epilog zum Schluss war noch mal richtig toll und bewegend. Zusammenfassend gesagt ist dieser Band rund um Rose ein gelungener Mittelteil der Reihe der etwas schwächer ist als sein Vorgänger. Dennoch ist auch dieser absolut lesenswert und konnte mich gut unterhalten. Klare und uneingeschränkte Empfehlung! Ich bin nun sehr gespannt auf Lilys Story und bin gespannt was mich dort erwartet. Fazit: Mit "Rose - So wild - Sisters in Love" ist der Autorin ein guter Mittelteil der Reihe gelungen der mich gut unterhalten konnte. Dieses Buch bekommt von mir 4 Eulen!

Sisters in love - so wild (rose)

Von: Bookizzle Datum: 11. June 2016

Inhalt: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Eigene Meinung: Es war eine lockere Erotik Geschichte. JAP. Erotik. Dieses Buch war echt nicht schlecht. Die Charektere haben mich auch nicht genervt bis auf eins oder zwei die aber nicht wichtig sind eigentlich. In meinen Augen. Aber was ich nicht toll fand das es hier hauptsächlich um Sex geht. Klar habe ich erwartet das da Paar solche Szenen kommen werden. Aber die ganze Zeit ? Aber die beiden Protagonisten waren nur im Bett. Bei Violet (1. Buch) wars nicht so. Da gab es ja auch ab und an solche Szenen aber es war zum aushalten. Was mich noch gestört hat war der Vater. Er "ignoriert" die eigenen Töchter nur wegen einer Frau die hinter seinem Geld ist. Pilar mochte ich schon im ersten Buch nicht. Am Ende, möchte euch nicht spoilern, sind Rose und Caden so leichtsinnig, da dachte ich mir nur ob es deren ernst ist. Ich meine so ein Thema ist was ernstes und klar Caden hat sich finanziell verbessert aber trotzdem.. Fazit: Falls Ihr mit der Reihe angefangen habt dann solltet Ihr es auch weiter lesen. Also ich werde auf jeden Fall weiter lesen. Bin so gespannt auf Lilys Geschichte. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Rose&Caden

Von: Kaylie Datum: 10. June 2016

Worum geht es: Caden ist ein Dieb. Daran gibt es keinen Zweifel. Er stiehlt von den Reichen. Nichts kann ihn stoppen. Doch dann trifft er bei einem Auftrag Rose. Er fühlt sich direkt zu ihr hingezogen. Rose ist die jüngster der drei Schwestern. Immer im Schatten der anderen, fühlt sie sich nicht verstanden und ignoriert. Ein kleines Abenteuer zur Ablenkung kommt ihr da gerade recht.... Das Cover: Ein schwarzes Cover. Der Titel ist weiß hinterlegt um am rechten Rand ist die Signatur von Rose zu sehen. Fakten: Aus der Sicht von Caden und Rose wird diese Geschichte erzählt. Die Geschichte der beiden hat mich sofort gepackt. Die anziehung zwischen den beiden ist von Anfang an spürbar und doch war ich mir nicht sicher wo diese Geschichte hinführt. Die erotische Liebesgeschichte ist für mich nicht übertrieben und es war eine gesunde Mischung vorhanden. Die Charaktere sind super beschrieben und es fällt dem Leser leicht, eine Verbindung zu diesen aufzubauen. An das vorherige Band wurde angeknöpft und so erfährt man auch wie sich die anderen Beziehungen entwickeln und ich bin sehr gespannt was mich beim dritten Band erwartet. Mein Fazit Sisters in Love war für mich ein toller zweiter Band. Ich freue mich schon sehr auf Lilys Geschichte.

Etwas Schwächer als der 1.Band..

Von: LeFaBook Datum: 09. June 2016

Nachdem mir der Auftakt der "Sister in Love-Reihe" so gut gefallen hat, war für mich die Geschichte von Rose absolute Pflichtlektüre! Das jüngste Küken im Familienunternehmen der Fowlers ist Rose, genau wie ihre Schwester Violet gibt sie sich mit viel Fleiß und Hingabe ihrer Arbeit hin und erhält trotzdessen keine Anerkennung von ihrem Vater. Enttäuscht über diesen Umstand und dem Balast eines schweren Geheimnis hinter der Familiengeschichte, packt Rose ihre Koffer und lässt erstmal alles hinter sich. Auf ihrem "wilden" Trip lernt sie Caden kennen, der ganz andere Seiten in ihr weckt. Doch hat er es wirklich auf ihr Herz abgesehen, oder doch auf etwas ganz anderes? Erotik, Liebe und Verrat - ein Wirbel der alles zu zerbrechen droht... Im ersten Band konnte man schon kleine Einblicke auf den Charakter von Rose erhaschen, angetan von ihrem Pfiff und einem starken Willen, habe ich mir eine Geschichte erhofft in der SIE das Zepter in der Hand hält - und es einiges braucht um erobert zu werden. Leider kam schnell die Ernüchterung, denn genau dies war nicht der Fall. Viel zu schnell und mit einem Tempo, dass mir so gar nicht zugesagt hat, wurde aus diesen zwei unterschiedlichen Persönlichkeiten ein Knäul aus nackten Körpern. Erotik kann prickelnd wirken und gehört zu dieser Reihe definitiv dazu, leider wurde sie in diesem Band jedoch so stark in den Mittelpunkt gedrängt, dass der Hintergrund samt seiner Charaktere völlig verblasste und viel zu kurz kam. Mir fehlte eine wirkliche Handlung in der ersichtlich wird, was deren plötzlichen Gefühle ausmacht - es fehlte einfach an wahren Worte samt Dialogen, dabei war das Potenzial an pfiffigen Auseinandersetzungen aber auch gefühlvolleren Sekunden durchaus gegegeben. Der Schreibstil von Monica Murphy hat sich trotzdessen wieder sehr gut verfolgen lassen, obwohl es diesmal tatsächlich kleine Ecken und Kanten gab. Am Ende angelangt, musste ich feststellen, dass mich Rose nicht ganz so stark gefesselt und in den Bann gezogen hat wie Violet. Ein bisschen weniger Bett und mehr frische Luft - und schon wäre das Ganze perfekt gewesen - so verbleibe ich trotzdem mit der Neugierde auf den letzten Band dieser Trilogie, der uns hoffentlich nicht nur die Zukunft des Fowler Unternehmens, sondern auch alle düsteren Geheimnisse und Intrigen auf einem Silbertablett präsentiert ... ❤

Rose - So wild

Von: Laraundluca Datum: 09. June 2016

Inhalt: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Meine Meinung: „Rose - So wild“ ist der zweite Teil der "Sisters in love"-Reihe. 3 Schwestern - 3 Bücher, eine Idee, die mir gut gefällt. Der Schreibstil ist locker und leicht, flüssig und einfach zu lesen, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Geschichte wird aus Roses und Caydens Sicht erzählt, so dass man einen guten Einblick in beide Charaktere und Gefühlswelten hat. Das Setting, die Umgebung, in der die Geschichte spielt hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe London, in dem ein Großteil der Geschichte stattfindet. Leider bekam ich aber meist nur das Hotelzimmer zu sehen. Der Einblick in die Firma ist in diesem Teil auch sehr kurz gekommen. Gerne hätte ich mehr über die Intrigen- und Machtspielchen erfahren, was Pilar plant. Der Handlungsstrang, der sich schon durch den ersten Band gezogen hat, hätte hier ein bisschen mehr aufgegriffen werden müssen, anstatt ihn nur anzudeuten. Mal sehen, was der dritte Band bringt. In diesem Teil spielten die erotischen Szenen eine große Rolle - was ich nicht schlecht finde. Ich lese gerne mal einen erotischen Roman. Die Geschichte ist wirklich sehr sexlastig. Ich hatte das Gefühl, dass mindestens zwei Drittel der Handlung aus erotischen Szenen besteht. Ich habe nichts gegen solche Szenen, lese gerne Romane aus diesem Genre. Roses und Cadens Beziehung bestand tatsächlich nur aus Sex. Sie haben kaum etwas unternommen, sich nicht anderweitig kennengelernt - nur im Bett. Mir hat ein bisschen das Gefühl, die Romantik, das Drumherum, das charakterliche Kennenlernen gefehlt. Es geht in allen möglichen und unmöglichen Situationen und Orten zur Sache. Die Szenen sind sehr direkt, aber nicht ordinär oder vulgär beschrieben, sondern ansprechend. Die Charaktere sind sehr lebendig und unterschiedlich gezeichnet. Ihre Handlungen wirkten in sich rund und charakterentsprechend. Rose stellt sich hier ganz anders da, als ich sie aus dem ersten Teil kannte. Das hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die Wandlung, die besonders Caden durchmacht, hat mir gefallen. War er zu Beginn nur auf die wertvolle Diamantkette scharf, die Rose in Besitz hat, hat er sich doch vom Dieb zu anständigen und ehrenwerten Mann entwickelt. Die Geschichte hat mich trotz einiger Kritikpunkte gut unterhalten, mir eine schöne Lesezeit beschert und mich neugierig auf Lilys Geschichte gemacht. 3,5 Sterne, die ich auf 4 aufrunde. Fazit: Eine erotische Geschichte mit interessanten Charakteren und einem tollen Setting, das diesmal etwas zu sehr im Hintergrund geblieben ist, mich aber dennoch gut unterhalten hat.

Wenn eine Frau einem Dieb das Herz stiehlt

Von: Franzy Datum: 05. June 2016

Meinung Ich hatte den ersten Teil "Violet - So hot" noch nicht ganz durch und ich wusste, dass ich bereits süchtig bin. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass ich Teil 2 lesen werde und sehnlichst auf den 13.06. warte, an dem "Lily - So sexy" rauskommt und die Trilogie um die Fowler-Schwestern abschließt. Kurz vor meinem Geburtstag werde ich dann erfahren, wie es mit Lily weiter- und ausgeht. Vom Grundprinzip hat sich nicht viel getan. Wie auch in Band 1 stößt eine Fowler-Schwester, in diesem Fall Rose, auf einen Bad Boy und krempelt ihn um. Doch wo es bei dem Vorgänger noch schmutzige Wäsche, Intrigen und Firmengeplänkel gab, hat sich das in diesem Teil drastisch auf eine Sache reduziert. Sex. Dieses Buch ist tatsächlich voll davon. Ständig und seitenweise fallen Caden und Rose übereinander her. Und es ist ihnen auch völlig egal wo sie sich befinden. Eine Pubtoilette muss ebenso herhalten wie ein Aufzug oder das Hotelzimmer. Die beiden treiben es einfach überall Für mich absolut kein Problem, da ich gerne erotische Romane lese. Allerdings stellt sich mir die Frage: Ab wann zählt ein Roman zur Erotik? Besonders bei diesem Exemplar ist es oft und sehr, sehr genau beschrieben und trotzdem steht 'Roman' auf dem Cover. Wer weiß wie sich die Eingruppierung verhält und wonach sich das richtet, darf mich gerne aufklären ;-) Da aber reiner Geschlechtsverkehr für ein Buch zu wenig ist, gibt es natürlich auch eine Geschichte dabei #werhätteesgedacht und zwar eine wirklich schöne. Durch die Schuld seines Vaters verlor Caden nicht nur Geld, sondern auch seinen gewohnten Lebensstandard. Seither schlägt er sich mit kriminellen Machenschaften in Form von Schmuckdiebstählen durch. In Cannes trifft er auf Rose, die passenderweise ein wertvolles Diamantencollier trägt und Caden setzt alles daran es ihr abzunehmen. Doch er kann es nicht #LiebeaufdenerstenBlick Und dann ist die Story um die beiden auch schon wieder rum. Zumindest fürs Erste. Denn natürlich treffen sie wieder aufeinander. Ich mochte Rose schon aus Band 1 und Caden ist (wie kann es anders sein) auch wirklich ein Schatz. Er gefällt mir persönlich tatsächlich besser als Ryder aus dem ersten Teil - und ihn fand ich schon gut. Auch hier wechseln die Sichten kapitelweise zwischen Rose und Caden. Auch bei diesem Teil gibt es, ebenso wie im Vorgängerband, einige Wiederholungen und den ein oder anderen Logikfehler. Doch wenn man nach "Violet - So hot" schon süchtig geworden ist, sieht man großzügig darüber hinweg ;-) Das Buch endet mit einem fulminanten Epilog und macht neugierig auf den dritten und letzten Teil, da noch einige Fragen aus Band 1 und 2 offen geblieben sind. Fazit Teil zwei der Trilogie ist ebenfalls so gut wie der Vorgänger. Dieses Mal hat sich die Autorin mehr auf die Liebesgeschichte konzentriert - Intrigen wie in Teil 1 sucht man vergebens. Dafür findet man wesentlich mehr Sex. Wer damit Probleme hat, sollte diese Reihe nicht lesen.

Nett

Von: Henrike @ WatchedStuff Datum: 04. June 2016

Ich hatte erwartet, dass ich mich mit der ruhigen, schüchternen und jüngsten der drei Fowler-Schwestern am besten identifizieren kann, da diese Eigenschaften auch auf mich zutreffen. Bis zu einem gewissen Grad ist das auch der Fall. Rose ist mehr in die Beziehung zu Caden hineingerutscht, als dass sie aktiv etwas unternommen hätte. Sobald sie sich seiner aber relativ sicher ist, wird die junge Frau abenteuerlustiger und auch selbstsicherer. Dass sie dabei ein riesengroßes Risiko eingeht, bemerkt sie im ersten Moment gar nicht. Und als dann offenbart wird, in welches Schlamassel sich Rose und Caden geritten haben, trifft sie eine Entscheidung, die mir ebenfalls nicht fern liegt. Aber alle anderen Aspekte ihrer Persönlichkeit sind nicht nur anders als die meinen, sondern ich schaffe es auch schlicht nicht, sie nachzuvollziehen. Das macht die ganze Geschichte nicht (in Ermangelung eines besseren Begriffes) falsch, aber es fühlte sich oft so an. Auch waren die Wendungen, die in die Handlung eingeflochten wurden, nie wirklich überraschend. Und dass das Ganze dann am Ende [Vorsicht, Spoiler] zu einem Happy End getrimmt wurde, wirkte mehr als erzwungen. Das Ende an sich gefällt mir ja, aber es passt einfach nicht zu der Handlung bzw. die Entscheidungen, die den Weg zu diesem Finale ebnen, passen nicht zu den Charakteren, die sie treffen. Mit Caden hat die Autorin einen Protagonisten nach dem Lehrbuch geschaffen: "Großer, dunkler Fremder, der dein Leben verändern wird." Das gefällt mir sogar, auch wenn es dem absoluten Klischee der Young Adult-Romane entspricht. Hierzu passt es einfach. Die Geschichte der Fowler-Schwestern wird in diesem Band wesentlich mehr miteinander verknüpft, als es im ersten Band der Fall war. So wird die Beziehung von Violet und Ryder (um die sich Band 1 gedreht hat) weiter verfolgt, wenn auch nur nebenbei und im Hintergrund, und Lily kommt erstunlich häufig zu Wort. Das Finale der Trilogie ist dann komplett ihr gewidmet. Fazit Der zweite Band der Sisters in Love gefällt mir, wie Band 1, ganz gut, aber er haut mich ebenfalls nicht um.

Jetzt bin ich an der Reihe | Rezension

Von: Jeanne Dawns Lesewelt Datum: 02. June 2016

Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar :) Das Copyright der Bilder liegt beim Verlag. Buch: Sisters in Love – So wild: Rose Autorin: Monica Murphy Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 431 Seiten Form des Buches: Taschenbuch Preis: 9,99 € Klappentext Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. (Quelle: amazon.de) Cover Wie schon beim ersten Band wirkt das Cover auf den ersten Blick unscheinbar. Schwarz mit einem weißen „Etikett“, wo Titel und Autor vermerkt sind. Man erkennt auf dem schwarzen Cover Rauten, und sie sind auch so gemacht, dass man es spüren kann. Bin richtig fasziniert davon, dass die Maserung deutlich zu spüren ist. Meine Meinung Ehrlich gesagt konnte ich mit dem Anfang des Buches nichts anfangen. Für mich war es wie beim ersten Band, wo man eigentlich viel zu viele Informationen direkt am Anfang des Buches bekommt und dann das ganze Buch darauf wartet, dass es zwischen den Beiden „knallt“. Wo man beim ersten Band den Knall auch zu lesen bekommen hat, ist das hier ehrlich gesagt auf der Strecke geblieben. Zumindest so, wie ich es erwartet hätte. Gleichzeitig muss ich aber auch zugeben, dass ich diesen Band besser fand, als den ersten, auch wenn ich nicht konkret sagen kann, was genau anders daran war. Fazit Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil es besser als der erste Band, aber kein absolutes Lieblingsbuch von mir ist. Wer den ersten Band schon toll fand, wird sich auch an diesem Buch erfreuen, da bin ich mir sicher. Bei gemischter Meinung über das Buch wird natürlich eher skeptisch gegenüber diesem Band sein, vielleicht aber doch Freude daran haben. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Band 3, wo wir nun auch Lily kennenlernen.

Weniger Intrigen als im ersten Teil dafür mehr Liebesgeschichte

Von: Bibliophilie Hermine Datum: 30. May 2016

Rose ist unglücklich, sie steht im Schatten ihrer Schwestern und hat das Gefühl einfach nicht wahrgenommen zu werden. Und das will sie ändern. Sie will frei sein, sich wichtig fühlen und begehrt. Sie ist noch jung und hat mit Männern kaum Erfahrungen. Caden ist wild, düstert und bringt sie auf die Palme und trotzdem zieht er Sie an wie die Motte das Licht. "Lügen und Geheimnisse gibt es in meiner Familie zu genüge" Hach ... Ich bin grade hin und her gerissen zwischen 3 und 4 Wolken. Der erste Band hat ja 4 Wolken von mir bekommen aber der Band war ein bisschen schwächer und anders als der erste aber nicht schlecht und er lohnt sich auf jeden Fall. Und macht immer noch Lust auf Band 3. die Reihe wird nicht schlechter aber sie verändert sich. Im ersten Teil gab es mehr Intrigen und es ging mehr um die Firma Fleur Kosmetik. Im Zweiten Teil steht Rose fast komplett im Vordergrund und Sex. Es gibt viel Sex. Seitenlang und bis ins kleinste Detail beschrieben, aber nicht billig. Es liest sich ein Glück nicht wie ein billiger , schmutziger Porno sondern es gibt immer noch Story dahinter und die Erotischen Szenen sind ansprechend beschrieben. Die Story ist allerdings eine ganz andere als wie bei Violet auch wenn sie sich vom Grundgerüst her gleicht. Aber es ist eine Lovestory, die gleichen sich schließlich alle. Das ganze ist wieder in zwei Sichten eingeteilt. Caden und Violet. Ich bin gespannt wie es mit Lily weitergeht und mit der Firma, denn es sind einige Sachen offen geblieben aus Teil 1 und 2, die hoffentlich noch geklärt werden. Dennoch gebe ich 4 Wolken, denn es ist auf jeden Fall lesenswert und unterhaltsam.

Sisters in Love

Von: Julia Datum: 30. May 2016

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da man Rose in dem ersten Buch eher nebenbei kennengelernt hat . Sie war im Buch auch sehr ruhig, aber man hat schon gemerkt das sie eher die clevere ist und alles ein wenig langsamer angeht um sich nicht in Dinge zu stürzen die sie nicht versteht. Doch dann ging das Buch irgendwie eher nach hinten los als das es mich wirklich überzeugend konnte. Irgendwie stauten sich einfach zu viele Sachen zusammen die mich gestört haben. Rosen und Caden haben mich leider total kalt gelassen und ich konnte einfach nicht verstehen wie die beiden überhaupt selbst miteinander klar kamen und es auch nur geschafft haben eine Beziehung aufzubauen. Bei den beiden ging es wirklich nur um Sex, um nichts anderes und ich hatte das Gefühl die beiden kamen einfach nicht aus dem Bett heraus und irgendwann hat es einen nur noch genervt. Was mich auch genervt hat war, dass das ganze Buch so durchschaubar war…Beide redeten über die Dinge die passieren könnte, versprachen sich selbst das es nie so kommen würde und dann passiert es doch und das war einfach so klar.. “Seit ich in Frankreich bin, fühle ich mich wie neugeboren. Die Energie des Festivals lässt mich aufleben. Ich will etwas wagen.” Rose war leider auch so gar nicht wie ich sie im ersten Buch kennengelernt habe. Eigentlich dachte ich das Rose die ruhige und auch clevere Frau wäre von den dreien, aber dann? Dann war sie in ihrem Buch einfach jemand komplett anderes! Ich hab die Rose die ich im ersten Buch kennengelernt habe einfach nicht mehr wiedererkannt und irgendwie kam die jetzige Rose auch ein wenig billig rüber. Ehrlich gesagt hätte ich das von ihr nicht erwartet und ich weiß auch nicht was sich Monica Murphy dabei gedacht hat. Irgendwie hat mir in dem Buch auch die ganze Hintergrundgeschichte gefehlt. Sie wurde nicht vertieft und wenn dann langweilig erzählt sodass man auch nicht wirklich Lust hatte weiter zu Lesen und ich mich nur noch durch das Buch quälte. Das einzige was mich wirklich überzeugen konnte war der Schreibstil von Monica Murphy und wie sie versucht hat alles spannend zu machen auch wenn die Geschichte nicht wirklich spannend war. Irgendwie hoffe ich, dass nun der dritte Band ein wenig besser werden wird sonst weiß ich leider auch nicht mehr weiter, aber bisher konnte mich die neue Reihe von Monica Murphy nicht überzeugen.

Tolle Gefühlvolle Geschichte

Von: Kiki Datum: 29. May 2016

Dieser 2. Teil der Fowler Schwestern hat mich absolut überzeugt. Das schöne war, dass der Klappentext ja so gar nichts verraten hat um was es überhaupt genau gehen wird. Ich fand es schön mich da überraschen zu lassen und das ist der Autorin auch gelungen. Sie hat eine wunderschöne flüssig zu lesende Geschichte geschaffen. Herzerwärmend. Und wie schon im Vorband ist sie immer abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Rose und Caden erzählt. Rose fühlt sich als jüngere Schwester im Schatten ihrer Schwestern. Fühlt sich nicht mehr wohl bei Fleur, hat dort auch keine wirkliche Rolle. Von daher ist sie ausgebrochen und für eine Weile zu ihrer Schwester Violet nach London gegangen. Vorher war sie allerdings in Cannes und hat dort Caden kennengelernt. Allerdings hatte er sie dort, nach einem für Rose völlig untypischen Verhalten, einfach stehen lassen. Er ist ihr aber nicht mehr aus dem Kopf gegangen, was Caden im Übrigen genauso ging. Und so haben sie sich in London wiedergetroffen. Und so beginnen sie eine Leidenschaftliche Zeit. Und huh, der Sex war jetzt nicht spektakulär, aber für einen Mann und eine Frau, die sich gerade kennengelernt haben, genau richtig, so realistisch und detailliert beschrieben. Ich fand es toll. Und die beiden hatten viel Sex. Aber im Endeffekt hatten sie beide ja nichts zu tun, haben im Moment gelebt. Denn Caden hat sich ebenfalls Urlaub genommen. Beide erzählen nichts aus ihrem Privatleben, Rose eher unbewusst und Caden will nicht, er hat bisher kein besonders gutes Leben geführt und möchte nicht sagen, womit er sein Geld bisher verdient hat. Durch Rose ist er allerdings dabei intensiv über sein Leben nachzudenken, will es ändern. Bei Rose dachte ich, sie würde, nach einem Kommentar den sie mal bei einem essen abgelassen hat, eine andere berufliche Richtung einschlagen, als sie es dann getan hat, auch wegen Pilar, aber egal. Violet ging mir mit ihrer mütterlichen Fürsorge ein bisschen auf die Nerven und so manche Gedankengänge von Rose konnte ich absolut nachvollziehen. Die ganze Geschichte war so voller Gefühl und durch die Sprünge der beiden Charaktere konnte man gut nachvollziehen, was der eine über den anderen gedacht hat, wie sich die Gefühle aufgebaut haben. Eifersucht gab es auch und wurde gut dargestellt. Ich fand ja das Buch um Violet schon gut, aber das hat es noch geschlagen. Die Protagonisten haben mich total überzeugt. Hier und da gab es ein par Stellen, die vielleicht noch überdacht werden müssen, aber das war im Vergleich zur Geschichte nur die Nadel im Heuhaufen. Ich gebe eine klare Leseempfehlung. Ich fand es so toll, dass ich es sicher noch mal lesen werde. Ich freue mich schon sehr auf Lilys Geschichte, die im Juni 2016 erscheinen wird. Als Ebook gibt es sie schon.

Ich liebe die Geschichte zwischen Rose und Caden

Von: Nine im Wahn Datum: 29. May 2016

Nachdem ich neulich erst "Violet – So hot" gelesen habe und leider nicht ganz so begeistert war, hatte ich zunächst Bedenken, wie mir die Geschichte von Rose gefallen würde. Zudem hat Sonja es ein paar Tage vor mir gelesen und war nicht so davon angetan, ohje. Doch dann war ich doch positiv überrascht. Wie der erste Band kommt es leider nicht ganz an die "Together Forever"-Reihe heran, ist aber schon auf dem besten Weg dahin. Bei Violet hatte mich vor allem die Firmenatmosphäre gestört und auch diese Machtspielchen. Daher war ich sehr erfreut, dass Rose sich direkt zu Beginn des Buches von der Arbeit distanziert hat und Urlaub in London macht. Dabei lernt sie Caden kennen, den ich von Beginn an mochte! Caden ist heiß – das sind sie ja alle –, hatten einen tollen dunklen Charakter und eine interessante Berufung. Direkt in den ersten Kapiteln erfährt man, dass Caden aus unglimpflichen, familiären Geldkrisen dazu übergegangen ist schon in der Jugend andere zu bestehlen. Anfangs nur Geld, doch schnell ging er zu den Juwelen von reichen Leuten über. Und so hat er es auf die Kette von Rose abgesehen. Doch während er ihr näher kommt, merkt er, dass es etwas wertvolleres als Juwelen gibt... Auch Rose habe ich geliebt, denn anders als Violet ist sie nach außen sehr taff, innerlich aber noch sehr jung und unschuldig. Doch diese Seite möchte sie jetzt endgültig ablegen und ihr eigenes Ding durchziehen. Das beinhaltet auch, während einer Gala nackt im Pool zu schwimmen und auch andere sehr interessante Dinge. Ihr Mut hat mich begeistert und gerne würde ich mir hier und da eine Scheibe von ihr abschneiden. Obwohl nach dem Zusammentreffen der Beiden gefühlt relativ wenig geschehen ist – sie haben seeeehr viel Zeit miteinander verbracht – war ich dennoch von der Geschichte angetan. Emotional ist der Band definitiv schonmal stärker als der erste. Violets Ryder war mir nicht so greifbar wie Caden und auch das Ende hat mich viel mehr zufrieden gestimmt. Auch Lily tauchte hier übrigens mehr auf. Wahrscheinlich stellt dies den Auftakt zu ihrer Geschichte dar, aber um ehrlich zu sein... ich weiß noch nicht, ob ich diese so schnell lesen möchte. Anfangs hat mich vor allem ihre Geschichte am meisten gereizt, aber gerade ist es mir vielleicht doch etwas zu viel mit den Fowler-Schwestern. Ich werde den letzten Band sicher noch dieses Jahr lesen, aber gerade möchte ich etwas darüber grummeln, dass die Reihe nicht an "Together Forever" herankommt. [FAZIT] Ich liebe die Geschichte zwischen Rose und Caden. Die beiden ergeben ein tolles Pärchen und die Geschichte ist wesentlich interessanter als in "Violet – So hot". Dennoch fehlte mir auch hier noch der gewisse Kick und den dritten Band werde ich nicht sofort lesen. Ich brauche erst einmal etwas Abstand zu dieser Reihe. Ich schwanke bei diesem Band etwas zwischen 4 und 5 Herzen. Es ist definitiv gut gewesen, aber ich kann ihm einfach nicht guten Gewissens die volle Punktzahl geben. Ich weiß von der "Together Forever"-Reihe, dass Monica Murphy etwas besseres schreiben kann. Daher gebe ich dem Buch 4,5 Herzen und runde sie auf gute 4 Herzen ab.

Tolle Story und tolle Charaktere mit etwas zu viel Sex

Von: Tinker Datum: 24. May 2016

Meine Meinung Das Cover passt sich perfekt dem anderen an und sticht mit seinem grün richtig aus der Reihe heraus. Der Schreibstil ist genauso locker wie der Erste und es liest sich zackig durch das Buch hindurch. Leider war es mir auch hier wieder zu viel Sex, wenn nicht sogar noch mehr als im ersten Band, da sich fast die Hälfte im Hotelzimmer abgespielt hat. Auf Rose war ich durch den Vorgänger wirklich gespannt weil sie recht frei Schnauze rüberkam und ich wurde bestätigt. Sie ist offen und redet nicht lange um den heißen Brei herum was ich persönlich sehr mag. An manchen Stellen, vor allem die erste richtige Begegnung mit Caden, war mir zu frei und billig und passte auch überhaupt nicht zu Rose. *Poolszene* Caden war mir dafür wirklich schnell sympathisch, er ist der typische Badboy mit weichem Kern. Er möchte etwas von Rose haben allerdings hat er dabei nichts gutes im Sinn. Wie es dann eben so kommt fesselt ihn etwas an ihr und er muss heraus finden was es ist. Er ist sympatisch und kam mir so real rüber das ich ihn wirklich schnell mochte. Die ganze Story war dieses Mal zwar "sexlastiger" aber dafür spannender und irgendwie auch realer. Die horizontalen Stellen habe ich teils einfach nur überflogen da es eh fast immer das gleiche war und das hat die Story für mich etwas langweilig gemacht. Im großen und ganzen fand ich den Band wirklich gut wegen der Spannung und den guten Charakteren, man kann sich in viele Szenen gut hinein versetzen und gerade das Ende fand ich super gelungen. Ich hoffe ja das man im nächsten Band noch ein wenig mehr über die zwei erfährt. Fazit Ein spannendes Buch mit einem riesen Ende und schön ausgebauten Protagonisten. Die Sexszenen hätten weniger sein dürfen aber dieser Band hat mir einen ticken besser gefallen als der Erste.

Monica Murphy kann es einfach...

Von: Catlovebooks Datum: 24. May 2016

ZUM INHALT: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.Und vielleicht will ich das auch gar nicht. MEINE MEINUNG: Dies ist der zweite Band der "Sisters in Love" und somit die zweite Reihe der Autorin von Monica Murphy. Da mir der erste Band sehr gut gefallen hat und ich die Aufmachung der Bücher liebe, musste natürlich auch der zweite Teil her und habe ich sehnsüchtig erwartet und nun habe ich ihn bereits verschlungen. Ich mag es total, wie Monica Murphy ihre Bücher aufbaut und das ihre Charaktere doch schon mal ein wenig anders sind und sie diese auch anders ausarbeitet, eben nicht so nullachtfünfzehn und das macht ihre Bücher zu etwas Besonderen. Auf Rose war ich sehr gespannt, weil ihr Naturell mir eher zuspricht, sie ist eher die Ruhige, die die nicht gern im Mittelpunkt steht. Und ich muss sagen, dieses Buch gefiel mir noch viel besser als Band 1, denn ich mochte Rose so gern, die einfach nicht so viel Wirbel um sich macht. Ich kann mit ihr als Charakter einfach viel mehr anfangen und dennoch war es auch schön zu lesen, wie sie sich langsam öffnet. Sie und Caden, da knistert es gewaltig und das spürt der Leser natürlich, obwohl wir als Leser natürlich schnell wissen, was Caden eigentlich von Rose will und er hat natürlich nicht damit gerechnet, dass Rose ihm sein Herz stehlen wird und man weiß, wenn das rauskommt, was er eigentlich vorhat, dann gibt es Herzschmerz. Und allein dieser ganze Aufbau, ich war so mittendrin und bei den Charakteren, es war spannend, erotisch und ein Gefühlschaos, es hat mich einfach total für sich eingenommen. Ich habe dieses Buch nur so gefressen, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen und die Auflösung fand ich toll gelungen. Nun freue ich mich sehr auf den 3. Band und kann es kaum erwarten. 5/5 Sterne

Caden und Rose

Von: Viola Hardel Datum: 22. May 2016

Als ich den ersten Teil beendet habe war mir klar ich muss den zweiten auch unbedingt lesen das war genau das wonach ich gesucht habe... Leider fand ich den zweiten Teil nicht so wirklich toll wie den ersten. Schlecht war ich auch nicht eher etwas langweilig erzählt. Es waren immer mal wieder Sex stellen dabei die mir aber einfach zu schnell und zackig gingen und irgendwann auch zu viel. Caden ist eigentlich mit ganz anderen Absichten in Kontakt mit Rose gekommen, was sich dann etwas anders entwickelte. Rose ist gerade an dem Punkt das sie einfach mal eine Auszeit braucht von allem und da kommt ihr Caden genau richtig. Sie genießt das alles mit ihm. Das rum machen egal wo egal wann egal wie oft. Nun bin ich aber auch gespannt wie der dritte Teil ist und was man so über die dritte Schwester erfährt und ob der dritte so wird wie der erste. Alles in allem wenn man mit nicht viel Erwartung an das Buch ran geht wird man sehr gut unterhalten und kann auch viel Sex stellen lesen wo es auch sehr heiß her geht

Und manchmal kommt es anders...

Von: Pia F. Datum: 19. May 2016

Cover: einfache Gestaltung, passend zum ersten Band, diesmal alles in grün gehalten Schreibstil: abwechselnde Sicht von Rose und Caden, Ich-Perspektive, leicht verständlich Meine Meinung: Monica Murphy hat sich mit diesem Band selbst übertroffen. Wer der Meinung war Band eins wäre super gewesen, der wird Band zwei lieben. Rose und Caden sind ein perfektes Paar und der Leser kann beinahe mit anfühlen wie sich die beiden in einander verlieben. Es gibt viele, teilweise auch sehr detaillierte erotische Szenen die aber ganz und gar nicht unpassend sind. Die liebevollen Momente kommen bei Rose und Caden auch nicht zu kurz. Ich hatte teilweise das Gefühl selbst die Story zu erleben und bin dementsprechend sowohl fasziniert als auch begeistert von der Fortsetzung der Sisters in Love Trilogie. Fazit: sehr gelungene Fortsetzung der Trilogie, absolut empfehlenswert, ein Must-Read für jeden Monica Murphy oder New Adult Fan, verdiente fünf Sterne

Sehr fesselnde und mitreißende Geschichte von Rose und Caden

Von: Bettina BE Datum: 19. May 2016

✮ Inhalt Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Quelle: Heyne fliegt ✮ Meinung Violet Fowler, die jüngste Tochter der Fowler Schwestern, die bisher wenig Aufmerksamkeit bekam, die sie gerne gehabt hätte, egal ob es um die Firma oder ihr Privatleben ging. Sie lernt auf den Filmfestspielen in Cannes den sehr attraktiven Caden Kingsley kennen, der sie vor einem aufdringlichen anderen Mann beschützt. Und ab da stellt sich ihr Leben komplett auf den Kopf und nicht nur das von Rose, sondern auch das von Caden, denn er birgt ein großes Geheimnis, welches er niemandem verraten kann, da es für sehr viel Konsequenzen sorgen könnte. Nur wenige wissen sein Wahres Ich. Genauso wie er, hat auch Rose ein Geheimnis, welches mit ihrer Mutter zu tun hat und über das sie bisher noch mit keinem - selbst ihren Schwestern - gesprochen hat. Rose und Caden können einfach nicht voneinander lassen, denn es beginnt eine heiße Liebesbeziehung zwischen ihnen und sie gehen beide über ihre bisherigen Grenzen hinaus. Hat ihre Liebe eine Chance? Wird sie das wahre Ich von Caden je erfahren oder wird er es ihr selber erzählen? Gibt es auch für Rose ein Happy End? Ihr könnt gespannt sein. ✮Fazit Die Autorin Monica Murphy hat mit dem zweiten Band auch wieder für fesselnde und mitreißende Momente gesorgt. Der Sichtwechsel und Schreibstil im Buch fand ich mehr als gelungen, sodass ich sofort in der Handlung drin war. Das Buch ließ sich gut lesen und man hat die einzelnen Momente in sich hineingesaugt. Ich bekam dieses Buch über das Bloggerportal von Irmi Keis vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen vielen Dank nochmals dafür. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Lily. Weitere Bände von ihr: Violet - So hot (Band 1) Lily - So sexy (Taming Lily - Band 3)

Rose und Caden... Einfach perfekt

Von: Hedwigs Bücherstube Datum: 18. May 2016

Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war mir klar das auch auch den zweiten lesen muss. Ich mag die Fowler-Schwestern. Das Cover ist schon wie beim ersten Teil sehr schlicht. Nur das Rose jetzt grün ist. Was ich sehr schön fand. Der Schreibstil von Monica Murphy ist einfach super. Mir hat das zweite viel besser als das erste Gefallen. Rose und Caden waren einfach super. Die Geschichte hat mich von Anfang in seine Welt gezogen und ich wollte immer mehr lesen. Caden seine Art ist was besonders. Caden ist schon heiß und ich konnte mir ihn sehr gut vorstellen. Von Rose ist eher gleich angetan und lässt die Finger nicht nur von ihr. Die beiden sind eine perfekte Mischung. Rose lässt sich von Caden nichts sagen und sagt ihm auch gerne die Meinung. Was ich super fand. Das die Frauen auch mal das sagen haben. Es passt sehr gut zu den Fowler-Schwestern. Die beiden erleben eine Aufregende Beziehung. Es kommt wie kommen soll, die beiden verlieben sich ineinander. Schön auch das man wieder was von Violet & Ryder liest. So werden die beiden nicht vergessen. Ganz gespannt bin ich auf Lily ihre Geschichte. Für mich ein perfekter zweiter Teil dieser Geschichte. Ganz klare 5 von 5 Sternen. Danke an den Heyne-Verlag für das Rezi-Exemplar.

Caden und Rose - so perfekt

Von: Michelle von All you need is a lovely book Datum: 18. May 2016

„Sisters in Love: So wild – Rose“ ist der zweite Band der Fowler-Sisters-Trilogie und handelt, wie der Name schon sagt, von Rose, der jüngsten Fowler-Schwester. Monica Murphy konnte mich in diesem Band zu 100% überzeugen. Taschenbuch: 432 Seiten Verlag: Heyne Verlag (9. Mai 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419626 Preis Taschenbuch: 9,99€ Preis eBook: 8,99€ Originaltitel: STEALING ROSE Klappentext Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Meinung Ich habe schon den ersten Band der Reihe gelesen. Ich fand die Geschichte rund um Violet und Ryder wirklich gut, aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Rose Band dagegen konnte mich überzeugen. Das Cover ist wieder sehr stilvoll gehalten. Ein schwarzer Hintergrund wird nur durch weiß und den leuchtend grün geschriebenen Namen Rose bzw. So wild unterbrochen. Außerdem hat das Cover so etwas wie einen „Stanzdruck“ man fühlt, wie die Rauten gestanzt wurden, was wirklich sehr angenehm in der Hand liegt. Das Cover ist schon mal wirklich top! Auch die Handlung konnte mich diesmal von Beginn an fesseln. Ich mag ein bisschen Drama bzw. solche Hin- und Her- Geschichte sehr. Ein bisschen Drama schadet nie, oder? Rose ist die jüngste Fowler Sister und steht schon immer irgendwie im Schatten ihrer Schwestern. Sie ist genauso hübsch wie ihre Schwestern bekommt aber weniger Aufmerksamkeit. Sei es auf Arbeit oder bei ihrem Dad. Außerdem regt sie die Situation mit der neuen Freundin ihres Vaters auf. Pilar kennen wir schon aus dem ersten Band. Dort hat sie durch gemeine Intrigen versucht Rose und Caden auseinander zu bringen. Pilar ist einer der Gründe, wieso sie aus dem unternehmen der Familie aussteigen will. Caden ist ein wirklich heißer Typ, der seine Finger nicht bei sich lassen kann. Und dies in mehrfacher Sicht. Von Rose ist er sofort angetan, wobei die teure Kette, die um ihren Hals liegt, eigentlich sein Hauptgrund war, sie anzusprechen. Caden verdient sich als Krimineller, spezieller als Dieb, sein Geld. Er stiehlt von den Schönen und Reichen und finanziert so sein und das Leben seiner Mutter. Die Kette, wegen der er eigentlich mit ihr geredet hat, tritt schnell in den Hintergrund als er Rose Charme verfällt. Zwischen dein beiden entwickelt sich eine wirklich starke Anziehungskraft und Leidenschaft. Rose und Caden sind eine impulsive und interessante Mischung. Caden hat wirklich eine charmante große Klappe und Rose lässt sich nichts gefallen. Gemeinsam sind sie ein wirklich tolles Paar. Nur leider traut Caden sich nicht, Rose die Wahrheit zu sagen, da er denkt, er sei nicht gut genug für sie. Wie schon erwähnt mag ich dieses Hin und Her wirklich sehr. So viel gibt es davon in diesem Buch aber auch nicht. Die beiden verbringen eine sehr schöne Zeit miteinander und verlieben sich ineinander. Caden und Rose passen einfach perfekt zusammen. Während ihrer gemeinsamen Zeit wird Rose sich auch darüber klar, was sie ihn beruflicher Sicht für ihre Zukunft sich wünscht. Das Ende war einfach perfekt! Ich freue mich nun um so mehr auf den dritten Band, da man am Ende dieses Bandes eine ganz neue Seite an Lily, der ältesten der Fowler-Schwestern, bemerkt hat. Mal sehen was daraus noch wird! Toll war es , dass auch Violet und Ryder wieder mit von der Partie waren. Fazit Ein toller Band zwei, der für mich sogar besser als Band 1 war. Rose und Caden sind eine impulsive Mischung und konnten mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Wer den ersten Band mochte, wird auch hier wieder sehr zufriedengestellt werden. Die erotischen Szenen sind stilvoll und gut in die Gesamthandlung eingefügt. Rund um gelungen! Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Rezension "Sisters in love- Rose"

Von: Seelenlesezeichen Datum: 17. May 2016

Inhalt Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Meine Meinung Das Cover hat mir genauso gut gefallen wie beim ersten Teil. Es war schlicht hatte aber trotzdem etwas elegantes und hat total gepasst. Da mich der erste Teil voll und ganz überzeugt hatte, war ich wirklich gespannt, wie der zweite Teil werden wird. Und ich kann wirklich sagen, dass er mir fast genauso gut gefallen hat. Rose ist mir wirklich sofort ans Herz gewachsen, aber manchmal war sie ein bisschen naiv. Auch Caden habe ich gleich gemocht. Er war irgendwie der typische Bad Boy, aber trotzdem habe ich ihn sehr gemocht. Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich habe mich genauso gut rein gefunden wie in den ersten Teil. Dennoch sind mir ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die ähnlich wie im ersten Teil waren. Was aber wirklich nur Kleinigkeiten waren, weswegen es auch eigentlich gar nicht weiter schlimm war. Aber trotzdem mag ich Violet und Ryder mehr, was aber nur daran liegt, das ich ihre Geschichte als erstes gelesen habe. Es ist bei mir meistens so, dass ich das Paar aus dem ersten Band am liebsten mag. Es wäre wirklich schön, wenn es noch einen Teil von Ryder und Violet geben würde und man erfahren würde, wie es mit den beiden weiter geht. Fazit Ein sehr gelungenes Buch, aber dennoch nicht so gut wie Band 1. Kann es aber trotzdem nur empfehlen. 4/5 Punkte.

Rose hat mich noch einen Tick mehr begeistert als Violet

Von: Corinna´ World of Books Datum: 17. May 2016

INHALT : Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. MEINUNG : In " Sisters In Love - So wild geht es nun mit Rose weiter. Sie stand bisher nie im Mittelpunkt und nun will sie alles hinter sich lassen und auf einmal trifft sie auf einen völligen Fremden.. Caden Kann sie ihm vertrauen? Oder will er sie nur ausnutzen? Rose steckt wie ihre andere Schwester Violet viel in die Firma doch sie bekommt nicht die Anerkennung die sie verdient. Kann sie sich beweisen? Sie ist anders als ihre Schwestern und ich fand es ein wenig schade das von ihr die Seitenanzahl weniger war als bei Violet und Ryder. Caden will sich die Kette aneignen die die Großmutter von Rose ihr umgehängt hat weil ihm jemand viel Geld geboten hat. Wird er sie bekommen? Und was passiert wenn er plötzlich Gefühle bekommt? Der Schreibstil von Monica Murphy hat mich wieder nach nur ein paar Kapiteln ins Buch gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören. Rose gefällt mir irgendwie einen Tick besser als Violet und ich kann sie sehr gut verstehen. Das Buch wird im Wechsel von ihr und Caden erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihn erfahren. Ebenso ihre Gefühle und Gedanken. Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr ins Buch gezogen. Schon die erste Begegnung zwischen ihr und Caden knistert gewaltig. Doch eigentlich will dieser nur den wertvollen Schmuck aus ihrer Familie stehlen für einen Sammler. Beide treffen sich per Zufall wieder und können sich der Anziehung nicht entziehen. Aber Rose wird gewarnt weil Caden so wie es aussieht kein sauberes Leben hat und von ihm etwas gefährliches ausgeht. Zwischen alldem muss sie sich noch mit den Problemen aus ihrer Familie befassen und Pilar, die man schon aus dem ersten Band kennt und die nichts Gutes im Sinn hat. Wieder sind es auch die erotischen Szenen die die Chemie zwischen den Protagonisten noch mehr anheizt und man sich ihnen kaum entziehen kann. Was wird Rose machen wird sie endgültig aus der Firma und sich von ihrer Familie lossagen? Wird sie mit Caden glücklich ? Das Cover fällt wieder durch die Neon Farbe auf die dieses Mal Grün ist auf. Der Schriftzug hebt es toll hervor. Es verrät nicht viel von der Handlung aber kann kann erahnen das es Richtung Erotik geht. Das Ende hat mich bis zuletzt mitgenommen und ich habe wieder mit Caden und Rose mitgefiebert. FAZIT : Mit " Sisters In Love - So wild" schafft Monica Murphy wieder einen gelungenen zweiten Band der mich wieder schnell für sich gewinnen konnte. Ihr flüssiger Stil und die Charaktere sind es die mich mitreißen bis zuletzt. Etwas schade fand ich hier das man bei Rose weniger Seiten hatte als bei Violet , mal schauen was uns bei der letzten Schwester erwartet .

Leider für mich zuviel....

Von: Sonja LovinBooks Datum: 17. May 2016

Die Bücher von Monica Murphy sind wirklich toll. Bis auf den dritten Band der Together forever Reihe konnte sie mich bisher alle überzeugen. Nach Violet war ich nun natürlich total gespannt auf Rose. Ich fand sie bereits in Band 1 total pfiffig und war wirklich schon gespannt auf sie. Leider war sie mir dann doch etwas zu "wild".... Was hat mir gefallen? Der Schreibstil! Das muss man Monica Murphy einfach lassen. Auch wenn die Story mich hier nicht so recht überzeugen konnte, so ist der Schreibstil dennoch total flüssig und einnehmend. Sie beschreibt so detailliert, dass man sich ein richtig gutes Bild von der Situation machen kann. Was hat mich gestört? Leider ist das hier doch so einiges... Zu allererst hat mich wirklich gestört, dass es bei Rose und Caden fast ausschließlich nur um's p****** geht. Die beiden kommen gar nicht aus dem Hotelzimmer raus und eine Sexszene jagt hier wirklich die nächste. Und auch wenn diese durchaus erotisch sind, so gingen sie mir tatsächlich irgendwann auf die Nerven. Für mich hatte das stellenweise schon etwas von einem Porno anstatt erotischer Literatur und das fand ich sehr schade. Ich konnte so nämlich keinerlei Beziehung zu Rose oder Caden aufbauen und für mich war es auch völlig unverständlich wie die beiden eine Beziehung zueinander aufbauen konnten. Meiner Meinung nach sind sie nie wirklich über den körperlichen Status ihrer Beziehung hinaus gekommen.... Ausserdem hatte ich mir Rose ganz anders vorgestellt. In Band 1 wirkte sie eher clever und pfiffig. Hier wurde sie leider irgendwie sehr billig dargestellt und absolut leicht zu haben. Das hätte ich eher bei Lily erwartet... Daher bin ich schon gespannt, was sich Monica Murphy für Lily ausgedacht hat... Das Ende war so gar nicht nach meinem Geschmack. Sorry, aber das war so dermaßen klischeehaft, dass sich mir die Nackenhaare aufstellten.... Band 2 ist weit davon entfernt eine so tolle Story zu haben wie noch Band 1. Für mich glich das Buch eher einem Porno als erotischer Literatur. Es war einfach viel zu viel Sex und ich bin wahrlich nicht prüde! Dennoch bin ich von dem tollen Schreibstil von Monica Murphy immer noch überzeugt und verbuche "So wild" einfach mal als Ausrutscher.... 3 von 5 Punkten!

Ganz ok

Von: Lena Datum: 17. May 2016

Um was geht es? 'So Wild' ist der zweite Band der Sisters in Love Reihe. Dieses Mal steht Rose, die jüngste Schwester im Mittelpunkt. Genau wie ihre große Schwester Violet, die wir schon im ersten Band genauer kennengelernt haben, arbeitet Rose in der Firma ihres Vaters. Doch auch sie hat es langsam satt, immer die Nette zu sein. Diejenige die immer alles so macht, wie es von ihr erwartet wird. Deswegen plant Rose einen unvergesslichen, (leicht rebellischen), Auftritt bei einer Firmenfeier. Danach will Rose die Kündigung einreichen um endlich frei zu sein. Doch dann tritt Caden in ihr Leben und wird es vollkommen verändern. Meinung: Mir hat das Buch, genau wie den ersten Band, so lala gefallen. Es war nicht schlecht, aber durch die 'Together forever - Reihe' ist man eindeutig mehr von der Autorin gewohnt. Schon die ersten Seiten des Buches waren für mich einfach nur nervig. Mit der Zeit wurde es zwar besser, dennoch handelt Rose manchmal komplett naiv, unvernünftig, dumm,..?! Obwohl sie gar nicht so ist. Zumindest lernt man sie nicht so kennen. Das Buch konnte mich einfach nicht wirklich mitreisen, die Handlung war auch nicht soooo, denn in der Mitte des Buches war es irgendwie immer nur dasselbe. Eigentlich hatte ich mich auf Rose gefreut, denn sie hat mir im ersten Buch schon gut gefallen. Aber als sie jetzt selbst im Mittelpunkt steht, war es wie bei Violet, das Gewisse etwas hat einfach gefehlt. Das Cover hingegen gefällt mir richtig gut. Außerdem bin ich auf den dritten Band gespannt, denn ich will unbedingt erfahren wie es mit der Firma weiter geht, ob sie noch eine wichtige Rolle spielen wird,... Die Reihe ist meiner Meinung nach definitiv kein muss, man kann sie lesen, aber man hat auch nichts verpasst, wenn man sie nicht gelesen hat. Dem zweiten Band gebe ich 3,5 von 5 Cupcakes.

Das Nesthäkchen bricht aus - Rose: So wild

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 16. May 2016

Cover: Auch dieser zweite Band setzt wieder ein optisches Highlight. Ebenso wie bei "Sisters in Love: Violet - So hot", kann man die Struktur der Ornamentierung fühlen. Schlicht und elegant, ebnet dieser Einband den Weg zu einer wundervollen Geschichte. Meinung: Als jüngste der drei Schwestern, steht Rose im Schatten von Violet und Lily. Auch sie steckt Fleiß und Ehrgeiz in das Familienimperium, erfährt jedoch kaum Wertschätzung dafür. Niedergeschlagen von der Situation bei Fleur Cosmetics und der Anbandlung seines Vaters, die Rose einengten, fällt sie einen übereilten Entschluss. Um die Gegebenheiten in andere Bahnen zu lenken, schmiedet sie einen Plan, dessen Umsetzung jedoch vollkommen anders verläuft als ausgemalt. Getreu dem Motto „The stage is yours“ holt Rose ihr gesamtes Repertoire heraus, um aus ihrem Schatten zu treten und zu erfahren, wie es ist, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Das Schicksal scheint ihr gleich positiv gesinnt, denn das Aufeinandertreffen mit dem geheimnisvollen Fremden lässt sie alles andere als kalt. [...] ich komme schon damit klar. Ich kann wunderbar schauspielern. Egal, wie wütend ich tief im Innern bin. Egal, wie stark es schmerzt. Man könnte meinen, dass Rose als das Nesthäkchen der Familie Fowler mehr Freiheiten und Vorzüge zu genießen hat, doch Rose ist ein Beispiel dafür, dass dem nicht immer so ist. Anerkennung und Aufmerksamkeit vermisst sie und bekommt diese erstmals von einem Mann, der schon bei ihrer ersten Begegnung ein Feuer in ihr entfacht hat. Rose nimmt ihr Leben in die eigene Hand, bricht aus und versucht ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht weiter hinten an zu stellen. Zwischenzeitlich lässt sie alle Rücksicht fallen und schwebt im Rausch ihrer Gefühle auf Wolke sieben. Gefangen im Glück, genießt sie den Moment und verschließt die Augen vor dem Alltag. Ist Caden wirklich der Mann, für den sie ihn hält, oder sucht er ihre Nähe aus einem ganz anderen Grund? Ebenso wie Ryder im ersten Band, verfolgt auch Caden seine ganz eigenen Ziele. Diese scheinen jedoch immer weiter in Vergessenheit zu geraten, je näher die beiden einander kommen. Aus der anfänglichen Flucht vor der Realität und der Suche nach gegenseitiger Befriedigung, finden sie ineinander eine Erfüllung und Anziehung, denen beide nur zu gerne nachgeben. [...] Du hast mein Herz geklaut [...] Obwohl man Cadens Absichten Rose gegenüber anfänglich nicht als ehrenhaft bezeichnen kann, so ist er dennoch ein Charakter, den man trotz seiner leicht arrogant angehauchten Allüren, schnell lieb gewinnt, denn ebenso wie Rose, lernen auch wir, ihn und seine Probleme kennen, die sein Handeln verständlich erscheinen lassen. Im Vergleich zu Caden, scheinen Rose Probleme nahezu belanglos und klein, doch aufgrund ihrer Auffassungen und ihres Charakterzugs für sie ein ständiger Wehmutstropfen. Wendungen und Enthüllungen halten uns neben prickelnden Szenen in Atem. Pilar erfüllt nach wie vor ihre Rolle als Intrigantin die nichts Gutes auf sich kommen lässt. Doch auch die Schwestern selbst werden weiter hervorgehoben, ebenso wie das Imperium Fleur Cosmetics. Die Fehler seiner Vergangenheit holen Caden ein. Wird Rose trotz ihrer Enttäuschung auf den Mann blicken können, der er jetzt ist? Charaktere: Rose ist stark und dennoch verletzlich. Lange Zeit hat sie gute Miene zum bösen Spiel gemacht, doch damit ist jetzt Schluss. Sie reißt aus ihrem Alltag aus und begegnet einem Mann, der ihre Welt auf den Kopf stellt. Ihr Blatt scheint sich zum Guten zu wenden, doch eine Enthüllung Violets über ihre Mutter holt sie auf den Boden der Tatsachen zurück und auch Caden hält etwas vor ihr verborgen. Caden nutzt die Menschenansammlung auf der Premiere zu ganz eigenen Zwecken, bis ihm Rose in gleich doppelter Hinsicht ins Auge fällt. Er ist besitzergreifend und fürsorglich, doch seine Vergangenheit trübt sein Glück mit Rose. Wird er ihr die Wahrheit sagen und wird sie den Antrieb seines Handelns verstehen? Schreibstil: Monica Murphy gibt uns die Möglichkeit die Wesenszüge ihrer Charaktere zu erfassen und diesen im Verlauf der Geschichte Tiefe einzuhauchen. Mit Rose lernen wir die zweite der Fowler-Schwestern kennen, die mich mit ihrem Mut und Tiefblick beeindruckt hat. Obwohl Caden anfänglich leichte parallelen zu unserem männlichen Protagonisten aus dem ersten Band - Ryder - aufweist, so wird ihm dennoch eine ganz eigene Rolle zu teil, die ihn zu einem unvergleichlichen Individuum erwachsen lässt. Mit Worten verführen, darin ist die Autorin ganz groß. Die sinnlichen Szenen tragen nicht nur zu der knisternden Atmosphäre bei, sie untermauern auch die wachsende Bindung zwischen Caden und Rose. Sie harmonieren miteinander und locken das Beste in dem jeweils anderen hervor. Die Flucht aus dem Alltag ist ein mutiger Schritt, der Rose vor einige Herausforderungen stellt und ihr gleichzeitig die Möglichkeit, gibt zu wachsen. Doch auch die Nebencharaktere, bilden einen wichtigen Rahmen. Pilar spielt nach wie vor eine Rolle und erhält durch ihre Verbindung mehr Macht und Möglichkeiten, als es den Schwestern lieb ist. Ich bin sehr gespannt wie sich ihre Rolle im dritten Band der "Sisters in Love"-Reihe auswirken wird. Was mir in Büchern sehr gut gefällt, ist das hervorheben von Sachverhalten, wie beispielsweise SMS oder Briefen, die durch wechselnde Schriftart, fett oder kursiv Druck hervorgehoben werden. Auch der zweite Band hält diesbezüglich wieder einige Abschnitte bereit, die sowohl als optisches Highlight fungieren, als auch inhaltlich berühren. Ein rundum perfekter Pageturner <3

Ein Jahreshighlight!!!

Von: Fairy-book Datum: 13. May 2016

Rose arbeitet ebenso wie ihre Schwestern im Familienunternehmen. Doch wird ihre Arbeit geschätzt? Nein! Damit auch sie endlich Aurmerksamkeit erfährt plant sie ihren großen Auftritt während der Premiere zu einem Film über das Leben und die Karriere ihrer Großmutter. Und danach wird sie ihre Kündigung einreichen! Doch als Caden ihr über den Weg läuft, und zwar gleich zwei mal, muss sie sich fragen, ob diese Treffen Zufall sind, und wie es nun weiter gehen soll... Schon den ersten Teil der Reihe über Violet habe ich geradezu verschlungen. Und auch das Buch über Rose habe ich in einem Rutsch durch gelesen. Rose ist eigentlich die Unauffällige und fühlt sich nicht geschätzt, in dem was sie tut. Und nun spielt auch noch die Verlobte ihres Vaters eine immer größer werdende Rolle im Familienunternehmen. Bei ihrem skandalösen Auftritt, in einem viel zu freizügigen Kleid, trifft sie auf Cayden, den großen Unbekannten. Nach einem heißen Näherkommen verlieren sich die beiden aus den Augen. Und treffen in London zufälligerweise wieder aufeinander. Und es geht mehr als heiß her. Doch was sie nicht weiß: Cayden hat einen Auftrag, wegen dem er ihre Nähe sucht. Doch wie so oft, kommen Gefühle immer dann dazwischen, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Schon wie bei Violet und Ryder meint auch Cayden es zuerst nicht ehrlich mit Rose. Doch auch ihm kommen seine Gefühle in die Quere, und sein Plan lässt sich nicht umgesetzen wie gewünscht. Es ähnelt also schon ein wenig dem ersten Teil, doch dies ist überhaupt kein Problem. Jedenfalls nicht für mich ;-) Bad Boys gibt es in vielen Romanen, und nun brechen sie die Herzen von erfolgreichen jungen Geschäftsfrauen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausgesprochen gut, und ich mag ihre Art von Erotik. Es geht heiß her und Sex kommt mehr als einmal vor, allerdings ist es nicht plump und porno-ähnlich beschrieben. Und auch die Gefühle kommen nicht zu kurz, und ic hwar, gerade zum Ende hin, mehr als einmal den Tränen nahe. Und das Ende ist einfach sowas von perfekt! Monica Murphys "Sisters in love" Reihe gehört auf jedem Fall zu einer meiner Lieblingsreihen dieses Genres, und ich werde die Geschichten sicherlich noch mehr als einmal lesen. Ich freue mich schon auf nächsten Monat, wenn es mit Lily weitergeht! Eine gelungener zweiter Teil!!! Ich bin begeistert! Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Rose und Caden - Besser als Band 1

Von: SaraLeseratte Datum: 12. May 2016

Inhalt: Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Quelle: Heyne Cover: Ebenso wie bei Band 1 überzeugt mich das Cover mit seiner edlen Schlichtheit. Meine Meinung: Dieses Buch setzt inhaltlich kurz nach dem Ende von Band 1 an. Erzählt wird es dieses Mal abwechselnd aus der Sicht von Rose, der jüngsten Fowler-Schwester und Caden. Und das hat die Autorin wirklich gut gemeistert. Sie hat den Schreibstil perfekt an die beiden Protagonisten angepasst, sodass man immer direkt merken konnte aus welcher Sicht die Story gerader erzählt wird. Der Schreibstil war wieder gewohnt flüssig und fesselnd. Besonders gefallen hat mir, dass die Sprache hier etwas gefühlvoller war und die Konversationen zwischen Rose und Caden nicht so vulgär wie in Band 1. Ich denke das steht hier einfach auch im Zusammenhang mit den anderen Protagonisten. Rose und Caden erschienen mir emotionaler und waren sich ihrer Gefühle viel schneller bewusst. Zwar hat die Autorin nicht mit vulgären gegeizt, aber das Ganze umfasste in diesem Band eine wirklich erträglich Menge und gliederte sich gut in das Geschehen ein. Rose hat mir charakterlich sehr gut gefallen. Sogar besser als Violet. Sie ist irgendwie authentisch und ihr Denken und Handeln so realistisch, dass ich mich gut in sie hineinversetzen konnte. Sie kommt so bodenständig und normal rüber und ist fast immer guter Laune. Sie und Caden sind ein super Paar. Sie harmonieren so gut zusammen, dass es schon beim Lesen förmlich knistert. Und auch Caden hat mir sehr gefallen. Ich hätte ihn manchmal gerne geschüttelt, damit er Rose von seiner Vergangenheit erzählt und sie endlich glücklich werden können. Seine Vergangenheit fand ich nämlich besonders spannend und war daher erstaunt, wie er sich entwickelt hat. Den Verlauf der Geschichte konnte mich überzeugen. Denn neben der Romanze von Rose und Caden läuft auch die Geschichte im Hintergrund weiter ab. So treffen wir natürlich alte Charaktere wieder (Lily, Pilar, Violet, Ryder...) und erfahren wie es mit Fleur Cosmetics und dem Vater der drei Schwestern weitergeht. Zwischen Rose und Caden geht es heiß her, aber meiner Meinung nach haben sich die erotischen Szenen noch im ertragbaren Rahmen gehalten. Das Buch hat mir einiges an Spannung und Emotionen geboten und ich konnte es wirklich nur ganz schwer aus der Hand legen. Das Ende war überzeugend, obwohl ich mir bis zum Epilog sogar noch ein wenig mehr Kapitel zu Rose und Caden gewünscht hätte. Bewertung: Ein wunderbarer 2. Teil, der mir sogar besser gefallen hat als der Vorgänger. Ich freue mich auf das Finale.

Die Aschenputtelstory mal umgekehrt!

Von: Alexandra Honig Datum: 11. May 2016

Sisters ins love: Rose – so wild Monica Murphy In dem zweiten Band wird die Geschichte von Rose, der jüngsten der Schwestern erzählt. Und diese Geschichte ist so viel besser als die von Violet! Also wem Band 1 nicht gefallen hat, sollte dem zweiten Band auf jeden Fall trotzdem eine Chance geben! Rose ist die jüngste, steht immer im Schatten ihrer Schwestern und fühlt sich nicht genug Wert geschätzt. Bis Caden in ihr Leben tritt und es gehörig aufmischt. Er gibt ihr endlich die Kraft und Stärke die sie so dringend braucht. Allerdings hat er viele Geheimnisse, zu viele. Können sie es schaffen? Violet war mir ja leider nicht so sympathisch, umso glücklicher war ich, als ich Rose kennengelernt habe: Sie ist bodenständig und freundlich, einfach eine gute Seele. Caden und sie harmonieren so unglaublich gut, dass ich richtig sauer wurde, umso länger er seine Realität vor ihr versteckt hielt. Ich habe richtig mitgefiebert. Mir auch hat die Tatsache gefallen, dass er ein Gauner ist und sie das Mädchen aus gutem Hause. In diesem Roman wurde die Aschenputtelstoy einmal umgedreht und das hat mir sehr gut gefallen. Absolut Lesenswert! Ich freue mich auf den dritten Teil, in dem es sich um Lily, die älteste der Schwestern, drehen wird. In diesem Band hatten wir die Möglichkeit auch sie ein kleines bisschen besser kennenlernen zu können. Besonders positiv ist mir aufgefallen, wie vielfältig die Charaktere sind, die Monica Murphy hier zum Leben erweckt hat. Der Schreibstil ist flüssig und die Wortwahl angemessen, sprich: es kommen viele vulgäre Ausdrücke zum Einsatz, aber in angemessener Menge. Man konnte anhand des Schreibstils auch immer erkennen, aus welcher Sicht die Geschichte gerade erzählt wird. Die Autorin hat es geschafft, die Schreibweisen ihren Charakteren anzupassen, so sind die Sätze von Rose detaillierter und die von Caden kürzer und auf das wichtigste reduziert. Super Leistung 5 von 5

So Wild - Rose

Von: Chrissis Corner Datum: 10. May 2016

Das Cover des Buches passt perfekt zu dem des ersten Teils! Wie bei diesem finde ich die mattschwarze Optik sehr gelungen. Der einzige Nachteil daran ist immer, dass man alle Fingerabdrücke sieht. Das geprägte Muster wirkt sehr edel und elegant. Es passt perfekt zu der Tochter einer wohlhabenden Familie. Bei "So wild - Rose" handelt es sich um den zweiten Band der Sister in Love-Reihe von Monica Murphy. Nachdem sich der erste Band um Violet (die mittlere Schwester) und ihre Beziehung zu Ryder McKay, geht es nun um die jüngere Schwester Rose. Rose war mir von Anfang an sympathisch. Im ersten Band hatte man schon einiges über sie erfahren, aber doch noch recht wenig. Selbstverständlich ändert sich das jetzt. Sie ist sehr impulsiv und ein ehrlicher Charakter. Außerdem hat sie genug immer nur hinter ihrer Schwester zu stehen. Caden Kingsley war als Charakter eine wahre Bereicherung. Teilweise hat er mich an Ryder erinnert, aber größten Teils war er sehr individuell. Er ist nicht der typische Badboy, der versaute Sachen liebt. Anscheinend bringt erst Rose diese Seiten in ihm hervor. Er wundert sich teils selber über sein Verhalten. Von Anfang an ist er immer darauf bedacht das beste für Rose zu wollen und ist sehr fürsorglich. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Caden und Rose erzählt, wodurch der Leser genau weiß, was in den Köpfen der beiden vorgeht. Der Schreibstile der Autorin ist immer an den jeweiligen Charakter angepasst, was mir besonders gefällt. Natürlich sind auch wieder einige der bereits bekannten Personen nicht von der Partie. Unteranderem Ryder und Violet, die Protagonisten aus dem ersten Band. Während des Lesens war ich teilweise sehr genervt von Violet, was daran liegt, dass sie sich Rose gegenüber immer als große Schwester und Mutter aufspielt, die anscheint alles besser weiß. Zum Beispiel versucht sie Rose Caden auszureden, obwohl offensichtliche Parallelen zwischen Rose und Cadens Beziehung als auch Violets und Ryders Beziehung bestehen. In meinen Augen erscheint einem Violet deutlich anders als in Band 1. Über die älteste Schwester Lily hat man kaum was erfahren oder sie groß zu Gesicht bekommen. Das ändert sich glücklicherweise am Ende dieses Buches. Lily erscheint mir wirklich sympathisch und die bin gespannt auf ihr Buch. Außerdem treten viele weitere neue Charaktere auf die Bühne. Wobei die "Gegenspielerin" von Rose mich eindeutig an Pilar erinnert. Nicht nur von der Beschreibung, sondern auch vom Charakter und Verhalten. Die Geschichte ist spannend geschrieben. Ein größerer Teil des Buches besteht aus Erotikszenen, wie es schon im ersten Teil der Fall war. Trotzdem sind immer wieder viele spielerische Elemente vorhanden, z.B. Kitzelschlachten. Mir hat das sehr gut gefallen und es hat die Handlung aufgelockert, weniger ernst und romantischer erscheinen lassen. Es gibt verschiedene Handlungsorte. Zu Beginn spielt der Roman in Cannes, dann in London und am Ende wieder in New York. Die Ortswechsel sind abwechslungsreich und bringen Schwung in die Handlung. Sehr zu meinem Überraschen erfährt man endlich mehr über das Unternehmen Fleur und über die Familie. Besonders der Anfang und die Geschehnisse in Cannes haben mich besonders gefesselt. Ich hätte mir gewünscht, dass es von diesen Szenen noch ein paar weitere gegeben hätte. In dem Roman gibt es verschiedene Handlungsstränge, zum einen die Beziehung von Rose und Caden, dann die Kette und Cadens Beruf und zusätzlich noch die Rätsel um den Tod von Rose Mutter. Der Großteil der Geschichte befasst sich ausschließlich mit der Beziehung von Rose und Caden, wie es sein sollte. Die anderen beiden werden immer mal wieder erwähnt, trotzdem bleiben am Ende keine Fragen offen. Leider war ein Großteil des Schlusses sehr vorausschaubar, da man durch die verschiedenen Perspektiven viel über die Einstellung der Charaktere wusste und sich denken konnte was passiert. Alles in allem hat mir der zweite Band der Sister in Love-Reihe besser gefallen als der Erste. Mir waren die Protagonisten sympathischer und die Handlungen waren vielseitiger. Nach wie vor ist es ein NewAdult-Roman und hat eben seine Erotikszenen, wem das nicht gefällt sollte sich genau überlegen, ob er das Buch lesen will. Allen anderen kann ich "So Wild - Rose" nur ans Herz legen.

Teil 2 der Fowler Schwestern

Von: EvaMaria Datum: 10. May 2016

Wir lernen in dieser Geschichte nun Rose kennen, sie ist die zweite Fowler Schwester. Leider ist sie momentan in einer Krise, weil sie sich bei der Arbeit nicht wohl fühlt, wegen Pilar und sich nicht beachtet fühlt. Als sie Caden trifft, fühlt sie sich begehrenswert und ist wieder glücklicher. Aber irgendwas verheimlicht ihr Caden. Aber sie hat noch nicht bemerkt was es ist…. Ich war ja schon von Band 1 der Reihe begeistert, weil mir der Schreibstil und die Charaktere sehr gut gefallen haben und werde hier auch nicht enttäuscht. Allerdings muss ich sagen, hat mir Band 1 besser gefallen. Die Handlung in dieser Geschichte hat mich nicht so ganz überzeugt. Die Kapitel werden wieder aus wechselnder Sicht von Rose und Caden erzählt und das hat auch alles wieder wunderbar gepasst. Ich fand die Sicht von Caden interessanter, wie die von Rose, weil wir sehr viel von seiner Vergangenheit erfahren und wieso er das machen „muss“. Aber es ist doch nicht sehr wahrscheinlich, dass jemand der als Dieb unterwegs ist, nie gefasst wird und dann plötzlich, sein Leben um 180 Grad ändert, nur weil er jemanden kennengelernt hat. Das hat mich doch ein wenig gestört. Das Rose unglücklich ist, kann ich verstehen und ich konnte mich auch in sie gut hinein versetzen, aber ich denke solche Probleme, sind sehr häufig, wenn ein Vater jemand Neues trifft. Schade fand ich, dass Pilar nicht mehr in der Geschichte hervortritt, aber ich denke, die wird noch ihr blaues Wunder in Band 3 erleben.😉 Es gibt wieder so einige Sexszenen, die schön beschrieben wurden, aber vielleicht doch zuviel waren in diesem Buch. Der Schreibstil war wieder wunderbar zu Lesen. Die Autorin hat für mich einen locker, leichten Stil und so bin ich wieder gut in die Geschichte und Handlung reingekommen. Das Ende war okay und sehr nett geschrieben. Es war wie zu Erwarten ein Happy End. Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und wurde, wie Band 1 in schwarz mit wenig Farbe gehalten.

super gelungener zweiter teil

Von: Love books Datum: 09. May 2016

Rezension zu Sisters in Love – So Wild (Rose, Band 2), Monica Murphy, erschienen bei Heyne Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Dies ist der zweite Teil der Reihe! Rose weiß noch nicht, wo ihr Platz im Leben und in der Firma der Familie Fowler ist. Durch die neue Freundin ihres Vaters fühlt sie sich unnützt und aus der Firma gedrängt. Caden hatte es nicht immer leicht und hat deswegen eine Richtung eingeschlagen, die ihm geholfen hat, sein Leben so weiter führen zu können und somit auch seiner Mutter zu helfen. Die beiden begegnen sich nicht durch Zufall, dennoch hatte Caden eigentlich etwas anderes im Kopf, als er Rose das erste Mal über den Weg lief. Wie schon beim ersten Teil finde ich das Cover sehr gelungen und dezent. Es passt zu den Schwestern und der Firma Fleur. Es ist schlicht gehalten und zeigt nur wenige Farbakzente. Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Rose und Caden geschrieben, sodass man sich gut in beiden hineinversetzen kann. Auch der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist locker und flüssig, sodass man sich gut in die Geschichte hineinversetzen kann und keine Probleme hat der Handlung zu folgen. Dies ist eine Geschichte, über eine Beziehung, die als Ablenkung und Spaß begonnen hat und dann eine unerwartete Wendung nimmt. Allerdings kommen auch noch ein paar Dinge aus der Vergangenheit der Schwestern ans Licht. Für alle Fans des ersten Teils, kann ich den zweiten Teil wirklich empfehlen. http://www.amazon.de/Rose-wild-Sisters-Roman-Fowler/dp/3453419626/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1462778533&sr=8-1&keywords=sisters+in+love+rose

Die jüngste Schwester wird flügge

Von: Woelfchen Datum: 24. December 2016

Hier geht es nun um den zweiten Teil der Fowler Schwestern - um Rose. Weiterlesen ... Rose ist die jüngste der Schwestern und musste daher am längsten ohne die Mutter auskommen. Zudem steht Rose immer irgendwie im Schatten der Schwestern. Ihre Stelle im Familienunternehmen wurde extra für sie geschaffen, somit steht für sie immer zur Diskussion, ob sie eine sinnvolle Position auskleidet. Als Vater Fowler nun seine neue Lebensgefährtin vorstellt, bricht in Rose der Rebell durch und sie nimmt sich eine längere Pause. In dieser Phase trifft sie auf Ryder, den typischen Bad Boy mit dunklem Geheimnis und sofort zieht er das Interesse von Rose auf sich. Über Umwege treffen die beiden in London wieder aufeinander. Eine hitzige und wilde Beziehung beginnt. Doch können die beiden wirklich glücklich werden, auch außerhalb des "Urlaubes" in London? Und welches Geheimnis versteckt Ryder? All das macht die Geschichte um Rose und Ryder aus und wird somit in diesem Buch behandelt. Meine Meinung: Lange habe ich über die Bewertung für dieses Buch gegrübelt. Denn für sich genommen ist es ein relativ gutes Buch, das man gut lesen kann, auch ohne den ersten Teil zu kennen. Wenn man nun aber die Geschichte um Violet schon kennt, dann ist der zweite Teil irgendwie eine Wiederholung, natürlich mit einem etwas anderen Setting und anderen Personen. Deshalb habe ich am Ende dann doch einen Stern abgezogen, weil es ja nun mal eine Reihe ist und ich die Geschichte um Rose etwas schwächer, weil schwerer nachzuvollziehen, fand als die von Violet im ersten Teil. Das Geheimnis von Ryder bzw. sein "Wandel" ist für mich einfach nicht wirklich nachvollziehbar. Rose dagegen finde ich wirklich sympathisch und ich kann ihre Reaktion auf die neue Frau an der Seite ihres Vaters voll verstehen, ich kann sie auch nicht leiden. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und die Geschichte ist wirklich wieder spannend erzählt, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Schön ist, dass auch Violet wieder eine kleine Rolle bekommt, sodass wir von ihr noch ein bisschen etwas erfahren. Allerdings glaube ich, dass man dieses Buch auch gut lesen könnte, ohne den ersten Teil zu kennen. Die Charaktere dieser Geschichte sind etwas mehr ausgebaut, sie erhalten mehr Tiefe. Alles in allem ist es also eine recht ordentliche Fortsetzung und ich bin sehr gespannt auf die Geschichte von Lily, der ältesten Schwester. Auch den zweiten Teil der Sisters in Love Reihe habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen, vielen Dank dafür!

besser als Band 1

Von: Sabine aus Ö Datum: 04. November 2016

Dies ist Teil 2 der Serie um drei Schwestern. Auch wenn dieser Band eine Fortsetzung von Band 1 ist, ist es nicht zwingend notwendig, Band 1 gelesen zu haben, da jedes Buch in sich abgeschlossen ist. Roses Geschichte hat mir besser gefallen als die von Violet. Der Schreibstil ist flüssiger, die Charaktere sind besser ausgearbeitet, auch wenn für meinen Geschmack noch immer zu viel Augenmerk auf das Sexleben der beiden gelegt wurde. Trotzdem wurde hier nebenbei auch die Handlung mehr ausgearbeitet, was ich sehr gut finde. Die Erzählungen der gemeinsamen Restaurantbesuche und vor allem der Besuche im Pub, wo sie sich mit anderen treffen, haben mir sehr gut gefallen. Auch sehr gut gefallen hat mir die Schilderung von Cadens Gewissensbissen, wie sehr er versucht, ein besserer Mensch und damit Rose gerecht zu werden. Bei Rose wiederum hat mir sehr gut gefallen, wie sie ihr bisheriges Leben reflektiert und versucht, eine Änderung zu finden, die für sie passt. Die Geschichte wird kapitelweise abwechselnd aus Cadens und Roses Sicht erzählt, was es mir gut ermöglicht hat, mich in die beiden einzufühlen. Im gesamten war die Handlung ein wenig romantischer als Teil 1, was ich persönlich sehr schön fand. Und das Ende - einfach nur zuckersüß :-) Nun bin ich gespannt auf Lilys Geschichte, und ob sich mit ihr der Kreis dann schließt und alles - auch die Handlung um die neue Freundin ihres Vaters - ein perfektes Ende findet. Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Berührend , Fesselnd und Romantisch

Von: Linda.liest Datum: 25. June 2016

Rezension zu Sisters in love - Rose Angaben zum Buch : Titel : Sisters in love so wild - Rose Autor : Monica Murphy Preis : 9,99 Euro Seitenanzahl : 430 Verlag : Heyne Inhalt : Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen - und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann - etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere "zufällige" Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen - ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. Meine Meinung : Nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hat , war ich umso gespannter welcher Kerl Rose überraschen wird . Ich wurde nicht enttäuscht . Der Klappentext sagt nicht wirklich viel über das Buch aus , deswegen werde ich euch OHNE EUCH ZU SPOILERN ein wenig mehr erzählen : Caden ist ein Dieb und will eine sehr wertvolle Kette von Rose stehlen , doch es kommt ganz anders . Nachdem sie sich etwas kennengelernt haben , haut Caden ab . Doch wie das Schicksal so will , treffen sich die Beiden wieder . Doch Caden ist ein Dieb , und will nicht , dass noch mehr Leute von seiner wahren Identität erfahren . Er will Rose . Rose will ihn . Er ist nicht gut für sie . Das ist der grobe Inhalt der Story . Rose war mir von Anfang an sympathisch und auch Caden hat es mir auch angetan . An alle die das Buch gelesen haben : Ich glaube wir haben alle auf ein Happy-End gewartet und wir wurden auch nicht enttäuscht . Der Schreibstil war wieder total angenehm und hat süchtig gemacht . Falls ihr Angst habt Violet und Ryder aus dem ersten Band zu vermissen . Keine Sorge . Rose und Caden können euch genauso in den Bann ziehen . Außerdem erfährt man noch einiges von Violet und Ryder . Die erotischen Szenen haben mir sehr sehr gut gefallen . Mehr brauche ich dazu glaube ich nicht zu sagen . Eine Kleinigkeit hat mich dann aber doch noch gestört . Ich denke ihr werdet es schon alle erwarten . Caden wird ihr erzählen was er wirklich beruflich macht . Und genau da ist der Punkt , der mir nicht gefallen hat . Rose hat nie eine Frage zu seinen Beruf gestellt . Ihr war es regelrecht egal . Ich würde ihn mit Fragen löchern und wäre interessiert , Sie hat den Lesern geschildert , warum sie ihn nicht fragt , aber diese Argumente konnte ich leider nicht nachvollziehen . Das Ende war wirklich berührend . Bis jetzt hat es mir am besten von allen gefallen . Ein wirkliches MUSS für alle Fans rund um Erotik und Liebe . Bewertung : Wegen dem kleinen Kritikpunkt bekommt das Buch von mir 4,5 von 5 Sternen , wie auch schon das erste Buch .

Das habe ich nicht erwartet

Von: Lesezeichen Datum: 29. April 2016

Nachdem ich das erste Buch mit Violet gelesen habe und ich das schon klasse fand, wollte ich natürlich auch das zweite Buch über Rose lesen. Rose ist ja die jüngste von den dreien und man möchte quasi immer auf sie aufpassen. Sie ist arbeitet viel, kümmert sich gern um ihr Äußeres ,aber sie fällt nicht viel auf. Doch jetzt möchte sie auch mal wild sein und ihr Leben genießen. Sie geht nach London um einfach mal abstand von alldem in New York zu bekommen, der Firma, ihrem Leben und vor allem ihrem Vater. Zufällig lernt sie Cayden kenne und sie führen eine Leidenschaftliche Beziehung, in der sich beide schon längst verliebt haben,aber nicht darüber sprechen möchten. Als Rose dann erfährt was Cayden eigentlich macht, möchte sie nur noch eine letzte Nacht mit ihm verbringen und dann fliegt sie zurück nach New York um ihr altes Leben doch wieder zu leben. Doch was in New York passiert, nachdem Cayden und sie sich getrennt haben, hätten beide so nicht gedacht. Einfach ein tolles Buch, die Sisters in Love Reihe ist bis hierhin zu empfehlen und einfach großartig.

Rose und Caden

Von: Nina Datum: 25. April 2016

Nachdem ich vom ersten Band " Violet - So Hot " nicht besonders angetan war , hoffte ich , das mich diese Schwester mehr in ihren Bann ziehen kann , leider kann ich dies nicht bestätigen. Der Schreibstil ist super locker , flüssig zu lesen und super verständlich , die Protagonisten sind auch sympathisch , aber mitreißen konnten sie mich nicht wirklich , nachdem Rose und Caden andauernd nur nackt im Bett liegen war ich einfach nur noch genervt und wünschte mir , das dieses Buch endlich zuende ist .. Die Handlungen sind meiner Meinung nicht richtig ausgearbeitet , denn bevor sie überhaupt richtig spannend oder gar vertieft wurden , kam schon eine neue ... Naja ich bin dennoch auf die 3. Schwester Lily gespannt ...