E L James

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 12,99 [D] | CHF 16,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 14,99 [D] | € 16,90 [A] | CHF 21,90 [CH]

oder hier kaufen:

E L James kehrt in die Welt von »Fifty Shades« zurück – mit einer intensiveren und dunkleren Version der Liebesgeschichte, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen hat.

Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance?

Total fasziniert

Von: Candise Datum: 02. November 2018

auch wenn es die gleiche Geschichte it, so ist es trotzdem spannend zu lesen. - Einfach großartig - wie es aus der Sich von Christian dargestellt ist. Bestimmte Szenen kann man besser nachvollziehen, warum er so gehandelt hat. Hier kommt sein verletzter, tiefgründiger Charakter zu Tage und seine Gedanken, Gefühle und Handlungsweisen. Ich finde die ganze Grey - Reihe einfach toll; ich habe sie nicht nur einmal gelesen. Hoffentlich kommt auch das 3. Buch der Grey-Reihe aus der Sicht von Christian erzählt bald in den Handel.

Gefangen in der sinnlichen Welt...

Von: Buch Versum Datum: 04. September 2018

...wieder gefangen in der sinnlichen Welt.. Alle Details aus Christians Sicht, Eindrücke und ganz spezielle Gedankengengänge, die Ihm noch eindrucksvoller machen. Das Cover ist düster und sehr passend. Die Farbwahl ist perfekt gewählt und wirkt sehr harmonisch. Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht Lust auf das Buch. Der Schreibstil von E L James ist locker leicht, emotionell und einnehmend. Die Autorin schafft eine düstere und gefühlvolle Geschichte, die den Leser sofort wieder in die sinnliche Welt von Ana und Christian zieht. Das Buch eröffnet wieder mehr Eindrücke aus der Sicht von Christian, zeigt dem Leser wie Er die ganze Beziehung zu Ana sieht und empfindet. Außerdem bietet es sehr viele erotische Szenen, die viel mehr zeigen, jedoch weniger romantisch sind als die weibliche Beschreibung. Der Handlungsstrang ist gefühlvoll und bewegend, spannend, so dass man von der Geschichte mitgerissen wird. Der gut gestrickte rote Faden zeigt auf, wie sich Ihre Beziehung entwickelt, wie Christian sich seinen Gefühlen stellt. Das Buch hat mich gut unterhalten, gefühlvoll mitgerissen, berauscht, das knistern und die Leidenschaft spüren lassen, gefesselt und bewegt. Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, romantisch und spannend. einnehmende Eindrücke aus Christians Perspektive Das Buch zeichnet sich durch die Beziehung von Christian zu Ana aus. Zum Fazit; _______________________________ Ich war wieder sofort wieder in der Geschichte, Sie hat mich mitgerissen und emotional berührt. Christians Sicht lässt die Erzählung wieder aufleben und erinnert an die ersten Momente zwischen Ana und Christian und wie Er über die Beziehung gedacht und empfunden hat. Trotz dessen war mir Anas Sicht lieber, vielleicht ist der weibliche Blickwinkel besser nach voll ziehen kann. Es war trotzdem sehr berauschend und sehr nützlich Christians Sichtweise in den Szenen die Er dominierte zu erfahren. Besonders der Flugzeugabsturz hat mich begeistert, wurde mitgerissen und war von Christian sehr angetan! Im großen und ganzen das perfekte Buch für jeden Fifty Fan, der auch mehr hinter Christians Fassade blicken möchte! Vielen Dank für das gefühlvolle Lesevergnügen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag / BloggerPortal. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #Darker #ELJames #Werbung

Absoluter 50SoG und Christan Fan

Von: Buecher.liebe_98 Datum: 22. June 2018

Ich habe die Shades of Grey Bücher immer sehr gerne gelesen, nicht nur einmal und auch die Filme finde ich nicht so schlecht, wie viele es behaupten... Dennoch zum Vergleich mit "Gefährliche Liebe" aus Anas Sicht, hat mir "Anas Buch" besser gefallen... Der zweite Teil war schon immer mein Liebster gewesen. Ich war sehr gespannt auf Darker, denn Grey hat mir auch schon sehr gut gefallen, ich fand es interessant mein Lieblingsband aus Christians Sicht zu lesen und es hat sich definitiv gelohnt. Die Sex Szenen waren weniger unromantisch wie Ana sie beschrieben hatte, man hat jedes mal gemerkt, wie sehr er Sie liebt. Es war wirklich großartig alles aus Christians Sicht zu lesen, er ist so tiefgründig und verletzt, es war wirklich sehr spannend und interessant. Seine Gedanken und Gefühle.. einfach großartig. Doch es ist eben die selbe Geschichte, ich fand es oft ziehend und langweilig, da ich die Filme schon x mal gesehen und die Bücher offensichtlich viel zu oft gelesen.. Doch es waren auch Szenen bei, die im anderen Buch nicht vorkamen. Der Aufbau und der Schreibstil ist wie bei E L James anderen Bänden super und große klasse, es ist gut, aber einfach, geschrieben. Fazit: Dennoch für jeden 50SoG Fan ein muss und nur weiter zu empfehlen, auch wenn man Christian lieber als Ana mag, da es ja vielen so geht.

Christian und Ana fesseln wieder ;)

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 30. April 2018

Ein Moment, der alles veränderte. Gefühle, die er noch nie empfunden hat. Ana hat ihn verlassen. Doch so einfach lässt man einen Christian Grey nicht stehen! Er ist bereit zu kämpfen – für Ana. Wohl wissend, dass seine Vergangenheit und seine Geheimnisse sie erneut vertreiben könnten … „Darker“ ist der zweite Teil der Fifty Shades Of Grey-Reihe, nun erzählt aus der Perspektive des CEO Christian Grey. Das Cover, natürlich in Grau ;), passt sehr gut zum ersten Band aus Christians Sicht und auch gut zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt angenehm und flüssig. Die oftmals sehr langen Kapitel machen es manchmal ein wenig schwer, kurz etwas Abstand von Ana und Christian sowie ihrem Gefühlschaos zu gewinnen. Als ich „Grey“ gelesen habe, war ich so begeistert von Christian Sicht, dass ich auch den zweiten Teil seiner Perspektive lesen musste! Natürlich kenne ich die Story schon in der Originalfassung aus Anas Perspektive. Und obwohl Christians Gedanken, Gefühle und Denkweise wirklich interessant und faszinierend sind, ist es doch manchmal auch anstrengend. Anstrengend insofern, dass der herrische CEO zum Verliebten mutiert, dessen Gedanken sich einzig um SEINE ANA drehen. Natürlich bietet das Buch keine großartigen Neuerungen in der Lovestory – Kapitel aus Christians Sicht wären schon in der eigentlichen Trilogie sehr schön gewesen! So konnte mich die Story zeitweise einfach nicht komplett fesseln – man kennt sie ja eben schon. Ich hätte mir einen noch intensiveren Einblick in Christian gewünscht, wie man ihn eben nicht schon aus Anas Perspektive erlebt hat. Da gäbe es sicherlich noch etwas ;) Nichtsdestotrotz ist „Darker – Gefährliche Liebe von Christian Grey erzählt“ ein klasse Zusatz zur Trilogie. Ich war wieder einmal von Ana und Christian gefesselt (Wortspiel ;))! 4 von 5 Sterne

Versaut wie immer

Von: Faltine Datum: 28. March 2018

Rezension: Meine Meinung: Das Cover sieht toll aus und passt sich gut dem ersten Teil an :) Auch dieses Mal erleben wir die Story wieder aus Christians Sicht, die Kapitel haben eine gute Länge, aber ich fand die Schrift für meinen Geschmack etwas klein. Der Schreibstil war, wie immer, dezent versaut, aber flüssig und leicht zu lesen. Man hat definitiv keine Probleme dabei, sich die Story vorzustellen ;) Auch in diesem Teil merkt man wieder was für ein komplexer Charakter Christian sein kann, wenn er mal nicht nur an das Eine denkt. Ich fand es auch sehr spannend, Szenen wie zb. Den Helicopter Absturz, aus seiner Sicht zu erleben. Dadurch erfährt man immer wieder etwas neues. Für Fans der Reihe definitiv ein Muss. Ich bin schon ganz gespannt auf den dritten Teil aus seiner Sicht. Ich glaube auch da erfahren wir noch mal Dinge, die wir nicht erwartet hatten ;) Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Buch ♥

Tolles Buch

Von: Michele F Datum: 19. March 2018

Jeder kennt aber nur die wenigsten kennen Fifty Shades of Grey, ich habe alle Bücher aus Anastasia Steeles Sicht gelesen und auch alle Filme geschaut, sowie alles Hörbücher gehört. Und nun habe ich auch Angefangen mir die Bücher aus seiner Sicht durchzulesen, da ich die Liebesgeschichte zwischen Anastasia Steele und und Christian Grey einfach nur liebe. Die Geschichte an sich ist die selbe wie die im anderen Buch nur man kann Christians Gedanken mit verfolgen. Einzelne Situation sind etwas anders wie im anderen Buch, da wie Gesagt auch seiner Sicht der die Geschichte geschrieben ist. Ich finde das Buch fast genau so gut wie das aus Anas Sicht. Für alle Fifty Shades of Grey Fans ist das Buch aus seiner Sicht genau das Richtige, für Leute die das Buch aus Anas Sicht schon nicht so toll fanden, für die ist dieses Buch dann auch nichts. Im großen und ganzen ist das Buch genau so gut wie das andere. Ich kann das Buch weiter Empfehlen. Band 2 Fifty Shades of Grey aus Christians Sicht erzählt 2 E L James kehrt in die Welt von »Fifty Shades« zurück – mit einer intensiveren und dunkleren Version der Liebesgeschichte, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen hat. Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance?

Mein Fazit zu "Darker"

Von: Calipa Datum: 17. February 2018

Erschreckend gut und glaubhaft wird hier auf die Vergangenheit von Christian eingegangen. Das Buch hat mich zwischen Mitleid und Wut immer und immer wieder hin und her taumeln lassen. Ich habe nun seine Sicht auf verschiedene Charaktere kennen und verstehen gelernt. Nichts desto trotz ist es die Beziehung zwischen Ana und Grey die hier im Mittelpunkt steht. Darauf verlassen, das sie nun endlich durch sind mit Vertrauen, Ängsten und Sorgen, konnte ich mich nie. Immer wenn ich dachte: „Nun aber!“ geschah das nächste Unglück das mich weiter lesen ließ und was das Buch eben nicht nur als „Hausfrauen – Erotik- Lektüre“ ausgemacht hat. Tatsächlich mag ich die Geschichte rund um das Grey Szenario. Natürlich braucht es wohl eine menge Zufälle und auch (Baum)Schläge des Schicksals, bevor Mr. Grey real wird, aber ich glaube das hat EL James auch gar nicht versucht umzusetzen. Die Geschichte ist stimmig, interessant und natürlich auch erotisch. Die Charaktere haben tiefe und Wieder Erkennungswert und auch die Liebesgeschichte ist eben mal eine andere. Einzig der immer wieder nach Bestätigung „lauernde“ Christian, das Ana ihn nicht verlässt hat mich Stellenweise etwas frustriert, denn es waren nun eigentlich davon alle überzeugt bis auf Christian selbst. Für eine Ausführliche Rezension besucht mit gern auf meinem Blog! http://calipa.de/2018/02/08/darker-buchrezension/

Es geht mit Christian weiter

Von: Kathaflauschi Datum: 02. February 2018

Ich habe schon die ersten drei Teile der "Fifty Shades of Grey" Reihe verschlungen und auch das Buch "Grey" habe ich mit vergnügen gelesen. Nun habe ich auch dieses Buch verschlungen, der auch wie das Buch "Grey" aus Christians Sicht erzählt wird. Man kennt zwar schon die ganze Geschichte, doch ich finde es sehr spannend, Christians Gefühle kennenzulernen und seine Gedanken zu wissen. Auch wen man noch ein paar Sachen liest, die man noch nicht kennt, da Ana und Christian nicht rund um die Uhr zusammen waren. Überraschend fand ich dabei auch die Momente, an denen Christian an seine vorherigen Beziehungen gedacht hat. Als ich auch das Buch angefangen habe, war ich sofort wieder in Christians Welt und der kompletten Handlung. Es kam mir sogar so vor, als ob ich Grey erst vor kurzem gelesen hatte. Es ist auch wirklich nur eine Nacherzählung der Bücher und somit kommt doch einiges doppelt vor, was man schon kennt. Man blickt Christian tief in die Seele und erfährt auch viel über seine Ängste. Man kann auch viel von ihm nachempfinden. Dabei ist er so kaputt und innerlich zerissen. Dadurch das ich schon alle Charakter in dem Buch kenne, waren mir auch eigentlich so gut wie alle symphatisch. Bis auf ein paar wenige, die wirklich unsymphatisch waren. Man lernt allerdings Ana von einer ganz anderen Seite kennen. Sie hat ihre macken, aber durch Christians Augen lernt man Ana neu kennen. Die Erotik Szenen sind auch zahlreich und gehören schon zur Geschichte. Der Schreibstil war flüssig und locker zu lesen. Wer die anderen Teile der Reihe gelesen hat, hat sich mit sicherheit an den Schreibstil gewöhnt. Deshalb ging das Buch auch flott von der Hand. Man lernt Christian auch immer besser kennen und nicht nur aus der Sicht von Ana. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Christians Sicht erzählt. Mir hat das Buch sehr gefallen und ich freue mich schon, wieder aus Christians Sicht zu lesen.

hat mich in seinen Bann gezogen

Von: Manuela G. Datum: 22. January 2018

Über die Autorin: Nachdem sie 25 Jahre für das Fernsehen gearbeitet hatte, beschloss E.L. James, Geschichten zu schreiben, in die sich die Leser verlieben sollten. Das Ergebnis war die mittlerweile weltberühmte "Fifty Shades of Grey - Trilogie, die sich global mehr als 150 Millionen Mal verkaufte und in 52 Sprachen übersetzt wurde. (Quelle: Verlag) Zum Inhalt: Klappentext Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance? Meine Meinung: Man ist sofort wieder von der Geschichte gefangen, da es total spannend ist, sie aus Christians Sicht zu hören. Seine Gedanken und Empfindungen werfen oft eine ganz andere Sichtweise auf verschiedene Situationen. Und so kann man im Nachhinein einige seiner Handlungen besser nachvollziehen und sie machen auch Sinn. So ab und an wiederholt sich Christian zwar, aber das tut der Story keinen Abbruch. Ana finde ich zauberhaft und sie hat ihn voll im Griff. Die Charaktere sind sehr authentisch und kommen sehr glaubhaft rüber. Der Schreibstil ist fesselnd und zieht den Leser gewohnt in seinen Bann. Die Autorin hat es wieder einmal geschafft, mich komplett in ihre Welt zu ziehen. Die Geschichte ist spannend erzählt und durch diese andere Sichtweise, erfährt man immer mehr neue Details. So ergibt sich ein ganz neues Gesamtbild, was ich persönlich ganz klasse finde. Cover: Das Cover ist klasse, düster und ein totaler Eyecatcher. Fazit: Obwohl man die Geschichte ja kennt, ist man von dem Buch doch gefesselt und es beschert den Fans der Reihe ganz tolle Lesemomente.

Emotional und intensiv

Von: Lines Bücherwelt Datum: 19. January 2018

Ich muss ja gestehen das ich diese Reihe einfach liebe. Ich kann nicht sagen wie oft ich sie schon gelesen habe. Umso gespannter war ich auf dieses Buch aus Christians Sicht. Ich muss noch anmerken das ich die ganzen negativen Rezension nicht nachvollziehen kann. Ich meine wer die Reihe kennt weiß doch das es sich hierbei um den zweiten Band handelt erzählt aus Christians Sicht. Ich kann also nicht nachvollziehen warum dieses Buch so schlecht gemacht wurde. Zu beginn hatte ich ebenfalls Angst das es vielleicht nur eine lasche Nacherzählung ist. Doch meine Neugierde siegte und ich habe beide Bände innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Dieses Buch ist so viel mehr, es ist intensiv und gibt einen unglaublich emotionalen Eindruck in Christians Gefühlswelt. Den Schreibstil der Autorin liebe ich einfach, sie schreibt so toll. Denn ihr Stil ist locker und sehr flüssig, und dennoch sehr einnehmend. Sie schaffte es mich innerhalb weniger Zeilen in den Bann der Story zu ziehen. Ich habe jedes noch so kleine Detail in mich aufgesogen, ich bekam nicht genug. Leider hatte ich auch dieses Buch wieder viel zu schnell ausgelesen. Christians Sicht selbst zu lesen und mit zu erleben war unglaublich toll. Meine Erwartungen waren hoch, doch was die Autorin hier geschaffen hat übertraf diese bei weiten. Dieses Buch machte mich süchtig, es zog mich immer tiefer in den Bann und ließ mich einfach nicht los. Obwohl ich die ganze Story ja schon kannte schaffte es die Autorin mich dennoch zu begeistern. Es fühlte sich an wie ein nach Hause kommen, ich hatte tolle Lesemomente und bekam nicht genug. Am liebsten hätte ich auch den dritten Band der Reihe gelesen, doch dieser ist leider noch nicht erschienen. Ich hoffe sehr das auch dieser bald erscheint und ich nicht all zu lange warten muss. Klare Empfehlung für alle Fand der Reihe!!! Fazit: Mit "Darker - Gefährliche Liebe" ist der Autorin ein emotionaler und fesselnder Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl. Ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Band der Reihe und kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen.

Nicht neu, aber interessant!

Von: Geschichtentänzer Datum: 11. January 2018

„Shades of Grey“ ist bekanntermaßen ein Phänomen – ein Phänomen, das Million von Menschen (, sind wir ehrlich - vor allem Frauen) mitgenommen hat! Es geht um Sex. Schon klar. Aber auch andere Themen spielen eine Rolle, denn E. L. James hat ihren Charakteren mehr angehängt, als viele glauben wollen. Vor allem der vielschichtige Christian Grey fasziniert die Fans, denn sein Gefühlsleben ist schwer erfassbar. Und deswegen hat die Autorin E. L. James beschlossen, die drei Bücher auch aus seiner Sicht zu veröffentlichen. „Darker“ ist nun bereits der zweite Teil von SoG, der aus Christians Sicht verfasst wurde. Er bietet Unterhaltung und die ein oder andere Zusatzinformation. Für wahre Fans ein Muss, für alle anderen kein Buch, das die Welt verändern wird. Klappentext Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance? Meinung Ich bin vor einigen Jahren zum SoG-Fan mutiert. Ich habe die Bücher geliebt, sie sogar mehrfach gelesen und auch die Filme fand ich gar nicht so schlecht, wie alle behaupten. Deswegen habe ich bei Erscheinen auch „Grey“, den ersten Teil aus Christians Sicht, gelesen. Er hat mir wirklich gut gefallen und deswegen war mir klar, dass ich auch „Darker“ lesen musste. Vor allem, da ich den zweiten Teil immer am allerliebsten mochte. Allerdings kämpfte ich ein wenig mit dem Buch. Woran das lag, ist nicht unbedingt offensichtlich und hat mehrere Gründe. Aktuell habe ich wahrlich Zeitmangel, weshalb ich nicht schnell vorankam. Ein Grund, für den das Buch nichts kann. Der andere hat aber durchaus mit der Geschichte zu tun. Als Fan kennt man die Geschichte. Vielleicht sogar zu gut – und das ist schlecht. Denn es ist kein Hexenwerk, zu erkennen, dass das Unbekannte bei diesem Buch nicht überwiegt. Man hat einen anderen Erzähler, einen anderen Protagonisten, der aus der Ich-Perspektive erzählt und dadurch auch neue Erkenntnisse liefert. Aber die Story ändert sich nicht. Natürlich nicht. In „Gefährliche Liebe/Darker“ sind Ana und Christian die meiste Zeit beisammen, weshalb man die Szenen so oder so ähnlich bereits kennt. Dem Leser werden nun die Gefühle von Christian vermittelt und das gefiel mir durchaus! Ich finde, dass man sich an seine Figur antasten kann, ein paar Dinge werden klarer und seine Entwicklung wird deutlich. Ich mochte seine Gedankenwelt (, ja, ich weiß – klingt krank) und seine selbst gesetzten Kommentare zu seinen eigenen Äußerungen. Er beweist durchaus Humor. Außerdem himmelt er Ana an, er liebt sie. Natürlich kommt auch sein Bedürfnis nach Kontrolle und Dominanz durch, aber oft auf eine niedliche Weise. Er ändert sich vollkommen und das aus seiner Perspektive zu erleben ist sehr interessant! Deswegen habe ich das Buch auch gern gelesen. Aber in gewisser Weise hat es dennoch seinen Reiz verloren, da man die Ereignisse einfach zu gut kennt. Immer, wenn Ana und Christian getrennt waren, gefiel mir das Buch deutlich besser. Denn man bekommt mehr von Christians Alltag mit oder lernt, wie er mit seinen Mitarbeitern umgeht. Besonders spannend fand ich die Erklärung mancher Dinge, die in der eigentlichen Reihe gar nicht so deutlich werden. Das Gespräch zwischen Christian und seiner Mutter, nachdem sie über ihn und Elena Bescheid weiß, war aufschlussreich. Auch, was Christian gemacht hat, als er mit dem Hubschrauber abstürzte oder wie er mit Leila umgeht, nachdem Ana weg ist. Diese Stellen machen das Buch lesenswert. Das, und die Gefühlswelt von Christian. Die Sexszenen, die natürlich oft vorkommen, haben mich nicht so gefesselt, wie in SoG. Allerdings finde ich auch, dass diese Szenen auch aus Christians Sicht eher nach Liebe, als nach purem Sexismus klingen. Zumindest huldigt er Ana, auf sehr liebevolle Weise. Die Entwicklung der Liebesgeschichte finde ich gelungen und das Buch zeigt noch einmal eine ganz andere Perspektive, als die bekannte. Zum Beispiel kann ich jetzt viel besser verstehen, warum Christian so sehr zweifelt und auch Anas wechselhaftes Verhalten, das aus ihrer Sicht immer eher Unsicherheit verkörpert, von Christians vollkommen anders interpretiert wird. Die Chemie zwischen dem gesamten Figurenkonstrukt finde ich bei „Darker“ sehr gut. Man taucht noch tiefer in die Materie und als Fan wird man das Buch lieben. Der Schreibstil von E. L. James ist in „Darker“ merklich maskuliner, was ich gut fand. Ich stelle es mir schwer vor, eine Sexszene aus der Sicht des Mannes zu beschreiben, aber es gelingt durchaus. Christian hat seine dunklen Seiten und auch die kommen durch den Stil durch, insgesamt ist das Buch aber flüssig geschrieben. Ich will aber ehrlich sein: Ich habe „Darker“ durchaus gern gelesen. Allerdings muss man nicht zu dem Buch greifen, wenn man die Geschichte bereits gut kennt und keine Leidenschaft für sie entwickelt hat. Denn wirklich vieles an dem Buch ist nach einer Art „Copy-and-Paste“ anzusehen. Die Mails zwischen Ana und Christian bleiben die gleichen und sonderlich innovativ war die Autorin nicht. Das kann sie aber auch nicht. „Darker“ ist meines Erachtens ein sehr schneller und einfacher Weg, erneut viel Geld zu verdienen. Aber das sollte man E. L. James nicht zum Vorwurf machen. Niemand wird gezwungen, das Buch zu lesen. Vielen ergeht es wie mir: Sie greifen gern dazu, auch wenn man den Inhalt bereits kennt. Fazit „Darker“ ist für Fans des SoG-Universums ein Muss. Christian hat wahrlich viele Facetten, doch dieser Roman kann vieles auflösen. Sein Charakter wird transparenter, man kann ihn besser verstehen und kommt auch aus seiner Sicht an den Kern dieser außerordentlichen Liebesgeschichte. Liebe spielt hier wirklich eine große Rolle, genauso wie Sex. Mir hat das Buch gut gefallen und ich wurde unterhalten. Die Szenen, die bisher unbekannt waren, da Ana einfach nicht dabei war, sind die besten. Bei allem anderen muss ich sagen, fehlte mir ein wenig der Reiz. Dennoch vergebe ich vier von fünf Spitzenschuhen.

typisch Grey***

Von: Steffi Datum: 27. December 2017

Inhalt E L James kehrt in die Welt von »Fifty Shades« zurück – mit einer intensiveren und dunkleren Version der Liebesgeschichte, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen hat. Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance? Meinung Mal wieder passt das Cover perfekt zu diesem doch sehr sinnlichen und aufregenden Buch. Es ist zwar sehr schlicht gehalten aber ich finde es sehr passend. Ich würde es als schlichte Eleganz ausdrücken. Gleich als ich erfahren habe das EL James den neues Grey rausbringt habe ich mich total gefreut endlich wieder was aus seiner Sicht zu lesen. Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig und leicht und man konnte sich gut in Christian Grey reinversetzen. Manchmal war er ein bisschen anstrengend aber das muss einfach bei diesen Charakter einfach so sein. Er ist halt sehr bestimmt und dominant. Da ich ja schon "Darker" (Band 2) aus Anna´s Sicht gelesen und verschlungen habe, kann ich euch leider nichts Neues zu diesem Buch erzählen. Ich denke eh das die meisten die Bücher aus Christian´s Sicht kaufen die "Fifty Shades of Grey" kennen und schon gelesen haben. Mein Fazit ist, dass es immer wieder lesenswert ist und das mich es jedes Mal wieder mit nimmt und mein Herz zum Schmelzen bringt. Ich kann es nur empfehlen! Von mir bekommt es 4/5 Sterne! Danke an Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Darker

Von: Tina Datum: 13. December 2017

Ich hatte das Buch schnell durch. Hab s echt genossen. Super geschrieben. Nun hoffe ich wdas es auch Christian s Sicht noch einen 3. Teil gibt. Ich liebe diese Bücher. Wie sich der Charakter durch Liebe ändert ....

Einfach nur genial

Von: Dinchens Welt der Bücher Datum: 11. August 2018

Auch der 2. Band aus der Sicht von Christian hat mir wieder sehr gut gefallen. Man erhält, wie auch bereits im 1. Band, einige Einblicke in seine Gedanken und Gefühle. Nun freue ich mich auf den 3. Band, der hoffentlich demnächst kommen wird.

Darker

Von: Lou Datum: 20. May 2018

Wer mich schon länger verfolgt weiß ich liebe die Reihe rund um Ana und Christian. Ebenso groß war die Freude meinerseits, als ich hörte, dass es nach 'Grey' ein weiteres Buch aus der Sicht von Christian geben wird.. Und dann war es da. Ich war schon immer ein Fan der Hörbücher, weil ich auch die erste Trilogie erst nur als Hörbuch gehört und geliebt habe. Als dann 'Grey' als Hörbuch erschien, fand ich es nicht so gut. Mir hat der Sprecher einfach nicht gefallen, also habe ich nur das Buch gelesen. Als dann bekannt wurde, dass es bei 'Darker' einen anderen Sprecher gibt, habe ich mich gefreut, da ich die Stimme einfach angenehmer und passender fand. Also habe ich das Hörbuch angefragt und es sogar bekommen. Parallel zu dem Hörbuch habe ich noch das Buch gelesen und konnte direkt wieder in die Welt rund um Christian und Ana eintauchen. Kommen wir noch zu der Aufmachung von Buch und Hörbuch. Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, war ich skeptisch es sah einfach ein wenig seltsam aus, aber wenn man es sich mal genau ansieht, merkt man wie durchdacht die Covergestaltung eigentlich ist. Der rote Strich unter dem Titel, sieht aus wie Lippenstift und genau dafür steht er schließlich auch. Für das Grenzen markieren auf Christians Oberkörper. Und dann ist da im Hintergrund eben der besagte Oberkörper. Auf der Rückseite des Buches erkennt man noch vereinzelt die Brandnarben, die Christian hat. Obwohl ich zu Beginn skeptisch war, bin ich jetzt sehr überzeugt von dem Cover. Aber es kommt ja nicht nur auf das äußere an. Da das Buch quasi ein zweiter Teil ist, möchte ich hiermit nochmal betonen, dass diese Rezensionen Spoiler für die vorhergegangenen Bände enthalten könnte! Wie es nach der Trennung im Ende des ersten Teils weitergeht, weiß wahrscheinlich jeder, der die Trilogie schon gelesen hat, aber in 'Darker' bekommt man noch ein paar sehr interessante Einblicke in Christians Kopf, Erinnerungen aus seiner Kindheit, Ängste und Zweifel, die einen Christian noch besser kennen lernen lassen, was mich sehr begeistern konnte. Ich fand diese verdrehten Gedankengänge und die Unsicherheit von ihm sehr interessant. Aber auch die Art und Weise wie er Ana beschreibt ist interessant, gerade wenn man zu den Szenen noch die Gedanken und Gefühle von Ana selbst und ihrer Inneren Göttin im Kopf hat. Manchmal sind die beiden Wahrnehmungen so unterschiedlich. In Momenten, in den Ana unsicher war, empfindet Christian sie als stark und wunderschön. Diese kontroversen haben mir sehr gut gefallen. Das Hörbuch bekommt von mir auf jeden Fall die 5 Sterne! Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich hoffe dass es auch noch einen dritten Teil aus der Sicht von Christian geben wird und bin schon sehr gespannt auf die Umsetzung!

besser als das Original

Von: 78sunny Datum: 08. March 2018

Ich habe die Shades of Grey Trilogie bereits vor Jahren gelesen/gehört und fand sie recht gut. Zumindest so gut, dass ich es gern noch einmal lesen wollte. Auch wenn ich sonst eher nichts von Büchern halte, die den selben Inhalt haben, wie bereits erschienene und nur aus einer anderen Perspektive erzählt werden, fand ich es in diesem Fall sehr praktisch. Wenn es also Bücher gibt, die man gern noch einmal lesen möchte, dann doch noch lieber aus einer anderen Perspektive. Allerdings war dies nicht der einzige Vorteil dieses Hörbuches, aber dazu später mehr. Ich kann schon jetzt sagen, dass ich Lesern, die die Shades of Grey Bücher nicht gelesen haben, immer zu dieser Variante hier, aus Christians Sicht, raten würde. Band 2 der Shades of Grey Trilogie hat mir damals deutlich besser gefallen als Band 1. Trotzdem schlägt „Darker“ es um Längen. Ich empfand es so viel angenehmer, die Geschichte aus Christians Sicht zu hören. Anas Gedanken waren mir ehrlich gesagt oft zu naiv und albern. Christian wirkt viel erwachsener und abgeklärter. Außerdem bietet seine Vergangenheit und seine seelische Zerrissenheit deutlich interessanteren Stoff, um dies direkt aus seiner Sicht zu erfahren. Inhaltlich hebt "Darker" sich von "Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen" deutlich ab. Es ist schon eine ganze Weile her und ich kann daher nicht mehr mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit sagen, wie unterschiedlich die beiden Varianten sind, aber rein vom Gefühl her waren sie unterschiedlich genug, um die Varianten selbst mit einem kürzeren Abstand als meinen zu lesen. Ganz deutlich war es aber an bestimmten Szenen auszumachen. Zum einen erfährt man in diesem Buch nicht, was Ana mit manchen Charakteren bespricht (zum Bsp. mit Christians Psychiater). Da hatte ich schon ein wenig das Gefühl Christian überlegen zu sein, da ich ja die Bände aus Anas Sicht gelesen hatte und somit mehr wusste. Das brachte mich schon zum schmunzeln. Toll war es dann Szenen mitzuerleben, die einem in Anas Variante verbogen blieben. So zum Beispiel der Hubschrauber-Absturz, Christians Kindheitserinnerungen und mehr. Auch die kleinen Interaktionen zwischen Christian und seinem Bodyguard fand ich toll. Christians Familienleben und seine seelischen Probleme kommen natürlich ebenfalls deutlich besser hervor. Allgemein (mal weg von den Vergleichen zu Anas Version) hat mir der zweite Teil der Reihe deutlich besser gefallen als der erste. Im ersten fand ich viele von Christians Gedanken eher verstörend und unsympathisch. Das war in diesem Band gar nicht mehr so. Natürlich fand ich auch jetzt noch einige Aktionen von ihm und etliche Reaktionen von Ana nicht so ganz nachvollziehbar und übertrieben, aber es passte einfach zu den beiden. Irgendwie macht es ja auch den Reiz von Büchern aus, wenn sich Charaktere entgegen den eigenen Vorstellungen benehmen. Die erotischen Szenen finde ich mittlerweile viel angenehmer zu lesen/hören. Man hat das Gefühl Christian ist nicht mehr ganz so dominant und aggressiv. Man merkt ihm einen deutliche Entwicklung an. Anas Äußerungen und Entscheidungen kann ich aber oft nicht nachvollziehen und ich finde sie teils sehr widersprüchlich. An Christians Stelle würde ich da auch total unsicher sein, was sie nun eigentlich will und was nicht. Da in diesem Band aber alles auf Einvernehmliches und vorsichtiges Herantasten hinausläuft, gefiel es mir viel besser als in Band 1. Wirklich hervorzuheben im Gegensatz zu der Original-Trilogie ist der Sprecher. Er macht seine Arbeit einfach unglaublich gut. Er ist ruhig, betont sehr gut und bringt Emotionen herüber ohne alles künstlich aufzubauschen. Mark Bremer könnte ich ewig zuhören. *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Ich habe es sehr genossen den zweiten Band der Fifty Shades of Grey Trilogie noch einmal aus Christians Sicht zu erleben. Man bekam viele neue Einblicke und der Sprecher ist einfach großartig. Ich hoffe sehr, dass auch der letzte Teil noch aus Christians Sicht geschrieben werden.

Sehr gut vertontes Hörbuch

Von: Carolin Datum: 16. February 2018

Zunächst erstmal Danke an den Verlag, der mir dieses Hörbuch kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Denn obwohl ich das Buch aus Anastasias Sicht schon vor 2 Jahren gelesen habe, war ich trotzdem an dem Buch aus Christians Sicht interessiert. Schon damals habe ich die vollständige Reihe geliebt, hauptsächlich weil ich Anastasia und Christian ins Herz geschlossen habe. Und deshalb wollte ich die Geschichte noch einmal erleben, nur eben mit Christians Gedanken. Genau genommen ist es exakt dieselbe Geschichte mit denselben Dialogen, nur bekommen wir jetzt Kindheitserinnerungen und Gedanken von Christian zu hören. Das sind Dinge, die er nie Ana erzählt hat, weshalb es ganz interessant war. So erfährt man auch, welche Albträume er hat oder wie unsicher er doch in Wahrheit ist. Sein Selbstwertgefühl ist viel geringer als man von außen betrachtet denken würde. Und durch diese kleinen Zusatzinformationen langweilt man sich auch nicht, ansonsten ist es genau dasselbe Buch. Dennoch habe ich es genossen, zumal der Sprecher Mark Bremer eine sehr angenehme Stimme hat und ein gutes Sprechtempo. Nicht zu langsam und auch nicht zu schnell. Des Weiteren hat er die Stimme für Ana oder die der Mutter sehr gut gememt. Wenn ihr euch deshalb unsicher seid, wäre eine Hörprobe sehr zu empfehlen. Tja, was soll ich noch sagen? Ich habe die Geschichte schon aus Anas Sicht geliebt, schlichtweg weil ich der Meinung bin, dass beide Charaktere sich im Laufe des Buches, aber auch im Laufe der kompletten Reihe, weiter entwickeln und auch die Beziehung zwischen den beiden wird immer zärtlicher und liebevoller. Nun bekommt man nämlich auch mit, wie sich Christian für Ana verändert und wie sehr er sie wirklich liebt. Das macht seine Person an sich natürlich viel plastischer und realistischer. Dennoch muss ich einen halben Stern abziehen, weil ich manchmal etwas gelangweilt war und die Plot Twists für mich eben keine mehr waren. Fazit Ich kann das Buch aus seiner Sicht jedem empfehlen, der die Reihe wirklich liebt und mehr erfahren möchte, ansonsten könnte es einen vielleicht langweilen oder enttäuschen. Wer sich aber dafür entscheidet, die Reihe weiter zu verfolgen, der sollte sich das Hörbuch zu Gemüte führen. Das Buch ist sehr gut vertont und da es als mp3-Format verfügbar ist, kann man es gut unterwegs auf dem Handy hören.

Darker - Fifty Shades of Grey || Hörbuch || Vergleich Brehmer vs Kautz

Von: Mrs Bird Datum: 29. December 2017

Ich finde das Buch gut; der erste Teil Christian im Vergleich war ein etwas "spritziger". Beide Christian Teile als Hörbuch im Vergleich: Mark Brehmer für Dokus - ok kann passen. ABER als Sprachrohr für diese Rolle auf gar keinen Fall - sorry. Stimmfarbe passt für mich nicht und man hört ca. 20 Jahre an Altersunterschied ;-) Martin Kautz: Mega!!!!!!!! Hier passt Stimmfarbe und "Alter der Stimme" hervorragend. Betonungen im 1. Christian Hörbuch auch frischer, teilweise herrlich ironisch, gefühlvoll, authentisch - man litt auch richtig mit an den Stellen, wo er verzweifelt über den Verlust von Ana war. Fazit: Lieber Hörverlag - sollte EL James 3. Teil von Christian selbst erzählt bringen - bitte gelesen von Martin Kautz!!!!!!!!

Hörenswert****

Von: Steffi Datum: 27. December 2017

Inhalt Die Weltsensation geht weiter: Band 2 von »Fifty Shades« aus Christians Sicht erzählt Ihre sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Um sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber dazu muss er sich den Schrecken seiner Kindheit, den Dämonen in seinem Innersten und den Obsessionen seiner ehemaligen Geliebten stellen ... Gelesen von Mark Bremer. (2 MP3-CDs, Laufzeit: ca. 18h 36) Meinung Mal wieder passt das Cover perfekt zu diesem doch sehr sinnlichen und aufregenden Buch und in diesem Fall Hörbuch. Es ist zwar sehr schlicht gehalten aber ich finde es sehr passend. Ich würde es als schlichte Eleganz ausdrücken. Die Stimme war sehr ansprechend und angenehm. Mir hat es im Allgemeinen sehr gut gefallen. Man konnte sich gut in die Geschichte reinversetzen. Manchmal war er ein bisschen anstrengend aber das muss einfach bei diesen Charakter einfach so sein. Er ist halt sehr bestimmend und dominant. Mein Fazit ist, dass es immer wieder hörenswert ist und das mich es jedes Mal wieder mit nimmt und mein Herz zum Schmelzen bringt. Von mir bekommt das Hörbuch zu "Darker" 4/5 Sterne! Danke an den Hörverlag für das Rezensionsexemplar!