Sophia Bergmann

Am Ende das Glück der Welt

Am Ende das Glück der Welt Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Nach ihrer Scheidung braucht Ellen dringend einen Neuanfang, da kommt ihr beim Ausräumen des gemeinsamen Hauses die perfekte Idee. Sie findet das „Ja, heirate ihn“-Buch, ein Geschenk ihres Ex-Mannes. Er hatte Freunde aus der ganzen Welt damit beauftragt, auf Postkarten zu erklären, warum Ellen ihn heiraten sollte. Die schönsten band er zu einem Buch und eroberte Ellens Herz damit endgültig. Es sollte der Auftakt zu einer Weltreise sein – zu der es nie kam. Jetzt will Ellen endlich die Menschen besuchen, die ihr vor über fünfzehn Jahren eine Liebe prophezeit haben, die sich in Luft auflöste ...

Am Ende das Glück der Welt

Von: Erdhaftig schmökert Datum: 14. January 2019

Ein leichtes Buch: sowohl vom Gewicht her als auch von der Geschichte gesehen. Lockerflockig verfasste Sophia Bergmann den Roman um Ellen, die traurig die Scherben ihrer Ehe vor sich liegen sieht und vor allem darum trauert. Was zu Beginn traurig und wenig kämpferisch erklärt wird, wandelt sich im ersten Viertel bereits. Aus der traurigen Ellen wird eine, die sich verändert. Vom Typ zum Charakter – somit erlaubt Bergmann ihrer Figur und damit auch ihrer Geschichte eine bestimmte Art von Handlungsfreiheit, die interessant zu lesen ist. Und sich tatsächlich so ähnlich abspielen könnte. Zumindest ist es vorstellbar. Darum wird das Ganze nicht langweilig sondern öffnet die Augen für verschiedene Wahrnehmungen. Die Nebenfiguren, die Ellen auf ihrem Weg trifft, sind wunderbar gezeichnet. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen. Und das Ende überrascht. Statt Friede – Freude – Eierkuchen, hat Ellen nun Perspektiven, die sich vor ihrer Reise nicht sah und schlüpfte endgültig aus dem Kokon der naiv wirkenden Ehefrau. Ein leichter Schmöker, der gar nicht so seicht ist, wie er auf den ersten Blick scheint. Und auch als Bettlektüre geeignet – es gibt nämlich keine Aufreger 🙂

Lebe deine Träume

Von: Nadine Dietz Datum: 13. January 2019

Hierbei handelt es sich um meinen 2.Roman von Sophia Bergmann. Der erste hat mich auch schon begeistert. Aber jetzt zu ihrem neuesten Werk. Das Cover hat mich gleich aufgrund der fröhlichen, bunten Farben mit den tollen Postkarten aus aller Welt angesprochen und neugierig gemacht. Es wird aus Ellens Sicht erzählt. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und lustig zu lesen. Ich musste zeitweise über Ellens Humor laut lachen. Ich fand die Idee sehr gelungen, die Orte auch alleine aufzusuchen, die sie eigentlich damals mit Richard besuchen wollte. Ausserdem erfährt der Leser viel über die verschiedenen Länder und Sitten. Das wurde gekonnt in die Geschichte integriert. Die Charaktere, vor allem Ellen, Mia und Lukas, haben mir sehr gut gefallen und ich konnte mich gut in Ellen einfühlen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Seiten flogen nur so dahin. Fazit: Ein emotionaler, aber auch lustiger Wohlfühlroman, der mir zeigte, dass man an seinen Träumen festhalten soll. Ich vergebe 4,5/5 🌟