An diese 3 Männertypen solltet ihr nicht geraten!

© Mubariz Mehdizadeh / Unsplash

Denkt an eure letzten Beziehungen zurück: Woran sind sie gescheitert? Was waren die Gründe für das Aus?

Oft lassen sich daraus – nüchtern betrachtet – wertvolle Rückschlüsse ziehen. Denn was vereint all eure Ex-Freunde? Sie wurden von euch ausgesucht! Und vielleicht steht ihr genau auf diesen einen komplett verkorksten Männertyp.

Okay, Schlägertypen und andere gewalttätige Männer rechnen wir jetzt nicht dazu – die gehen eh schon mal gar nicht. Aber wir finden auch: Das sind die drei schlimmsten Männertypen, die ihr euch besser nicht mehr antun solltet!

  1. Pedantisch
    Er hält es sehr genau und will in allem eine Mitspracherecht haben: Wie ihr euch kleidet, wie ihr die Wohnung putzt, was ihr gemeinsam macht. Und natürlich weiß er auch, was ihr gerne im Restaurant zu essen hättet. Bloß nicht! Ein Mann sollte euch niemals so sehr in Beschlag nehmen, dass er all eure Wünsche und euren Charakter erdrückt und komplett über euch bestimmt!
  2. Dominant
    Mr. Dominant ist zwar weniger nervig als Mr. Pendantisch (und vor allem megagut im Bett), aber auf Dauer ist er zu egoistisch für euch. Er sucht den gemeinsamen Urlaub aus, bucht das Restaurant und gibt im Bett im Ton an. Das Schlüsselwort ist allerdings Gleichberechtigung: Nur wenn ihr mitsprechen könnt, macht eine Beziehung so richtig Spaß.
  3. Extrem
    Er hat krasse manische Phasen, die ihr am Anfang spannend fandet. Sein Drang nach Spaß und Abenteuern reißen euch mit. Allerdings bemerkt ihr irgendwann, dass er keine Grenzen kennt, gerne mal trinkt und das Vorspiel für krasse Sexstellungen opfert. Er mag es extrem – und vergisst dabei häufig, auf das Tempo von euch zu achten … und langweilt sich im schlimmsten Fall mit euch und ist weg – auf Nimmerwiedersehen.

Nicht leicht hat es Livy. Die schüchterne Kellnerin in London mit einem ziemlich langweiligen Leben bei ihrer Oma hat es am liebsten ruhig … bis eines Tages der Kaffeehasser M. in ihrem Café erscheint – und sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Blöd nur, dass er sich nur unter einer Bedingung mit ihr einlässt: Er will nur eine leidenschaftliche Nacht mit ihr verbringen … Was für ein Geheimnis verbirgt M.? Und wäre er ein Kandidat für einen Mr. Pendantisch? Hoffentlich nicht, denn seine blauen Augen haben auch uns verzaubert!

Jodi Ellen Malpas

One Night - Die Bedingung

One Night - Die Bedingung Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.